Haarschnitt Mädchen

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von schniefnase 02.01.11 - 13:27 Uhr

Hallo und ein frohes neues Jahr!!!#klee#fest

Ich hab mal ne Frage an die Mädchenmamas!

Meine Tochter (fast 4) hat mittlerweile schöne lange Haare #verliebt
ABER total dünne!
Vorne an der Stirn kommen ständig neue Reihen Haare dazu, die ich dann zurückklammerle. Allerdings hält kein Spangerl länger als 15 Min. - dann rutscht alles raus.
Und wenn ich die "Pony-Partie" hinterklemm, sieht man voll die Kopfhaut- und das sieht echt nicht schön aus!
Ihr stehen auch immer diese kurzen, nachwachsenden Haare zu Berge...
Schaut hald auch leicht schlampig aus.

Jetzt frag ich mich, ob ich ihr nen richtigen Pony schneiden lassen soll #kratz
Die Frieseurin meinte mal, daß sie irgendwann dickere und vor allem mehr Haare bekommt - aber bis dahin?

Wie haben andere Mamas das gemacht?
Meine Kleine will auch ihre Länge unbedingt behalten!

Wäre für Tipps echt dankbar!

Liebe Grüße
Schniefnase

Beitrag von pinklady666 02.01.11 - 13:34 Uhr

Hallo

Marie hatte bisher immer ein Pony. Jetzt ließ allerdings ihre beste Freundin ihr Pony lang wachsen, da muss Marie natürlich nachziehen.
Wir haben gerade die blöde Länge. Hinters Ohr klemmen klappt noch nicht, die Haare sind aber schon so lang, dass Marie ständig einen Vorhang vor den Augen hat.
Spängchen halten nicht. Also mach ich ihr ein Zöpfchen auf den Kopf. Das hatte sie als Baby auch immer. Und jetzt, wos immer länger wird kann man die Haare aus dem ersten Zöpfchen schon mit dem längeren Deckhaar in einem zweiten Züpfchen nach hinten fixieren (ab und zu mach ich auch mehrere Zöpfchen hintereinander, das sieht echt schön aus). So haben die Haare halt und stören Marie nicht zu sehr.

Liebe Grüße

Bianca mit Marie Danielle (*21.06.2007) und Krümelchen (ET 22.06.2011)

Beitrag von silsil 02.01.11 - 13:35 Uhr

Hallo,

meine Tochter hat ja seit sie ein Baby war dickes, volles Haar. Inzwischen mußten wir hinten schon mehrmals schneiden (leider auch die süssen Babylöckchen) und Pony wird regelmässig geschnitten.

Alles andere würde sonst ständig in die Augen hängen und beim Spielen stören. Bei uns hebt wegen der dicke der Haare auch keine Spange.

Was spricht gegen einen Pony und einen Schnitt in der Länge. Man kann sie doch trotzdem wachsen lassen.:-)

lg
Silvia

Beitrag von maschm2579 02.01.11 - 14:13 Uhr

Hallo,

wir nehmen immer den Pony und machen ihn nach hinten. Kann Dir gerade schlecht erklären wie ich das meine. Also den Pony in der Mitte zusammen und mit der Spange nach hinten.

Weißt wie ich das meine?

Sieht niedlich aus und nicht so zottelig... meine Tochter hat wie Du nur so dünne Flusen

Ansonsten www.bellamia-schleifen.de Die haben Spangen die an einer Strähne halten.

lg maren

Beitrag von schniefnase 02.01.11 - 17:16 Uhr

Danke!
Wegen der Spangerl werd ich gleich mal schauen!

LG, Schniefnase

Beitrag von schniefnase 02.01.11 - 17:30 Uhr

Ach ja, wir nehmen den langen Pony auch immer auf dem Oberkopf zusammen und dann kommt ein Spangerl rein.
Aber da da immer neue Haare nachwachsen und der Rest sehr dünn is, hält nix und mann sieht die Kopfhaut...

