an die Mamas die ihr kleinen in Schlaf gestillt haben

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mirkonadine 02.01.11 - 20:17 Uhr

Halli Hallo,

meine Maus ist nun 5 Monate alt und Ende des Monats möcht ich mit Abstillen beginnen, also erst den Mittagsbrei und ca 1 Monat später den Abendbrei einführen.
Jetzt ist es so das ich sie in den Schlaf stille und sie ganz bitterlich weint wenn sie die Brust nicht bekommt wie habt ihr es geschafft das eure kleinen nach dem Abendbrei nicht mehr an die Brust wollten ?

Danke für die Tips

gruß mirkonadine

Beitrag von kleiner-gruener-hase 02.01.11 - 20:22 Uhr

#rofl

Tschuldige dass ich lache, aber mein Kleiner ist jetzt 12,5 Monate, isst komplett vom Familientisch mit aber wehe, wehe ich stille ihn abends und nachts nicht. #zitter
Ganz ehrlich- da stille ich lieber weiter, eh ich mir das Theater antue...

Und du weißt schon dass Milch im ersten Lebensjahr das Hauptnahrungsmittel ist, oder? Willst du ihr dann die Flasche geben, oder wie muss ich mir das vorstellen?

LG

Beitrag von gisele 02.01.11 - 20:24 Uhr

hallo.
darf ich fragen warum du abstillen willst??
ich stille noch immer in den schlaf,ok bin eine langzeitstillmama,aber mit 5 monaten kann sie doch noch stillen,selbst wenn man arbeitet ist es am abend doch ok.
das ist auch kein vorwurf oder so,es interessiert mich nur.
lieben gruss,nadine#winke

Beitrag von mirkonadine 02.01.11 - 20:33 Uhr

Hab Angst das ich sie am Abend nicht mehr von der Brust bekomme und sie die Brust immer zum einschlafen nutzt, denn wir sprechen nicht von 20 min sondern von 2-3 Std. die sie Abends an meiner Brust verbringt.
Außerdem hab ich seit dem sie 2 Wochen alt ist nur Probleme mit ihr was das stillen angeht was mir echt an die substanz ging/geht.
Und ich bin ehrlich gesagt froh wenn ich nicht mehr stillen muß obwohl es abends immer super klappt was das stillen angeht.
Ich will ja auch nicht von heut auf morgen abstillen sondern immer eine Mahlzeit ersetzen und das wird dann noch ca. 4 Monate dauern.

Beitrag von hardcorezicke 02.01.11 - 20:24 Uhr

Hallo

ich habe den abendbrei 1 std vor dem bett gegeben.. und wenn sie ins bett geht stille ich noch mal.. damit sie die wichtige milch bekommt.. dafür stille ich nach dem mittag und nachmittagbrei nicht mehr... ausser wenn sie doch mal hunger bekommt.. was selten ist...

wieso willst du nach dem abendbrei nicht mehr stillen... abends und morgens will ich als letztes aufgeben.. ich möchte es noch geniessen... leonie ist fast 7,5 monate alt

Beitrag von zwillinge2005 02.01.11 - 20:33 Uhr

Hallo,

nur weil Du Abendbrei gibst (bei uns während des Familienabendessens um 18 Uhr) kannst Du doch trotzdem in den Schlaf stillen.

LG, Andrea

Beitrag von 30.11.10 02.01.11 - 21:38 Uhr

Meiner wird noch mit 22 Monaten in den Schlag gestillt;-) Der würde mir eine latschen wenn er das nicht mehr bekommen würde#zitter

Beitrag von jule2801 02.01.11 - 21:47 Uhr

Hallo,

meine Kinder haben nach dem abstillen immer eine Milchflasche zum einschlafen bekommen. Ich weiß, dass davon abgeraten wird, aber sie haben alle gute Zähne und sie sind damit glücklich und zufrieden eingeschlafen!

lg Jule!

Beitrag von angelbabe1610 03.01.11 - 12:45 Uhr

Hallo,
ich habe auch gedacht, dass das nicht klappt, aber es war gar kein Problem. Allerdings war mein Sohn da auch schon 8,5 Monate alt. Ich denke nicht, dass er mit 5-6 Monaten da mitgemacht hätte, denn da brauchte er das Stillen wirklich, bis er fast am Schlafen war.
Er bekommt jetzt um 20h seinen Brei, dann machen wir ihn bettfertig, es gibt das allabendliche Ritual und wir legen ihn ins Bett. Er schläft dann ganz schnell ein :-), außer der Tag war zu hektisch (z.B. Besuch), dann braucht er noch die Brust hinterher.
Hatte auch gadacht, dass es schwierig würde. Nachts kommt er aber noch 2x zum Stillen.
Wenn du nach dem Brei nicht mehr stillen möchtest, dann versuch es doch einfach. Wenn's nicht klappt, legst du sie halt weiterhin an. Oder versuchst es nur mit kuscheln. Das wollte ich auch als Alternative zum Stillen. Ich brauchte das scheinbar mehr als mein Sohn, denn der wollte nicht kuscheln, sondern rollte sich auf seinen Bauch und robbt durch das große Bett :-D, da haben wir einfach damit begonnen, ihn direkt ins Bett zu legen.
LG #winke