Zwillingsfrage

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tigertier 02.01.11 - 13:37 Uhr

Hallo,

ich hab da mal ne Frage...
Ne gute Freundin von mir ist schwanger mit Zwillingen. Ich glaub mitte Mai ist ET.
Sie hat schon zwei Kinder (3 und knapp2), die beide ca. 2Wochen vor ET auf die Welt kamen.
Jetzt möchte sie wieder in der Klinik entbinden in der sie schon die Male davor entbunden hat. Das Problem ist aber da gibt es keinen Kinderarzt(nur auf Abruf) und keine Kinder oder gar Frühchenstation.
Ist das nicht ein bissel gefährlich?
Außerdem rechnet sie eh frühstens Anfang Mai mit der Geburt.Der FA hat sie auch net mal auf die Möglichkeit eines Kaiserschnitt hingewiesen...aber das ist doch gar nicht so selte, oder!?
Ist das nicht zu blauäugig?
Hat jemand Erfahrung oder Anmerkungen?
Vielleicht wär ich da ja zu ängstlcih!?

LG Ina

Beitrag von pumagirl2010 02.01.11 - 13:42 Uhr

Könnte sein das die beiden früher kommen d.h sie müsste in eine andere klinik auch wenn sie in ihre alte klinik geht wird sie in eine andere geschickt/gefahren wo sie frühchenstationen haben weil meistens zwillinge in brutkasten müssen:-D

Beitrag von pueppi706 02.01.11 - 13:49 Uhr

Hallo,

ich würde immer ein KH mit Neugebohrenen-Intensivstationen habt, kann ja nicht schaden, weil man nie weiß, was passiert.

Beitrag von osterglocke 02.01.11 - 13:55 Uhr

Hallo #winke,
naja, erstmal denke ich, dass sie selber wissen muss wohin sie gehen möchte...
Bei uns im KH (mit Kinderarzt) nehmen sie halt erst Schwangere ab der 28. SSW auf, im anderen KH (ohne Kinderarzt) erst ab der 36. SSW. Alle anderen werden eh weiter weg geschickt, damit eine gute Versorgung der Frühchen gewährleistet ist.

Ich rechne auch nicht mit einem Kaiserschnitt. Der FA wird mich schon früh genug daraufhin weisen wenn die zwei #baby#baby ungünstig liegen...

Wenn alles gut aussieht finde ich es nicht gefährlich in ein normales KH zu gehen. Wenn sich zu früh was tut, schlagen eh die Ärzte Alarm...

LG
Osterglocke + #ei#ei 19.SSW

Beitrag von adventicia 02.01.11 - 18:44 Uhr

Hallo Ina!
Vorab ich bin eine "Zwillingsmama";-)...

Also für mich war es sehr wichtig einfach zu wissen, dass wenn mal was mit den Kindern gewesen wäre, sie da sofort hätten versorgt werden können!!! Denn die Vorstellung das sie sie dann hätten wegbringen müssen und ich hätte da bleiben müssen wäre einfach schrecklich....aber letztendlich muss das jeder für sich selber entscheiden!

Ich hätte die beiden gerne spontan bekommen wenn es möglich gewesen wäre! Aber da Fynn die Nabelschnur um den Hals hatte, sind wir auf Nummer sicher gegangen und haben sie per Sectio holen lassen und das ganze in der 38SSW...:-D
Die beiden waren sehr gut dabei von beginn an.... kannst ja mal auf meiner Vk schauen da steht alles drin!
Und am schönsten war, dass sie von Anfang an mit bei mir auf dem Zimmer sein durfen... nach 5 Tagen sind wir dann alle nach Hause!!!

Hoffe für deine Freundin, dass alles gut gehen wird!!!
Lg
Nicole mit Kevin 6 Jahre und Len&Fynn 13 Monate#verliebt