schlafstörungen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von jule0611 02.01.11 - 17:55 Uhr

hallo mädels,

ich hab mal ne frage und hoffe ihr könnt mir helfen.
ich bin erst in der 7 ssw und ich habe totale schlafstörungen.
ich schlafe nachts so unruhig wälze mich hin und her zum teil bekomme ich alpträume. ich wach dann nachts mit herzrasen auf und kann nimmer einschlafen.
wenn ich aber mal am nachmittag schlafe ist alles bestens.
ich schlafe dann wie ein baby.
habt ihr nen tipp?
ich wollte morgen mal meinen fa fragen ob ich baldrian oder so nehmen kann um nachts besser zu schlafen.

danke fürs zuhören und schonmal danke für eure antworten

vele liebe grüße
jule

Beitrag von cico77 02.01.11 - 18:00 Uhr

Hallo jule,

ich hatte das auch bzw immer noch ab und zu :-) das sind die gedanken glaub ich, meine FA wollte mir damals kein baldrian geben ich sollte es so versuchen.

Dann hatte ich gott sei dank mit meiner Hebi geredt und die hat mir dann Akupunktur gemacht, hat mir ganz gut geholfen.

Frag doch mal deine hebi.

Lg dani

Beitrag von jule0611 02.01.11 - 18:06 Uhr

ich habe noch gar keine hebi :-(

Beitrag von sandmann1234 02.01.11 - 18:02 Uhr

das ist ganz normal....ich habe immer geträumt das ich mein baby tot gebäre, oder eins meiner größeren kinder stirbt wenn das neue kind zur welt kommt, einmal habe ich geträumt das das Baby da ist, vom Körper her ist wie ein Neugeborenes und es aussah wie ein 3 Jähriges Kind das sprechen konnte und aufs Klo ging.

Hörte nach der 12 ssw bei mir auf. Das sind wahrscheinlich verlust ängste, die Hormone, oder weil man es noch garnicht richtig glauben kann. Der Körper muß das erst verarbeiten. Zudem habe ich nachts auch tierisch geschwitzt und tagsüber gefroren, wenn ich von dem Traum wach geworden bin war mir immer so schlecht das ich mich direkt übergeben mußte

Beitrag von luminosity 02.01.11 - 18:13 Uhr

Oh Du, das kenne ich auch nur zu gut und es liegt wohl an der Hormonumstellung und dem Progesteron. Bin jetzt in der 19. ssw und schlafe immer noch unruhig. was ein wenig hilft ist Magnesium vor dem schlafen. Also es ist leider normal und ich glaube Baldrian sollte man nicht nehmen. Aber frag ruhig die Ärztin.

Viele liebe Grüße
Lumi




Beitrag von connie36 02.01.11 - 18:14 Uhr

willkommen in meiner welt seit es+10...
ich habe seitdem keine einzige nacht mehr durchgeschlafen, und es wird mal schlimmer mal etwas besser. bin hier schon nächtelang ab 3 oder 4 uhr vor dem pc gesessen, und habe mich mit anderen ss ausgetauscht, denen es nicht besser ging. aber auf die idee, deswegen was einzunehmen wäre ich nicht gekommen. was soll´s...das wird auch wieder besser. spätestens wenn der zwerg draussen ist, so schlimm kann es dann auch nicht werden.
ich schlafe immer gut ein, aber nach 2 stunden spätestens dümpel ich nur noch an der oberfläche des schlafens rum. dh. jede bewegung, ich bin wach, jedes geräusch-ich bin wach..usw.
tagsüber lege ich mich nicht hin, dann könnte ich nachts ja noch weniger pennen.
lg conny 33+5