An die Mamis mit drei Kindern...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ally28 02.01.11 - 13:33 Uhr

Hallo!
Wir haben bereits zwei Jungs und eigentlich bin ich mir sicher, dass wir im Mai für Nr. 3 das üben anfangen wollen. Nun ist es aber so, dass unser Großer (fast 4) ein richtiger Trotzkopf ist (liebenswert, aber manchmal seeehr anstrengend), der Kleine (fast 2) dafür so richtig schön ausgeglichen und einfach viel ruhiger als sein Bruder es jemals war. Und nun meine Frage: Ist es denn dann gut, noch ein Drittes zu bekommen? Ich habe einfach Angst, dass der Kleine dann seine Ausgeglichenheit verliert. Schweirig zu erklären, aber ich frage mich halt, ob der Wunsch nach Nr. 3 nicht vielleicht doch etwas egoistisch ist? Ich kenne nur ein "Sandwich-Kind" und sie war immer zufrieden damit... Ich suche einfach nur Erfahrungen von euch... Wie geht es euren Sandwich-Kindern? Oder auch euren Großen? Wie lief das? Altersabstand wäre bei uns etwa Großer 5, Mittlerer 3 und der/die Kleine Baby...
Danke!
Ally :-)

Beitrag von nine-09 02.01.11 - 13:40 Uhr

Hallo,

ich habe im September mein drittes Kind bekommen. Meine Große wird nun 13 Jahre,die mittlere ist 5 Jahre und der Kleine ist 4 Monate. Alles in allem würde ich sagen das unsere mittlere besser damit klar kommt als die Große damals wo die mittlere kam. Sie ist hin und weg von ihrem Bruder. Anstrengend ist es schon,aber auch schön.

Wann der richtige Zeitpunkt ist kann man nie sagen,ich bereue es nicht...:)

LG Janine

Beitrag von coolkittycat 02.01.11 - 15:46 Uhr

ich find es so süß, dass du dir solche gedanken machst. mein ist ein mittleres sandwichkind. sein bruder hat ebenfalls drei kinder.
wenn man genug zeit und geld für drei kinder hat, sehe ich da wirklich kein problem. man muss die geschwister eben altersgemäß miteinbinden. das ist ja beim 2. schon so.
außerdem wird sich doch der grundcharakter deiner jungs nicht ändern nur weil noch ein baby ins haus kommt.
wenn ihr euch ein 3. kind wünscht, dann ist es richtig.
egoistisch sind andere dinge.
viel erfolg-und wenn ihr es nochmal wagt- wünsch ich euch ein gesundes kleines menschlein!

Beitrag von mara30 02.01.11 - 19:32 Uhr

Hallo Ally,
meine Große war 4 und die mittlere war 2 als unser drittes Kind auf die Welt kam. Beide lieben das Baby abgöttisch und es gibt keine Eifersucht. Der mittleren geht´s als Sandwich-Kind prima. Allerdings finde ich drei Kinder mit dem geringen Altersabstand super anstrengend und heftig für uns Eltern. Also nicht "das 3. Kind läuft so mit".
LG
Mara