Hab ein Papakind, HILFE

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ronjaleonie 02.01.11 - 20:01 Uhr

Hallo!

Meine erste Tochter ist und war eine totale Mamaklette, als Baby ganz ganz extrem, aber auch heute noch sehr. Ich fand es sehr anstrengend-

Nun ist meine zweite Tochter da, und gerade hat sie (10 Mon) eine ganz arge Papaphase, und ich hab das Gefühl richtig eifersüchtig zu sein. Find mich ja selbst doof deswegen, aber ich würde sie lieber an mir hängen haben #schmoll.

Ich weiss, das sie mich auch ganz doll lieb hat, aber irgendwie sehne ich mich wieder nach "Kletterei".

Könnt ihr das nachempfinden??

LG
Nicole

Beitrag von kleiner-gruener-hase 02.01.11 - 20:17 Uhr

Klar kann ich das nachvollziehen, aber das geht zwischendurch immermal wieder weg.

Unsere Tochter war und ist schon immer ganz extrem Papakind. Die kuschelt zwar auch gern mit mir, aber generell ist Papa dann doch der Held. Ganz besonders extrem ist das seit der Geburt des Kleinen vor 12,5 Monaten.

Der Kleine steht zwar auch auf den Papa, ist aber ein totales Mamakind und ich genieße das total!

LG

Beitrag von ronjaleonie 02.01.11 - 20:20 Uhr

Ich weiss das sie mich genauso lieb hat, aber so anhänglich wie derzeit bei ihm, ..., so ist es bei mir nicht :-(

Naja, muss wohl auch froh sein, so können wir uns im Fall der Fälle (beide weinen oder haben etwas) besser aufteilen.

LG
Nicole

Beitrag von kleiner-gruener-hase 02.01.11 - 20:29 Uhr

Eben! Es hat alles seine Vor- und Nachteile!