9 wochen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von moisling1 02.01.11 - 08:58 Uhr

guten morgen

vielleicht ist hier jemand mit einer ähnlichen situation!
meine motte 9,5 wochen weint am tag viel!hunger hat sie nicht denn sie schreit den busen an!
sie kann schlecht in den schlaf finden!
nachts schläft sie in etwa 6-8 stunden ohne pause!
ist das nen schub oder hab ich nen schreikind??
sie will weder getragen werden noch hat sie hunger aber sie ist auch nicht zu frieden wenn sie liegen kann!
aahhh alles nicht so einfach zumal ich noch ne tochter von 4 habe die die mama auch mal braucht!
im haushalt mach ich nur das nötigste!
mein mann würde sie gerne nehmen aber der kriegt sie nicht beruhigt!
wer erlebt grad ähnliches und wer kann mir mut machen das es bald vorbei ist?

Beitrag von sbassalik 02.01.11 - 09:29 Uhr

ich mach dir mal mut !!!
muss mich auch beeilen, schreibe also alles klein. ich hoffe das macht dir nix aus.
ich hab auch so ein kind. und noch ein 12 jährige und einen 7 jährigen.
die beiden brauchen auch ihre mama.
desweiteren hab ich noch einen mann...der auch mal seine frau genießen möchte.
eine firma
einen haushalt mit kochen, waschen, putzen.

dann hab ich aber noch was ganz besonderes.
unsere kleine klara. gestern 10 wochen alt.
ich trage dieses kind vom aufstehen morgens bis zum insbettbringen am abend. mache alles MIT kind. von ganz kleinen ausnahmen mal abgesehen. wie z.b. duschen, wc und jetzt grad in diesem moment. deshalb auch meine eile. mein mann macht sie gerade frisch.

aber sonst lässt klara sich auch von keinem tragen, beruhigen oder füttern.

aber soll ich dir was sagen: ich genieße das !!! ( nicht immer muss ich zugeben aber ich versuche immer das gute in der situation zu sehen)

ich hab an meiner grossen (12) gesehen wie schnell man als mama nicht mehr sooo dringend gebraucht wird. oder besser gesagt anders gebraucht wird.
und aus diesem grund versuche ich diese innigen momente mit so einem kleinen wunder ganz für mich zu haben.

und ich kann mich auch in der nacht echt nicht beschweren, nachtflasche gegen 9 und dann erst wieder zwischen 5 und 6, lassen mich auch nachts immer wieder die kraft tanken die ich für den tag brauche.

ich hoffe ich konnte dir bissle mut machen, wünsche dir einen schönen tag mit deiner kleinen und schreib mir doch mal wenn es deine zeit zulässt.

gruss
silke

Beitrag von electronical 02.01.11 - 10:04 Uhr

Hey

Halleluja :-D :-D
Ben ist derzeit auch ähnlich und ich hab die ganze Zeit gedacht ich bin allein damit. Er ist 9 Wochen und 4 Tage alt und ist seit Mittwoch irgendwie anders....
Er trinkt schlecht (manchmal stündlich und dann natürlich nur 50ml), weint total bei der Flasche (keine Ahnung warum), schläft nachts megagut (so 8-9Stunden), wir dürfen ihn nicht ablegen, dann meckert er sofort und er schläft nur in meinen Armen oder auf meiner Brust ein........

Ähnlich oder? Ich kann dir keinen Mut machen, da wir ja auch mittendrin stecken, aber hier ist jemand dem es genauso geht.....

LG Jule