Hab ich zu früh getestet?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von maliste 02.01.11 - 17:46 Uhr

Hallo zusammen! Ich bin mir gerade etwas unsicher und würde mich über eine zweite Meinung freuen.
Ich hätte eigentlich am 26.12 meine mens bekommen sollen, nachdem sie bis zum 31.12. nicht kam - obwohl mein zyklus sonst immer regelmäßig ist - habe ich einen Test gemacht, der allerdings negativ war. Ich habe seit ca. einer Woche immer wieder ein ziehen im Unterleib, typische Regelschmerzen eben - aber keine Blutung. Langsam frag ich mich, ob es vielleicht doch sein könnte, dass ich schwanger bin, obwohl der Test negativ war. Andererseits sollte der Test doch eigentlich verlässlich sein, da ich doch nicht zu früh getestet habe, oder?
Lg, maliste

Beitrag von lilja27 02.01.11 - 17:52 Uhr

Weißt du denn wann dein eisprung war?
Ein zyklus kann sich mal verschieben als ich SS wurde hatte sich mein ES um 1 woche verschoben da war der test am gedachten NMT noch negativ und erst 5 tage später ganz fein Positiv gewesen.

Warte noch 2-3 tage und mach dann noch mal einen frühtest mit morgenurin wenn die mens noch nicht da ist.

lg

Beitrag von mamamadl 02.01.11 - 19:02 Uhr

Hallo

Ich war damals ne gute Woche überfällig.
Habe dann einen normalen sst gmacht!
dieser war ganz schwach pos. die FÄ konnte auch noch nichts feststellen.

2 wochen später bestätigte mir dann der clearblue sst und die FÄ das ich ca in 7.ssw war!:-)

also nochmals abwarten...kann sein das es noch zu früh war bzw.zum FA gehen