Toxo ,wer kennt sich aus?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von cindy1606 02.01.11 - 06:34 Uhr

Guten Morgen,

habe Toxoplasmosetest machen lassen und mein FA meinte ich wäre positiv,kann also alles essen und trinken.
Was mich jedoch stutzig macht,ist der kleine Satz:keine Immunität anzunehmen. Also IgG positiv,IgM negativ....was denn nun,positiv oder negativ? Hab erst am 12. wieder einen Termin und werd ihn diesbezüglich nochmal genauer fragen..
glg
cindy
8 ssw

Beitrag von hebigabi 02.01.11 - 07:36 Uhr

Normal ist es so, wenn der IgG positiv ist hattest du mal irgendwann eine Infektion, aber sollte der Titer zu niedrig sein besteht dann wiederrum kein Schutz.

Vielleicht kannst du auch in dem Labor anrufen, welches den Eintrag gemacht hat und dich dort aufklären lassen.

LG

Gabi

Beitrag von wwek 02.01.11 - 09:46 Uhr

Mein Ergebnis ist genauso, ich habe es jedoch nie hinterfragt. Der Doc meinte nur, dass ich schonmal Toxoplasmose hatte und deshalb jetzt nicht auf besondere Lebensmittel achten müsse. Jedoch sollte ich trotzdem während der Schwangerschaft die Katzentoilette nicht sauber machen.

Gerade habe ich ein bisschen gegoogelt:

Toxoplasma-IgM-Antikörper-Test:
- Erbringt ein Test ein negatives Ergebnis, so kann von einer inaktiven (latenten), für eine bestehende Schwangerschaft nicht relevanten Toxoplasma-Infektion ausgegangen werden. Weitere Untersuchungen sind nicht erforderlich. #pro

- Erbringt ein Test ein positives Ergebnis außerhalb einer Schwangerschaft, so sind bei erneuter Schwangerschaft keine weiteren Untersuchungen erforderlich.

- Ist ein Test innerhalb einer Schwangerschaft positiv, so deutet das nicht zwangsläufig auf eine aktive, für eine Schwangerschaft relevante Toxoplasma-Infektion hin. In der Mehrzahl der Fälle liegt eine inaktive oder abklingende (rückläufige) Infektion mit persistierenden IgM-Antikörpern vor. Zur Abklärung ist dasselbe Serum in der nächsten Stufe zu untersuchen.

Toxoplasma-Antikörper-Suchtest (qualitativ)
Hierzu werden Teste sowohl auf spezifische Toxoplasma-Gesamt- als auch auf -IgG-Antikörper angewendet.

Erbringt ein Test ein negatives Ergebnis, so liegt keine Infektion vor. Bei Schwangeren ohne Immunität (s.o.) sind wiederholte Teste möglichst im Abstand von acht, zumindest aber nicht größer als zwölf Wochen bis zum Ende der Schwangerschaft durchzuführen. Darüber hinaus sollte der Schwangeren empfohlen werden, Präventionsmaßnahmen (siehe Prophylaxe) zu beachten.

Erbringt ein Test ein positives Ergebnis, so kann eine inaktive oder aktive Infektion vorliegen, und das Serum ist in der nächsten Stufe auf das Vorliegen spezifischer IgM-Antikörper zu untersuchen. #pro

Beitrag von lena1a 02.01.11 - 12:32 Uhr

Hi,

habe das gleiche Problem. mein damaliger FA hat gesagt ich bin positiv, also muss ich beim Essen auf nichts aufpassen (ausser Listeriose usw.) Danach haben mir 2 Ärzte gesagt ich habe wahrscheinlich keine Immunität und soll lieber aufpassen . Bei mir steht Immunität zweifelhaft. Ich versuche bestimmte Sachen wie Salami usw. zu meiden.

LG Lena