Beitrag von freyjasmami 02.01.11 - 14:14 Uhr

Solche Haare hatte meine Tochter auch lange!(das erste Foto im KiGa mit 3 J. zeigt das deutlich - ein dünner Pinselzopf auf dem Oberkopf ;-))

Mittlerweile sind ihre Haare sooo dick, das normale Gummis nicht mehr halten..sie hat genauso dicke Haare wie ich. Das ist auch nicht mehr schön, weil sämtliche Klämmerchen und Gummis für Mädchen zu klein sind.

Meine Cousine hat die Haare ihrer Tochter so etwa kinnlang als Bob schneiden lassen. Das sah immer ordentlich und gepflegt aus. Den Pony immer seitlich mit ner Spange weggeklemmt. Find ich sehr süß für kleine Mädchen #verliebt

Was nützt die Länge, wenn es nur Fusseln sind?

LG, Linda

Beitrag von schniefnase 02.01.11 - 17:21 Uhr

Hallo Linda!

Dann besteht ja für uns vielleicht auch noch Hoffnung!
Wobei die Länge nicht das Problem ist.Von hinten sieht es schön aus, nur oben auf dem Kopf nicht...Da kommen eben immer neue kurze Haare nach.

Lg,Schniefnase

Beitrag von freyjasmami 02.01.11 - 18:43 Uhr

Hallo,

ja Hoffnung besteht noch!

Mein Sohn kam mit reichlich Haaren zur Welt, die wurden dann dünner, mittlerweile sind sie wieder recht voll (meine Tochter hatte in dem Alter vllt. 1/3 von seinen Haaren).
Aber er hat noch immer "Geheimratsecken", eine Kurzhaarfrisur oder nach oben stylen geht gar nicht. Auch diese Geheimratsecken hatte unsere Große - alles weg.

Ich vergaß vorhin:

Meine Tochter trug immer Seitenscheitel und 2 seitliche, geflochtene Zöpfchen. Stand und steht ihr immer gut! Den Pony haben wir dann seitlich mit ner Spange weggeklemmt.

Ansonsten trug sie halt lange ein Zöpfchen mit den Haaren vom Oberkopf mitten auf dem Kopf. Da fallen auch die kurzen Flusen zwischendrin nicht auf.
Haarbänder sind auch ne gute Idee.

Ansonsten versuch mal die hochstehenden Flusen mit Kämmspray oder etwas Creme zu bändigen!

LG, Linda

Beitrag von zahnweh 02.01.11 - 14:26 Uhr

Hallo,

meine hat, im Gegensatz zu mir, sehr dünne und wenige Haare.
Als der "Pony" noch in die Augen stand, hat sie Haarbänder getragen. So ähnlich wie beim Tennis/Sport, nur eben aus Stoff statt Frottee. gibt es in tollen Farben, mit und ohne Muster, mit und ohne Glitzer.

Jetzt reicht der "Pony" zum hinten zusammenbinden, die Stirnbänder hat sie trotzdem oft drin. :-)

Beitrag von schniefnase 02.01.11 - 17:23 Uhr

Hallo!

Wir haben auch so gefühlte 100 Haarbänder, aber die halten nicht...#aerger
(Bei mir aber auch nicht)

Lg,Schniefnase

Beitrag von zahnweh 02.01.11 - 17:35 Uhr

Achso, ich sollte erwähnen, dass ich mit Haarbänder, die Stirnbänder meinte.

Haargummis haben wir auch sehr viele. Die halten grade mal zum Essen, damit nix reinhängt, nach rutschen sie oft wieder raus.

Beitrag von cori0815 02.01.11 - 14:27 Uhr

hi Schniefnase!

Meine Tochter (3,5) hat sehr viele, aber sehr feine Haare. Und da sie bis vor kurzem keine Zöpfe und Spangen mochte, habe ich ihr die Haare immer auf Schulterlänge gekürzt und einen brauenlangen Pony mit leicht franseliger Schnittkante geschnitten.

Und trotzdem fallen immer noch lange Strähnen von hinten und von den Seiten vor ihre Augen. MICH nervts, sie anscheinend nicht. Die Zöpfchen- und Spangenvarianten finde ich gerade jetzt im Winter (Mützenzeit) echt nervig. Denn nach der Mütze kann ich alles wieder neu bändigen. Darum wird der Pony auch weiterhin nachgeschnitten werden.

