seine Familie und Freunde können mich nicht leiden

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von warumaufeinmal 02.01.11 - 22:25 Uhr

hallo,

muss mich mal ausheulen. Bin seit gestern abend nur noch am weinen. Mein Verlobter hat mir gestern im Streit gesagt das mich eh niemand mag und niemand versteht das er MICH heiraten würde. Alle fragen ihn ob er das wirklich will oder ich ihn "zwinge". Zu mir tun immer alle nett (seine Mutter, sein Bruder, sein Vater). Ich tu seit 9 Jahren alles für ihn (Amtsabgelegenheiten, bei depressionen war ich immer für ihn da usw). Auch für seinen Bruder bin ich täglich 120 km hin und her gefahren um ihm beim renovieren einer neuen Wohnung zu helfen. Hatte manchmal schon das Gefühl das ihre freundlichkeit mir gegenüber gespielt ist aber mein Freund meinte immer ich bilde mir das ein. Nun weiss ich es ja sicher und das tut weh. Habe heute die Hochzeit abgesagt da ich momentan nicht in der Lage bin einen auf glückliche Familie zu machen. Wollten am 28.01 heiraten. Auch seine Freunde könnten mich nicht leiden, habe aber nie jemandem was getan. Trotz ner kleinen Tochter (sie kam 11 Wochen zu früh) habe ich immer ne offene Tür für seine Freunde und Familie gehabt (übernachten manchmal hier)!! Fühl mich total ausgenutzt und bin echt fertig. danke für zuhören, tat gut alles von der Seele zu schreiben.:-(

Beitrag von wussenaeh 02.01.11 - 22:29 Uhr

hey #winke

das hört sich ja gar nicht gut an! #schmoll

Solange du kein 100% gutes gefühl bei der sache hast, dann tu es am
besten nicht!

Wünsche dir alles liebe und hör auf dein Herz ...

solche Gefühle lügen nicht Mäuschen!

Viel Glück

Beitrag von pieda 02.01.11 - 22:31 Uhr

Puh,da muss Dir kein Partner ERST im Streit sagen,dass Dich keiner seiner Freunde mag???#schock#schock#schock#schock
Was ist n das für n Feigling,bitteschöön?
Ganz ehrlich?Mir wäre es sowas von egal,ob seine Freunde mich mögen oder nicht,tztztzt.....#augen
Musst ja nicht mit denen befreundet sein,oder?Dann hast du halt "Deine Freunde",also.....lass se reden,ehrlich.....

Mh,den Hochzeitstremin deswegen gleich abzusagen-finde ICH persönlich n bisschen zu voreilig....Hauptsache Ihr vesrteht euch,dein Partner und Du.

Beitrag von pieda 02.01.11 - 22:32 Uhr

:-[

tschuldige meine vielen Schreibfehler--bin seit heute wieder an meinem alten Laptop und komme damit noch nicht gut klar;-)

Beitrag von warumaufeinmal 02.01.11 - 22:39 Uhr

hallo pieda,

danke für deine Antwort. Die Hochzeit habe ich abgesagt weil mir das alles zu viel ist. Seine Freunde sind mir egal, aber seine Familie. Das wissen das sie hintenrum sagen "Oh, mein Sohn/Bruder will die doch gar nicht heiraten, die zwingt ihn"!!
Was denken die sich, das ich ihm ne Pistole an die Brust halte das er ja sagt. Werde ihn sicher irgendwann heiraten, aber nicht jetzt, und wenn, dann nur er, ich und unsere Tochter aber nicht mit so falschen Leuten. Das soll auch einer meiner schönsten Tage werden(den schönsten hatte ich schon als unsere Tochter zur Welt kam)!

Beitrag von pieda 02.01.11 - 22:51 Uhr

Ok-

kann ich natürlich auch nachvollziehen,aber BITTE streitet euch nicht wegen anderen Leuten....
Dir kanns am Arsch vorbeigehen,was andere über Dich sagen/denken oder sonstwas.....
Auch ich hatte schon mehrfach falsche Freunde und Bekannte im Freundeskreis,die leider vor Neid oder Missgunst versucht haben-Stress reinzubringen,ABER von solchen Leuten halte ich mich nun fern und siehe da:
Ich habe die tollste Beziehung,alles klappt wunderbar....:-)

Macht euer Ding-ganz allein und gut ist.

