Vorstellung und gleich eine Frage :-)

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von lidiailars 02.01.11 - 14:05 Uhr

Hallo liebe Mädels,
bin eigentlich immer stille Leserin gewesen und nun möchte ich mich hier vorstellen, bin 35 und komme aus Russland. Lebe seit 8 Jahren in D. und arbeite als Ärztin (Neurologie) in einem KH. Mein Freund und ich wünschen uns seit 3 Jahren ein Kind und was soll ich sagen-es will einfach nicht klappen. Zuerst hab ich auf den beruflichen Streß geschoben-24 std. Dienste usw., und das Alter natürlich. Dann ließen wir uns untersuchen (nicht in KIWU, sondern sporadisch Gyn. und Urologe) Spermiogramm, Zyklus, Schilddrüse, Hormone alles sei in Ordnung. Dann hatte ich Anfang November eine BS und nicht umsonst, es waren viele Verwachsungen festgestellt, da ich vor 15 Jahren in Russland eine Operation am li Eierstock hatte. Mein linkes Ovar war nicht zu sehen, da hier ein Konglomerat aus Beckenwand und Tube bestand, leider ist diese Seite kaum funktionsfähig. Die rechte Seite sah zwar gut aus, aber bei der Spülung kam nichts durch. Erst nach Kompression der Gegenseite und Erhöhung des Drucks im Bauchraum kam es zu einer Durchgängigkeit. Die Verwachsungen des Uterus konnten gut gelöst werden, links ist leider nichts mehr möglich gewesen. Der Arzt hat empfohlen zuerst auf natürlichem Wege ausprobieren evt. mit einer Stimulationsbehandlung und wenn es in 6 Monaten doch nicht klappen sollte in die KiWu-Praxis zu gehen. Bin etwas ungeduldig und mache mir Gedanken ob wir mit künstlicher Befruchtung früher anfangen sollen. Mein Freund meinte ruhig bleiben, abwarten. Mein "fortgeschrittenes " Alter lässt mir einfach keine Ruhe. Ich habe noch keine Kinder. Möchte gerne eure Meinungen hören.
Vielen Dank und liebe Grüße,
Lidiailars

Beitrag von laila10 02.01.11 - 14:13 Uhr

Erstmal #herzlichlich willkommen#winke

Also wenn ich an deiner Stelle wäre, würde ich gleich in die Kiwu-klinik wechseln.

Dort bist du bestens aufgehoben und die werden schon die für euch "richtige behandlung" starten.

Ob es sinnvoll wäre noch weitere 6 Monate so zu probieren wenn es schon 3 Jahre nicht geklappt hat, bezweifel ich...

Ich hab selbst zu lange gewartet weil ich mich aus verschiedenen Gründen nicht getraut habe und heute bereuhe ich es....

Lg, laila

Beitrag von lidiailars 02.01.11 - 14:24 Uhr

Danke für deine Antwort,
sehe genauso, ich muss jetzt endlich aktiv werden und fange an nach einer KiWu-Klinik zu suchen.
Liebe Grüße,

Lidiailars

Beitrag von lady31 02.01.11 - 14:34 Uhr

Hallo,
ich würde auch an deiner Stelle gleich in eine Kiwu-Klinik gehen dort bist du am besten aufgehoben und die können auch erstmal langsam mti ner Behandlung beginnen.

LG

Beitrag von lidiailars 02.01.11 - 14:41 Uhr

Danke für deine Meinung,
ich habe echt zu lange gewartet und gehofft. Und Hoffnung alleine reicht ja nicht.
Liebe Grüße,
Lidiailars

Beitrag von feroza 02.01.11 - 15:33 Uhr

Hallo Lidiailars, erstmal willkommen hier. #blume

Wenn DU für Dich das Gefühl hast, es wird endlich Zeit, dann tu ES! ;-)
Ich bin auch bereits 38, und finde auch, das meine Zeit gekommen ist, wo man endlich aktiv werden sollte! Man weiß ja auch gar nicht, wie lange die Behandlunge dauern, bis das es klappt!!

Entscheiden musst Du es natürlich, wann ihr beginnt, aber ein sicherer Rat wäre, das Ihr dann direkt in eine KiWu Klinik geht.
Die FA´s sind enen Gynäkologen, und meiner Meinung viel zu wenig Erfahrungen mit dem komplexen KiWu-Thema...

Zumal ich so oft schon hier davon gelesen habe, das die Spermiogramme vom Urologen nicht aussagekräftig genug sind, und die Auswertungen unterschiedlich (wie und warum auch immer).


Viel Kraft Und Mut!!!


feroza
#winke

Beitrag von lidiailars 03.01.11 - 10:16 Uhr

Danke für deine Antwort,
bin dabei nach einer KIWU-Klinik in der Nähe zu suchen.
Liebe Grüße,
Lidiailars

Beitrag von feroza 03.01.11 - 11:29 Uhr

fein.... ;-)

Frag doch mal hier nach, ob und welche bei Dir in der Nähe in Frage kommen...

Alles Gute!#klee