Steckt nichts in den Mund!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von babyxx 02.01.11 - 17:30 Uhr

Hallo, meine kleine ist jetzt 8 monate alt, da ist es doch normal wenn sie ein keks oder Gemüse oder sonst was in ´den Mund steckt oder...aber bei meiner kleinen ist das nicht so, sie steckt nicbts in dem Mund nichts, auch keine andren Sachen,aber ich würde gerne das sie so Gemüse oder Obts ma in die Hand nimmt und daran knabbert,kennt das jemand auch???

Beitrag von sunflower.1976 02.01.11 - 18:07 Uhr

Hallo!

Mein großer Sohn hat fast nie etwas in den Mund gesteckt. Essbares ist manchmal in den Mund gewandert, andere Gegenstände aber nie. Damals fand ich das gar nicht so schlecht. Aber im Nachhein wurde uns klar, dass es ein erstes "Symptom" seiner Sprachentwicklungsverzögerung war, ebenso wie das wenige und recht monotone Brabbeln. Er hatte einfach keine wirklich bewusste Kontrolle über seinen Mundraum.

Das heißt aber nicht, dass es bei Deiner Tochter auch so ist! Biete ihr zwanglos Nahrungsmittel an und irgendwann wird sie sicher Interesse daran bekommen.

LG Silvia

Beitrag von jette1980 02.01.11 - 20:49 Uhr

Unser Großer hat das auch nie gemacht und ist völlig normal entwickelt, hat früh und gut gesprochen, muß also nix heißen.

Der Kleine jetzt steckt dagegen wirklich alles was er in seine kleinen Finger kriegt.

Würd mir also jetzt nicht so wirklich Gedanken machen.

LG Jette1980