Legt ihr Wert auf Anrufe zu Feiertagen von der Schwiegerfamilie?

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von lady-anne-boleyn 02.01.11 - 13:51 Uhr

Hallo liebe Leute.

Also ich muss schon sagen, dieses Jahr bin ich richtig enttäuscht was die Anrufe zu Feiertagen angeht. Mein Mann hatte am 5-ten DEZ Geburtstag, und von seiner Familie hat sich keiner (außer der eine Bruder) gemeldet.
Von meiner Familie waren einige sogar zu Besuch und haben Geschenke mitgebracht. An Weihnachten hat sich auch keiner von denen gemeldet, nein es wurde sogar noch Streit angefangen, anstatt Frohe Weihnachten zu wünschen. #augen An Silvester bekam man auch kein einziges Lebenszeichen, selbst von meiner Familie hat diesmal nur meine Mutter angerufen.#kratz

Vielleicht bin ich da ja etwas altmodisch, oder empfindlich, aber ich finde, wenn man solche Tage schon nicht zusammen verbringen kann, sollte man doch wenigstens an die Verwandten denken-und ihnen das dann auch zeigen, indem man kurz anruft und einfach Frohe Weihnacht und/oder ein Gutes Neues wünscht, oder wie seht ihr das?

Vor allem die Familie meines Mannes....da meldet sich echt KEINER.
Gut, wir haben auch sonst nicht viel mit denen zu tun, und wenn dann ist es meist was negatives. Aber wenigstens an Feiertagen könnte man sich ja mal zusammen reißen und sich wenigstens melden.
Wir haben und immer gemeldet, bis wir es irgendwann nicht mehr eingesehen haben. Find ich traurig sowas. Aber wenigstens merkt man so-wem man wirklich wichtig ist.

Wie ist das bei euch?

Gruß, Lady Anne

PS: Ein frohes Neues noch an euch#winke#fest

Beitrag von lola7 02.01.11 - 14:14 Uhr

Hallo Lady Anne!

Um Deine Frage kurz und knapp zu beantworten: Nein.

Zu Deiner Aussage: "Aber wenigstens an Feiertagen könnte man sich ja mal zusammen reißen und sich wenigstens melden."

Wozu soll das scheinheilige Getue gut sein?

Wenn ich unterm Jahr keinen guten Kontakt pflege, was habe ich dann von Anrufen oder Neujahrswünschen, die nicht von Herzen kommen, sondern nur erfolgen "weil es sich halt so gehört"?

Entweder - oder. Ich bin da für klare Strukturen und nicht für so ein pseudoharmonisches intaktes Familiengetue, wenn dem nicht so ist.

lola #stern

Beitrag von sandy_1 02.01.11 - 14:37 Uhr

Hallo,

das kann ich so von meiner Seite auch nur unterschreiben, bin genauso der Meinung.

Nur weil Feiertage oder so sind, das man dann auf heile Welt macht. Nö!!
Entweder man hat das ganze Jahr mehr oder weniger Kontakt, dann ist das mit Weihnachts/Neujahrswünschen ok, ansonsten ist das doch meist geheuchelt und darauf kann man verzichten.

Oder wenn es nur immer Streit gibt, weil eben keiner richtig Lust hat irgendwas zusammen zu machen und doch alle wollen das die heile Welt gespielt wird. Nö gibts bei uns so nicht. Lieber habe ich nur weniger Kontakt mit Familie/Freunden dann aber richtig und das kommt auch von Herzen. Wo gibts denn sowas? Geburtstag wird vergessen, dann lege ich auch keinen Wert auf oberflächlige Weihnachts/Neujahrswünsche.


Lg, Sandra

Beitrag von alkesh 02.01.11 - 15:02 Uhr

#pro

Beitrag von lady-anne-boleyn 02.01.11 - 16:53 Uhr

Stimmt eigentlich....ich habs mir schon kurz nach dem abschicken selber gedacht. Denn auf Heuchelei hab ich eigentlich noch weniger Lust.
Trotzdem ist es doch irgendwie traurig und schade das sich keiner meldet.
Aber was will man machen.....

Beitrag von sweety03 02.01.11 - 14:58 Uhr

Hi,

warum ruft Ihr denn zu Weihnachten oder Silvester nicht an? Kontakt ist doch keine Einbahnstrasse.