Viel viel Glück#klee

Beitrag von elfe-18 02.01.11 - 23:31 Uhr

Hallo!
Aber die Familie Kannst Du nicht so einfach zu Seite schieben und meisten Männer halten eben zu seiner Seite.Das wird immer ein Streitpunkt sein.Sie sollten wirklich erst heiraten,wenn er es AUCH will und nicht um nur versorgt sein will,wenn er mal wieder nicht so gut drauf ist.Du weist doch,Besoffene und kleine Kinder sagen die Wahrheit.

L.G. Elfe

Beitrag von gh1954 02.01.11 - 23:43 Uhr

>>>aber BITTE streitet euch nicht wegen anderen Leuten.... <<<

Der Streit war nicht wegen anderer Leute.

IM Streit hat der Freund das zu ihr gesagt, um sie zu treffen und zu veletzen, ihr zu sagen, dass außer ihm niemand sie mag (falls das überaupt stimmt), DAS halte ich für das Schlimmste an der ganzen Sache.

Und als Paar kann man nie sagen, egal, wir brauchen niemanden sonst. Nur als Paar ist man nur schwer überlebensfähig.

Beitrag von pieda 02.01.11 - 23:59 Uhr

Tschuldige gh,
das seh ich anders!Ich habe viele viele Streits mit meinem Mann gehabt wegen "falschen Freunden",die vor Eifersucht und Missgunst zerfressen waren...
Von denen habe ich mich distanziert und mir/uns geht es besser denn je....

Wie meinst Du folgende Aussage:

"Nur als Paar ist man nur schwer überlebensfähig?"

Beitrag von ippilala 02.01.11 - 23:17 Uhr

Du würdest jemanden heiraten, der dich 9 Jahre lang angelogen hat?



Beitrag von pieda 02.01.11 - 23:22 Uhr

Wo bitte steht denn genau,dass es den Freunden seit genau 9 Jahren so geht und sie die Te nicht leiden können?
Hab ich was überlesen?

#kratz

Beitrag von ippilala 03.01.11 - 00:17 Uhr

Nirgens steht das genau.

Nur dass sie sich seit 9 Jahren für ihn den Arsch aufreißt und auch für seine Familie.

UND

>Hatte manchmal schon das Gefühl das ihre freundlichkeit mir gegenüber gespielt ist aber mein Freund meinte immer ich bilde mir das ein

Klingt nicht so, als wenn sie das erst gestern gefragt hätte, wenn er das "immer" gesagt hat.


Beitrag von pieda 03.01.11 - 00:37 Uhr

Aaaah,okay.....

Beitrag von asimbonanga 02.01.11 - 23:41 Uhr

Hallo,
ich denke es hat noch andere Gründe warum du die Hochzeit abgesagt hast.

<<<
Mein Verlobter hat mir gestern im Streit gesagt das mich eh niemand mag und niemand versteht das er MICH heiraten würde. Alle fragen ihn ob er das wirklich will oder ich ihn "zwinge".<<<

Ich würde in erster Linie über meine Beziehung nachdenken und warum mein Partner mir so etwas sagt.Ist er selbst nicht sicher, ob er dich wirklich heiraten soll?Streitet ihr euch oft? Stimmt eure Basis als Paar überhaupt noch? Wenn dem so wäre, könnte dir die Meinung der Familie egal sein-vorausgesetzt dein Partner steht hundertprozentig zu dir.

L.G.

Beitrag von coppeliaa 03.01.11 - 09:56 Uhr


bist du dir sicher, dass wirlich so ist? und dein freund im streit nicht ein bißchen - sagen wir mal - übertrieben hat?

wie rennt eure beziehung sonst so, abgesehen von dieser familien/freundesgeschichte?

lg

Beitrag von juniorette 03.01.11 - 12:02 Uhr

Hallo,

es ist doch eigentlich zweitrangig, ob oder ob nicht seine Familie und Freunde dich mögen.

Viel entscheidender ist doch, warum der Mann, den du in 25 Tagen heiraten wolltest, dir sowas Verletzendes an den Kopf wirft. Streit hin, Streit her, es gibt Sachen, die ich meinem Mann auch im schlimmsten Streit nicht sagen würde, weil sie einfach zu verletzend sind.

Und ob seine Familie und Freunde dich wirklich nicht mögen, weißt du nicht, bis sie dir das ins Gesicht sagen und dir auch erklären, warum das so ist.

So oder so würde ich eine Beziehung, in der der Partner solche Aussagen benutzt, um mir eins auszuwischen und um mich zu verletzen, hinterfragen.

LG,
J.