Wer hat.......

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von hallowiegehteseuch 02.01.11 - 19:58 Uhr

Huhu

Wer hat schon mal ein Fersensporn gehabt und hat sich das per op weg machen lassen????
Mein Arzt sagt beim nächsten mal wird was mit rötgenstrallen gemacht,kann ich auch sagen das ich lieber die op möchte?


grußi

Beitrag von purpur100 02.01.11 - 20:17 Uhr

du bist diejenige, an der etwas gemacht werden soll. Was gemacht wird, entscheidest du!
Wie kommst du drauf, daß dein Arzt das Sagen hat? Er hat die Aufgabe, dich umfassend zu informieren. Über die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten. Wie es letztendlich behandelt wird, ist deine Entscheidung.
Viel Glück #klee

Beitrag von joshmom 02.01.11 - 22:45 Uhr

Hallo, warum willst du denn eine Op??

Wird das heute überhaupt noch gemacht? Mir wurde bisher immer davon abgeraten!

Eine Röntgen Reizbehandlung ist gängige Therapie bei einem Fersensporn!

Ich denke du bist schon Einlagenversorgt??

Bei meiner SChwester hat die Röntgenreizbehandlung geholfen, dauert aber einige Wochen, bis du es merkst.
Ich habe mir so eine Art MBT SChuhe gekauft. Die billig Variante von Deichmann, ich wollte es erst ausprobieren, bevor ich mir richtige kaufe.
Und was soll ich sagen. Ich habe drei Tage die Schuhe getragen, und es tat nicht mehr so weh, und mittlerweile habe ich gar keine Schmerzen mehr.
Ich kann sogar mal wieder barfuss laufen!!

Mir hat jetzt ein bekannter Arzt gesagt, das Leute die einen Fersensporn haben, oft auch Blockaden, am Ileosakralgelenk haben.
Meins hat er letzte Woche deblockiert, mir gehts gut!!

LG
Die Joshmom