Ohringe getragen, Ohren entzündet

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lena1a 03.01.11 - 00:00 Uhr

Hallo ihr Lieben,

Ich hab da mal ne Frage. Habe Silvester Ohringe getragen (davor eine Zeit lang nicht mehr getragen) und nun sind die Ohren entzündet, kommt auch ein wenig Eiter raus.Kann das irgendwie für das Baby gefährlich sein?
Kennt jemand irgendwelche Hausmittel dagegen?

Danke und Liebe Grüße,

Lena

Beitrag von lena1a 03.01.11 - 00:07 Uhr

Sorry Ohrringe

Beitrag von mama-von-marie 03.01.11 - 00:08 Uhr

Was soll da gefährlich fürs Baby sein??? #kratz

Hol Dir aus der APO oder beim Piercer dieses Pflegemittel,
oder versuch es mit Bepanthen.

LG
m-v-m, 36.SSW

Beitrag von lena1a 03.01.11 - 00:10 Uhr

Danke für die schnelle Antwort,

habe mich gefragt ob irgendwelche Bakterien in die Blutbahn gelangen können. (da es ja eitert)

LG Lena

Beitrag von mama-von-marie 03.01.11 - 00:11 Uhr

Achso... Geheimtipp:

Wenn Du Ohrringe nicht verträgst, pinsel' den Steg & die Schraube
mit farblosem Nagellack ein.

Beitrag von shorty1284 03.01.11 - 01:19 Uhr

Huhu Lena,

ich habe seit meiner Schwangerschaft auch Probleme mit Schmuck. Also, meine Ohrläpchen haben sich entzündet oder eben meine Piercings :-( ... Ich habe den Schmuck erstmal raus genommen und die Stellen "abheilen" lassen, bzw eine Salbe drauf getan und sie nach einiger Zeit wieder reingesetzt. Ich denke, durch die ganze Umstellung, im Körper, passiert das eben. Da müssen wir die 40 Wochen jetzt durch :-)

Ach so und wenn etwas entzündet ist, oder eitrig, ist es glaube ich nicht schädlich fürs Baby, also ich bin da auch immer sehr vorsichtig, aber sonst kläre es doch morgen mal mit deiner FA ab, ob du eine Salbe dagegen nehmen darfst :-) ...

Liebe Grüße Sarah

Beitrag von nanunana79 03.01.11 - 08:37 Uhr

Hey,

ich habe letzte Woche ne Nagelbettentzündung gehabt, die auch etwas vereitert war.

Ich habe dann meinen Gyn gefragt, ob das fürs Kind ungünstig ist. Er meinte, solange ich keinen fiebrigen Abszess hätte, wäre das nicht tragisch.

Liebe Grüße

Beitrag von lena1a 03.01.11 - 13:02 Uhr

Vielen Dank!!!

LG Lena