Kosten Anwalt?

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von danii84 03.01.11 - 08:46 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich überlege, mich von meinem Mann zu trennen. Wenn ich einen Anwalt aufsuche, wegen Unterhalt und so. Kann mir jemand sagen, wie hoch die Kosten dafür sind?

Kennt jemand die Einkommensgrenze für Beratungshilfe?

Danke für Eure Antworten.

Oh man das Jahr fängt ja echt scheiße an #schwitz

Beitrag von leopoldina1971 03.01.11 - 11:30 Uhr

Der Beratunghilfeschein wird nur bedürftigen Antragstellern gewährt. Ist eigenes Vermögen vorhanden, sind auch bei geringem Einkommen die Anwaltskosten selbst zu zahlen. Wer Anspruch auf ALG II, Sozialhilfe oder Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz hat, erfüllt in den meisten Fällen die Voraussetzungen zum Bezug von Beratungshilfe. Die Bezüge müssen mit aktuellen Belegen der Arbeitsagentur oder des Sozialamtes nachgewiesen werden. In den übrigen Fällen ergibt sich die individuell zulässige Einkommensgrenze anhand einer umfangreicheren Berechnung. Dabei darf der Einkommensbetrag, der dem Antragsteller nach Abzug von Wohnungsmiete, Unterhaltszahlungen usw. verbleibt, nicht über ALG II oder Sozialhilfe liegen. Für das Scheidungsverfahren an sich muss dann ein Antrag auf Verfahrenskostenhilfe gestellt werden.