Wenn sie ein Vorschulkind ist, darf sie entscheiden, ob sie den Pony wachsen lassen möchte oder nicht. Bis dahin bleibt auch die Schulterlänge beim Rest so erhalten.

LG
cori

Beitrag von fruehchenomi 02.01.11 - 16:29 Uhr

Da Enkelmaus Leonie leider keine Haare, sondern dünne "Fusseln" hat, kommt automatisch nur ein Kurzhaarschnitt in Frage. 3 Wirbel am Hinterkopf sorgen auch nicht gerade für leichte Kämmbarkeit #schwitz
Die Friseurin meint aber, schön langsam würden sie etwas dicker.
Auf meiner VK siehst Du ein Foto, was ich unter "Fusseln" verstehe #freu
Auch wenn Deine Tochter die langen Haare behalten will, würde ich ihr vielleicht einen halblangen Stufenschnitt machen lassen, dass sie nicht so schlampig aussieht, dazu einen richtigen Pony. Ich finde, dünn und lang sieht einfach nicht so gut aus, irgendwann werden sie schon mehr. :-)
LG Moni

Beitrag von schniefnase 02.01.11 - 17:26 Uhr

Hallo Moni!

Leonie is ja echt süß!
Bei Lina ist die Länge nicht das Problem. Von hinten schaut´s gut aus, nur oben auf dem Kopf ist es so fusselig...
Aber vielleicht versuchen wir´s wirklich mal mit nem Stufenschnitt!#freu

Lg,Schniefnase

Beitrag von jule2801 02.01.11 - 16:52 Uhr

Hallo,

ich habe bei meiner Tochter die Haare immer recht kurz gehalten bis dass sie etwas dicker wurden. Sie hat bis vor kurzem auch noch Pony getragen, da sie irgendwie mega Geheimratsecken hatte und die Haare da erst noch wachsen müssen. Seit ca. 8 Wochen lassen wir das Pony wachsen und mittlerweile sieht es auch ganz gut aus wenn man sie zurück kämmt.

lg Jule!

Beitrag von loonis 02.01.11 - 19:26 Uhr



Meine Kleine ist knapp 4 u. hat nen längeren Bob ...
nen richtigen Pony mag ich nicht...
ich flechte ihr d.Haare auch oft so:

http://s13.directupload.net/file/d/2392/o2xzhusm_jpg.htm


da flechte ich den Pony dann mit rein.

LG Kerstin

Beitrag von gingerbun 02.01.11 - 22:16 Uhr

Also ich schneide meiner Tochter seit bestimmt 1,5 Jahren die Haare. Sie wurden immer dichter und dicker und jetzt hat sie einen Pony und einen Bob. Steht ihr gut und sie lässt sich die Haare von mir immer gerne schneiden.
Sie ist seit Oktober 3 Jahre alt. Kann sein dass ein Bild in der VK ist, weiss aber nicht ob es aktuell ist. Für mich sind Bob und Pony einfach praktischer.
Britta

Beitrag von myfee 02.01.11 - 22:25 Uhr

Hallöchen!!

Also ich bin selber Friseurin und ich find ein Pony bei Mädchen nicht so toll!!!!!Wir als Kinder fanden es ja früher auch nicht so toll ein Pony zu haben!!!Also ich fand das immer schrecklich!!!!!!
Mein vorschlag immer wieder die Spitzen schneiden lassen und viele Zöpfe machen mal ein Bauernzopf mal ein Pferdeschwanz oder die obere partie nehmen und nur die Flechten oder mal zwei Zöpfe flechten!!!!
und BITTE KEINE HAARGUMMIS MIT METALL!!!!!!!!!!!!!!
die können die Haare abbrechen!!!!!!
Also nur Haargummis wo kein Metall dabei ist!!!!!!!
Aber das A und O ist die haare regelmässig schneiden zu lassen!!!!!
Oder gib deiner Tochter ein Haarreif!!!!
Versuch die Vorderne Partie zu flechten!!Das überbrückt die Wachstumsphase bis die Ponypartie lang genug ist!!!!

GLG