Quinny Zapp

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nica23 02.01.11 - 17:01 Uhr

Hallo,

hat jemand von euch diesen Buggy? Kann man den ganz in Liegeposition verstellen? Ist der empfehlenswert?

Danke!

Nica

Beitrag von claerchen81 02.01.11 - 17:09 Uhr

Hi,

habe einen von meinem großen Sohn. Kann ihn nur für Wenig-Nutzer empfehlen, wie wir es waren.

Klein, wendig, leicht. Kippt schnell, man kann nichts mitnehmen. Wir haben KEINE Liegeposition, soweit ich weiß, soll das aber dieses Jahr kommen #kratz.

Für uns war es perfekt, für alle, die damit auch länger unterwegs sein wollen und sehr kleine Kinder damit rumfahren wollen (unser war fast 2, als wir das Ding brauchten), nicht geeignet.

Moon Kiss ist da besser.

Gruß, C.

Beitrag von sunflower.1976 02.01.11 - 17:58 Uhr

Hallo!

Wir hatten den Buggy für unseren großen SOhn und waren gar nicht zufrieden. Dass man nichts mitnehmen kann, war uns von Anfang an klar, aber in der Praxis noch unpraktischer, als gedacht.
Der Buggy ist ein paar Mal nach hinten umgefallen, als unser Sohn sich reingeklettertbzw. sich vorm anschnallen mit viel Schwung hingesetzt hat. Am meisten hat mich das laute Fahrgeräusch der Räder gestört (ganz anders als bei unserem anderen Buggy). Häufig haben in der Stadt Leute geschaut, woher das laute Geräusch komnmt. Zudem war eine Bremse ganz schnell kaputt und hat ständig während des Schiebens blockiert.
Eine Liegeposition hat er nicht. Die Abstellfläche für die Füße ist sehr klein.
Für unseren kleinen Sohn haben wir nur den Peg Perego Pliko unseres großen Sohnes verwendet und den Zapp verschrottet.

Mein Fazit: Als "Zweitbuggy" im Auto für kurze Strecken praktisch, als einziger Buggy, den man auch mal für einen langen Spaziergang, Ausflug o.ä. nutzt, wenig geeignet.
LG Silvia

Beitrag von maria2012 02.01.11 - 18:30 Uhr

Wir haben den Quinny Zapp Xtra - also den Neuen - als Zweitwagen für unterwegs, hauptsächlich für Einkauf und alles, was drinnen ist.

Der Neue hat ja den Vorteil, dass er eine Liegeposition besitzt. So sind wir ganz zufrieden. Als einziger Wagen wäre er aus den Gründen, die meine Vorschreiber schon erwähnten, nichts!!!

Beitrag von kisrett 02.01.11 - 18:49 Uhr

Wir haben den auch, aber entgegen aller anderen Meinungen find ich ihn trotzdem praktisch.
Er hat zwar keine Liegeposition, aber für uns ist er immer noch nicht wegzudenken, auch wenn unsere Maus schon drei ist.
er ist klein zusammenklappbar und wir haben ihn eigentlich nur gekauft, damit er bei Bedarf genutzt werden kann. Er liegt eigentlich immer im Auto und für die Stadt ist er super, wir haben ein normales Kiwa-Netz dran gemacht und so kann ich zumindest Kleinkram mitnehmen.
Zuletzt haben wir ihn kurz vor Weihnachten gebraucht, da waren wir auf dem Weihnachtsmarkt in Köln und ich kann von keinem Dreijährigen erwarten,dass er den gesamten Tag durch die gegend läuft, auch wenn er schon lange mitgelaufen ist. Wir sind mit dem Zug gefahren und ich war ehrlichgesagt froh ihn zu haben, so konnte unsere Maus in Seelenruhe schlafen in dem Zapp, während wir nach Hause gefahren sind. so haben wir "nur" den Buggy geschleppt und unsere Maus konnte weiterschlafen.
Gut im Wald kannst du ihn nicht nutzen, aber für normale Strassen ist er gut geeignet, uns ist er noch nie umgekippt.
Mein Patenkind (18M) sitzt da zwischendurch auch drin.
kisrett