wie waren eure mit 7 wochen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von agra 02.01.11 - 18:59 Uhr

huhu

meine maus ist jetzt 7wochen alt

zu anfangs war sie sehr unruhig wegen ihren bauchschmerzen
aber seit einer woche wird sie ruhiger, und die bauchweh sind besser.

wars bei euch auch so?
nur heute hat sie wieder so einschlafprobleme

tagsüber hat sie schwierigkeiten zu ruhe zu kommen.
schreit oft, obwohl ich sie auf arm schaukle. an die brust will sie dann meist nicht, sonst wäre das ja auch gut einschläfernd.sie ist meist so übvermüdet.

mach mir da ein wenig sorge, weil sie immer lang wach ist und dannn mal für 20minuten halbe std schläft, aber eindeutig nachm aufwachen noch müde ist.


wie ist das so bei euch?

danke

Beitrag von hascherl84 02.01.11 - 19:56 Uhr

Hallo,

also Laura hatte bis zur 13Woche total mit Blähungen und Bauchweh zum kämpfen.Waren auch beim Osteopath deswegen.
Daher schlief sie auch ganz schlecht. Aber das ist seit der 13 Woche vorbei und wir haben regelmäßigkeiten.

Mit 7Wochen hatte sie noch um die 2-3std Schläfchen gehalten aber auch nicht immer.

Jetzt mit fast 4Monaten macht sie nur noch selten solange schläfchen.
Die Welt wir interessanter und somit kommt sie auch mit weniger schlaf zurecht.

Also ich finde dein Baby holt sich schon das was es braucht an schlaf.
Wenn es nicht quenglig ist oder gar schreit scheint die Welt in Ordnung zu sein,oder?

lg Melanie+Laura 16 Wochen alt#verliebt

Beitrag von jessica-1983 02.01.11 - 21:06 Uhr

Hallo
Mein Maus ist jetzt 10 Wochen alt aber vorher war es so wie bei dir, viel geweint kaum geschlafen und sich vor Bauchschmerzen nur gekrümmt.
Ich hatte dann die Nase voll und hab einfach die Flasche ausprobiert diese aber nicht mit Wasser sondern mit Fencheltee gekocht(hab ich bei meiner großen Tochter damals auch gemacht) und dazu Sab Simplex(Blähungstropfen) dazu gegeben. Von diesem Tag an war sie das artigste Kind sie schläft jetzt nach jeder Flasche was sie ja vorher nicht konnte da sie Schmerzen hatte und total unruhig war. Nachts schläft sie fast immer durch woran vorher auch nicht zu denken war.
Da bewiesen ist das so kleine Kinder viel Schlaf brauchen für die Entwicklung und man selber auch mal Ruhe braucht habe ich das abstillen in Kauf genommen. Wenn du noch Fragen hast meld dich.
LG

Beitrag von grundlosdiver 02.01.11 - 21:16 Uhr

Unsere ist 7 Wochen und normalerweise ein total ausgeglichenes ruhiges Baby, was kaum schreit! Seit ein paar Tagen allerdings ist sie nervig, ätzend und anstrengend ;-) Sie schreit morgens, mittags, abends! Es hilft nur tragen und schukkeln oder Staubsauger o.ä. anmachen... Das schlimme ist halt, wenn sie schreit, dann halt richtig und dann ist sie kaum zu beruhigen! Nuckel nimmt sie nicht. Und nicht mal der Papa bekommt sie zur Ruhe. Sobald ich den Raum verlasse, wird sie wach (sofern sie schläft) und schreit! Ich komm gerade nicht mal allein zum Klo #aerger Sie ist auch viel öfter wach und teilweise regelrecht übermüdet...

Ich denke immer "es ist eine Phase, eine Phase, eine Phase... das geht vorbei... in 1 Jahr sind wir aus dem Gröbsten raus... Phase... Phaaaase" #rofl
Ich finde die Trotz- und Bockphasen unserer 2einhalb jährigen aber deutlich schlimmer #schwitz