Sweety

Beitrag von lady-anne-boleyn 02.01.11 - 16:55 Uhr

Ich schrieb ja, das wir sonst immer angerufen haben.
Und dann haben wir es einmal nicht gemacht, um zu sehen ob die sich dann melden. Aber es passierte nichts. Also.....dann war es ja von UNS immer nur einseitig.

Beitrag von rmwib 02.01.11 - 15:03 Uhr

Ist mir total egal #hicks also ich warte nicht drauf.
Ich hab den Freund genötigt, wenigstens alle anzurufen und danke zu sagen, die uns bzw. dem Kind was geschickt haben, aber sonst---

Zu meinem Geburtstag oder so erwarte ich da nix... aber ich gehör auch selber zu denen, die gerne andere Geburtstage vergessen #hicks

Beitrag von schullek 02.01.11 - 17:24 Uhr

ich hab quasi genau das gleiche geschrieben in anderen worten. ist mikr auch boogie, ob wer anruft. klar freu ich mich, aber ich bin nicht tödlich beleidigt, wenns jemand vergisst. und ich vergess gerne und häufig geburtstage. meine freundin hat im august geburtstag. bei mir istn im kopf irgendwie juli hängengeblieben. also schrecke ich jedes zweite jahr hoch am besagten tagb im juli, ruf an, gratuliere und höre dann: ach du! danke, ich hebs mir für nächsten monat auf....

lg

Beitrag von zahnweh 02.01.11 - 15:34 Uhr

Hallo,

nein ich lege keine Wert darauf.

Ich freue mich, wenn sie es tun (positive Überraschung) und erwarte es nicht (Enttäuschung, wenn sie es nicht tun).

Wenn ich gute Laune habe, melde ich mich, ansonsten halt nicht.
zu manchen haben wir mehr Kontakt, da melden wir uns öfter, auch zu Geburtstagen und allem. Und zu denen wir weniger Kontakt haben, dann eben wenn es reinpasst.

Auch zu meinen Verwandten: wenn ich dran denke, gratuliere ich zum Geburtstag. Auch mal nachträglich. Und ich hab es auch schon vergessen, weil sehr viel Trubel war. Umgekehrt auch. Jedes Jahr melden sich meist immer andere Verwandte zu meinem Geburtstag. Wer halt grade zufällig dran denkt (bei über 50 Personen).

Und dann sind da noch Freunde. Auch engeren habe ich letztes Jahr nachträglich gratuliert. Sie haben sich trotzdem gefreut.

Beitrag von kathrincat 02.01.11 - 15:45 Uhr

warum rufst du nciht an, wenn es dir wichtig ist?
guttun zu festen, ne nie im leben, also wenn ihr sonst nichts zutun habt, warum weihnachten.

Beitrag von tauchmaus01 02.01.11 - 15:48 Uhr

Und Du? Warum hast Du nicht angerufen?
Mir ist das egal, die dich mich lieben und die ich liebe haben eh fast jeden Tag Kontakt.
Bei den anderen freu ich mich und wenn kein Anruf kommt und ich selber auch gerade nicht mag, dann ist das so und es ist auch ok.

Wir sind alle Erwachsen, beleidigt sein wegen Nichtanrufen gehört eher in die Forumskategorie Kindergarten.

Mona

Beitrag von schullek 02.01.11 - 17:21 Uhr

hallo,

wenn man sonst schon wenig voneinander hält und mehr streitetk, wieso ist es dir dann wichtig, dass sie sich melden?
ich persönlich finde, dass sowas überbewertet wird. mir ist ein schönes gespräch allöe paar wochen oder wann auch immer mehr wert als gezwungene anrufe zu irgendwelchen anlässen. ioch hab kein problem damit, wenn mich an meinem geburtstag keiner anruft. denn ich bin mir sicher, dass die, die ich lieb habe und die mich lieb haben dann das ganze entweder vergessen haben oder was auch immer. ich würde nie jemanden wegen so etwas fesntnageln doer das nachtragen. anders ist es, wenn jemand unbedingt darauf besteht angerufen zu werden, tödlich beleidigt ist, wenn es nicht gescheiht, sich aber selbst nie dazu bewegen kann.

ich persönlich bin so ein kandidat, der gerne geburtstage vergisst. wer mich gut kennt, nimmt es mir aber nicht übel. dafür schreibe ich, weil ich es mag! gerne weihnachts- und osterkarten, über die sich dann alle freuen.

