Ich bin einfach deprimiert

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von perle87 02.01.11 - 15:58 Uhr

Hallo Ihr Lieben !!!
Erstmal ein frohes neues Jahr!!
Ich bin richtig deprimiert wie viele von euch ,ich bin verdammt traurig das meine mens heute gekommen ist ...
ich habe so gehofft es hätte geklappt...
Ich glaube ich ziehe mich jetzt mal zurück, ich war meistens sowieso nur eine stille leserin.
Ich führe auch kein zb meint ihr das würde mir weiter helfen ??
Mein zyklus ist seit drei montaen echt regelmäßig...
Ich bin echt frustriert weiß einer von euch ein paar tipps???
Danke euch Mädels#winke#schwitz

Beitrag von catchi80 02.01.11 - 16:02 Uhr

Wie lange probierst Du es denn schon? Vielleicht könnte Dir ein ZB helfen, um Deine fruchtbaren Tage genau zu bestimmen oder herauszufinden, ob Du überhaupt einen ES hast, das ist ja nicht jeden Monat so...

Beitrag von perle87 02.01.11 - 16:06 Uhr

Bin im 5ÜZ nehme aber schon länger keine pille mehr ....
Ich denke es kann auch an meinem mann liegen da er mal tesosteron genommen hat.
Ich werde es mal mit einem zb versuchen im nächsten zyklus.
jetzt wäre es blöd da wir 3tage weg fahren und am 4.2 in den urlaub fliegen.
wie funktioniert das mit dem zb genau ??

Beitrag von wartemama 02.01.11 - 16:06 Uhr

Versuche es einfach, Dich zurückzuziehen und ZB, Ovus etc. wegzulassen. Vielleicht hilft es Dir - ist bei jedem anders. :-)

Kennst Du die Reportage "sperm race - das große Rennen"? Das kannst Du Dir bei youtube ansehen. Finde ich sehr interessant und zeigt, wie kompliziert eine Befruchtung doch ist und daß es daher wirklich einige Zeit dauern kann, bis es klappt.

Viel Glück! #klee

LG wartemama

Beitrag von mystique1211 02.01.11 - 16:43 Uhr

Hi Perle,
schade das es dieses mal nicht geklappt hat.... aber hast du schon mal daran gedacht dass du dich dadurch selbst unter Druck setzt?


Ich glaube langsam daran das so eine "gewollte Schwangerschaft" auch sehr sehr viel mit Psyche der zukünftigen Mutter hat. Ich geb dir mal einen Beispiel von mir, ich und mein mann versuchten schon seit 2 Jahren schwanger zu werden (wir haben die Verhütung weggelassen) und dachten wenns klappt dann klappts... Ich selbst war aber eigentlich noch gar nicht bereit für ein Kind... Erst diesen Sommer hats bei mir Klick gemacht, wo ich aber schon echt die Befürchtung hatte *shit vielleicht kann ich gar nicht schwanger werden... Hatte mir sogar schon die Clearblue geschichte besorgt und wollte es nach unserem Urlaub drauf gezielt anlegen schwanger zu werden. 3 Wochen Urlaub waren vorbei und zu hause kamen auf einmal meine Tage nicht mehr... 2 Wochen gewartet und den ersten Testversuch... Der teststreifen reagierte sofort und zeigte schwanger an... ich konnte das gar nicht glauben und hab den zweiten test gemacht, auch der positiv. ich zweifelte dennoch an den Streifen und lies testhalbar auch mal mein Mann auf ein neues Streifen testen... wie erwartet war der natürlich negativ :) aber für mich war es schon die Bestätigung das wir es irgendwie geschafft haben schwanger zu werden.

nun bin ich in der SSW19 und kann kaum noch bis Juni aushalten...

Faszit: Immer ruhig bleiben und sich gar nicht unter Druck setzen. Vielleicht bist du innerlich noch gar nicht bereit dafür?!?

#klee

Beitrag von sasa1406 02.01.11 - 16:46 Uhr

Lass den Kopf nicht hängen und dich mal lieb #liebdrueck.....

Kann mir nur zu gut vorstellen wie es dir dabei geht.....

Letzte Woche war es bei mir das gleiche....

Bin dann jetzt in ÜZ 15 und habe mich entschieden kein Zyklusblatt mehr zu führen und auch keine Ovu´s mehr zu machen, damit setze ich mich irgendwie nämlich nur unter Druck.....#schwitz#zitter
Die Zeit wird zeigen, wann es für uns an der Zeit ist den ersehnten Nachwuchs zu haben#aha

Beitrag von lamirasol 02.01.11 - 16:49 Uhr


Hallo, ich glaube auch, es ist keine schlechte idee, wenn du versuchst (da ich selbst in der situation bin, weiß ich, dass das nicht so einfach ist) dich auf dich selbst zu konzentrieren, dass es dir selbst gut geht und darauf, dass es nicht selten etwas länger dauert. Du bist nicht allein.

Auf einer anderen Seite hab ich das gefunden:

"Unmögliche Dinge geschehen schnell, aber Wunder dauern immer etwas länger. Und das größte Wunder ist immmer noch dieses, schwanger zu werden."

Ich drücke dir die daumen!