Kindergeldantrag - wie lange dauert es?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von thereschen 02.01.11 - 15:37 Uhr

Hallo,

meine Frage steht ja schon oben. Ich habe Anfang September für meinen Kleinen KG beantragt.
Nun frage ich mich, ob das normal ist, dass es 4 Monate und länger dauert?

Lg Theresa

Beitrag von sandrinchen85 02.01.11 - 15:41 Uhr

hi,

also bei uns hat es keine 2 wochen gedauert....ruf doch morgen mal bei deiner zuständigen familienkasse an und frag nach.
ich persönlich finde das viiiiel zu lang...
lg

sandra

Beitrag von thereschen 02.01.11 - 16:06 Uhr

Ich finde es auch viiiel zu lang. Ärgert mich ja auch, sind schließlich knapp 200 Euro...

Habe schonmals angerufen, dann fiel ihnen ein dass sie noch einen bescheid für das landeserziehungsgeld benötigen...

Diesen habe ich sofort eingereicht. Das ist nun ca 1-2 Wochen her...
Es dauert und dauert...

Beitrag von duchovny 02.01.11 - 19:35 Uhr

Wozu brauchen die den Bescheid fürs Landeserziehungsgeld?
Oder meinst du normales Elterngeld, das kommt doch normal VOR dem Landeserziehungsgeld und du bekommst es mindestens ein Jahr!

Normal brauchen diefürs KINDERGELD die Geburtsurkunde und einen ausgefüllten Antrag das ist alles. Oder hast du (auch) KINDERZUSCHLAG beantragt?
Sollte dies so sein, da kannst du dich mit 4 Monaten noch glücklich schätzen, die haben manchmal Bearbeitungszeiten, mein lieber Scholli!

Seitdem die Familienkassen zusammengelegt wurden, herrscht dort glaube ich, das blanke Chaos!

Ich habe denen gemeldet, dass ich kein Kinderzuschlag mehr benötige und denen meinen Verdienstbescheid zugeschickt! Und eine Kopie von meinem Beschäftigungsverbot, dass sie wissen, dass das Gehalt gleichbleibt, und erhöhter Bedarf besteht.

Da bekomm ich ein Schreiben zurück, dass sie alle Verdienstbescheinigungen von mir haben wollen (es gab bisher nur die eine), Bescheid über ELTERNGELD und MUTTERSCHAFTSGELD! Bis zum 25.01.! Mein ET ist aber 22.06.11!#klatsch

Und selbst das brauchen die auch erstmal nicht, ausser ich beantrage während der Elternzeit wieder KiZ! Man, man, man!

Bei denen klappt zur Zeit gar nichts!

GGGLG

Da bekomme

Beitrag von thereschen 02.01.11 - 20:42 Uhr

Huhu, nein ich meine das Kindergeld, was jedem kind zusteht! Elterngeld bekam ich ja keins, da ich bis mein Sohn knapp 1 Jahr alt war in der Schweiz gewohnt habe...

Warum die den Bescheid wollten vom Landeserziehungsgeld weiß ich auch nicht...
Und Kinderzuschlag habe ich nicht "bestellt"....
Echt ärgerlich. Ruf kommende Woche wohl nochmals an. Das kann ja nicht sein.

Die haben glaube ich selbst keinen Plan mehr von dem was sie tun.

Finde es einfach eine Unverschämtheit einen so lange warten zu lassen. Aber wenn sie dann noch was benötigen heißt es immer schnell schnell...

Lg

Beitrag von duchovny 02.01.11 - 20:52 Uhr

Wahrscheinlich liegts daran dass du in der Schweiz gewohnt hast! Deshalb das Theater!

Das Gefühl habe ich auch immer öfterbei denen!

Viel Spaß beim Durchkommen in der Hotline. Ist eine 0180-Nr. und manchmal wartest du da ewig, wenn du nicht sogar nach 10 Min. des Wartens gesagt bekommst, du sollst es zu einer anderen Zeit nochmal versuchen! Ich ärgere mich da meistens schwarz! Kleiner Tipp, klappt oft ganz gut! Nach 16 Uhr anrufen, denn die sind bis 18 Uhr erreichbar!

GGLG

Beitrag von emmy06 02.01.11 - 16:14 Uhr

2007 etwa 3 wochen

2010 keine woche




lg

Beitrag von kruemelchenmonster 02.01.11 - 16:24 Uhr

Huhu

also einmal klappte es innerhalb einer Woche und das andere mal habe ich 6 ein-halb Monate drauf gewartet.


Liebe Grüße ...