ergo: freu dich, wenn jemand anruft, ärger dich nicht, wenn es nicht passiert. es sind nur deine eigenen erwartungen an die anderen, die dich dazu bringen enttäuscht zu sein.

lg

Beitrag von danimaus24 02.01.11 - 18:02 Uhr

alos,bei uns war es so,dass sich das ganze jahr keiner von meiner schwiegerfamilie gemeldet hat,selbst zum geburtstag meines mannes nicht.
silvester hat dann abends das handy meines mannes geklingelt und sein bruder rief an.
er wollte nur einen guten rutsch wünschen und mitteilen,dass er papa geworden ist #schock
ich habe mich so dermaßen darüber aufgeregt!
erstens,dieses scheinheilige getue zu silvester,da kann ich drauf verzichten.
und hallo,eine schwangerschaft dauert zwischen 9 und 10 monaten und man kriegt es nicht gebacken,in dieser zeit mal bescheid zu sagen?!
sorry,aber ich finde das erbärmlich!
dann lieber garkeinen kontakt anstatt sich ausschließlich ein frohes neues jahr vorzuheucheln!!!!!!

lasst es euch gutgehen

Beitrag von molinalaja 02.01.11 - 18:18 Uhr

Zu seinem Geburtstag hätten sie sich wirklich melden sollen.

Aber bei den Feiertagen kannst du doch nicht nur ihnen diese Pflicht geben.
Vielleicht sind sie alle sauer, weil IHR euch nicht meldet.

Beitrag von jule2801 02.01.11 - 18:25 Uhr

Hallo,

also ich lege zu den Feiertagen auch keinen gesteigerten Wert darauf, dass sich jeder hier mal meldet - zum Geburtstag finde ich das etwas anderes.

Ganz im Gegensatz zu meiner Schwiegerfamilie, da hängt der Haussegen schon schief wenn wir nicht zum Geburtstag meines Schwiegervaters oder aber zum Hochzeitstag anrufen - mein Schwiegervater ist vor 6 Jahren verstorben.

lg Jule!

Beitrag von pamasa 02.01.11 - 18:30 Uhr

ebenso gut hättest du dich doch bei deiner schwiegerfamilie zu weihnachten oder silvester melden können.

dass sie es nicht zum geburtstag deines mannes hinbekommen haben, sich zu melden, ist natürlich wirklich traurig.

was ich aber nicht verstehe:

"An Weihnachten hat sich auch keiner von denen gemeldet, nein es wurde sogar noch Streit angefangen, anstatt Frohe Weihnachten zu wünschen."

wie fängt man den streit an, wenn man doch eigentlich gar keinen kontakt hatte? #kratz

na, wie auch immer, vllt. ist es ja ein guter vorsatz für's neue jahr den kontakt zu den verwandten in 2011 wieder ein bissl zu beleben/pflegen.

in diesem sinne, alles gute für 2011!

#winke

Beitrag von scotland 02.01.11 - 19:39 Uhr

Mir ist es nicht wichtig, aber ich weiß, dass es unserer älteren Verwandtschaft z.B. sehr wichtig ist, dass man ihnen ein gutes neues Jahr wünscht. Daher rufen wir immer an und die Kinder rufen noch ihre Paten an.

In der Straße meiner Mama wohnen viele älteren Witwen, die uns noch als Kinder kennen, denen schicken wir zu Weihnachten immer eine Karte und wissen, dass sie sich riesig darüber freuen!

GLG
Scotland

Beitrag von claire.bear 02.01.11 - 19:56 Uhr

Hallo,

Da wir einen super Kontakt zu der gesamten Familie meines Mannes haben stellt sich diese Frage gar nicht. Wenn es was zu feiern gibt dann feiern wir gemeinsam, da erübrigt sich die ganze Anruferei.

Ich persönlich telefoniere nicht gerne, schreibe aber oft und gerne Briefe/Karten zu allen möglichen Anlässen (ohne eine Reaktion darauf zu erwarten). Da spielt es aber keine Rolle wer sich bei wem zuletzt gemeldet hat und ich verschicke sie auch an Menschen mit denen eventuell im Augenblick kein Kontakt besteht. Nicht weil ich "heile Welt" heucheln will sondern einfach weil mir besagter Mensch irgendwann einmal sehr viel bedeutet hat und ich diesen Personen eben auch ein frohes neues Jahr/frohe Weihnachten ect. wünsche.

LG,

Claire