papa kind

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sadhob12 03.01.11 - 00:03 Uhr

Hallo ihr lieben!!

Es ist eigentlich ein totales SILOPO!!

Aber ich muss das jetzt einfach mal los werden,
Cody wird nachts momentan oefter wach und weint!! Wenn ich rein gehe und ihn rausnehme weint er weiter und drueckt mich weg *er will mama dann garnicht bei sich haben#heul*!! Wenn mein mann dann rein kommt und ihn nimmt, kuschelt sich cody gleich an ihn ran und laesst sich innerhalb von sec beruhigen!! FInd das eigentlich nicht schlimm, im gegenteil ich freu mich das mein Sohn ein kleiner papa junge ist!! Aber weh tut es mir trotzdem........ich bin doch die meiste zeit um ihn und kuesse seine auis!!

Er hat aber schon immer am meisten mit seinem daddy gekuschelt :-):-(:-)!!


Ach mensch..............

das musste ich jetzt einfach mal los werden............

lg elke mit klein cody#verliebt

Beitrag von kisrett 03.01.11 - 00:11 Uhr

Ach Elke,
willkommen im Club!#winke
Habe hier auch so ein Papakind.....:-[
Da kümmert man sich und macht und tut und überwirft sich fast und wenn Papa kommt ist Mama vergessen...!#heul
Aber das gibt sich wieder!#schein#freu
Momentan hat unser das so aufgeteilt: 40% Mama 60% Papa, da bin ich schon froh drüber!!!:-D
vor nem halben jahr sah es so aus: 5% Mama, 95% Papa#schwitz#heul
Aber trotzdem liebe ich mein Kind über alles und das weiß er auch.#herzlich
Und wenn er mal krank ist (was soooooooo selten ist - gut so) dann darf nur Mama die Medikamente geben!#schein#huepf

Zähne zusammenbeissen und durch!#liebdrueck

Er liebt dich trotzdem!#freu

kisrett;-)

Beitrag von stephi1982 03.01.11 - 08:04 Uhr

Hallo Elke


Das kennen wir auch. Lea-Marie und auch Finn-Lukas hängen an Papa. Abends ist es besonders auffällig. Lea-Marie geht nicht gern ins Bett bringe ich sie steht sie sec. wieder und schreit nach Papa. Bringt Papa sie ins Bett bleibt sie liegen und schläft.

Wenn sie sich mal weh tun sollte rennt sie immer nur zu Papa wenn er da ist. Genau so ist es bei Finn-Lukas er lernt gerade das laufen und somit fällt er öfters da läßt er sich lieber von Papa beruhigen.

Als beide noch ganz klein wahren haben die Lieber bei Papa auf den bauch geschlafen oder gelegen.

Tagsüber ist es ok das Kuscheln und Spielen mit Mama aber wehe Papa kommt zur Türe rein dann muss Papa ran #rofl


Naja irgendwann gibt sich das mal.


LG Stephi mit Lea-Marie 2,5j. und Finn-Lukas 13m (geb. bei 35+2)

Beitrag von kaefer82 03.01.11 - 15:53 Uhr

Ach ist das schön, dass es nicht nur mir so geht ;-)

Bei uns ist es genauso: meine Kleine (21 Monate) ist ein toooootaler
Papa-Didi.
Grundsätzlich find ichs ja wirklich schön, dass sie sooo an ihrem Papi hängt - meinem Mann geht das natürlich runter wie Öl #cool
Aber irgendwo tut es manchmal auch einfach nur weh #schmoll
ich bin den ganzen Tag für sie da, spiel mit ihr, fütter sie etc etc mach einfach alles, damit es ihr gut geht und sie Spass hat, aber kaum ist Papi da, bin ich echt abgeschrieben. Am schlimmsten ist es, wenn sie krank ist, dann brüllt sie einfach nur noch nach ihm und lässt sich von mir kaum noch beruhigen#heul das macht mich echt fertig und in solchen Momenten zweifel ich an meinen Fähigkeiten als Mama #zitter

Aber ich denke, damit müssen wir uns einfach abfinden und es den Vätern gönnen, dass sie höher im Kurs stehen ;-)
Vielleicht ist es auch nur ne Phase und dann ist es wieder anders herum #schein