Aaaa! Ich werd noch verückt. Kann das nun sein?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von thereschen 03.01.11 - 08:52 Uhr

Man, man, meine Brüste bringen mich noch um!
Sie sind jetzt schon total riesig (trage im Mom 80 D, bei einer schlanken Statur) und Milch hab ich auch schon wieder ohne Ende. Langsam fängt es auch wieder an wehzutun #schmoll

Zur Vorgeschichte: Habe meinen Sohn im Sep 2009 entbunden. Ab der Geburt hatte ich schon immer total viel Milch, viel zu viel, meine Brüste spannten ständig und taten saumäßig weh! Die Schmerzen waren garnicht schön :-(
So viel konnte er garnicht trinken, wie da rauskam. Musste noch abpumpen und es wegschütten #schock

Ich habe ihn dann gestillt bis er 10 Monate war (davon 4 Monate voll).
Und seitedem blieb die Milch.

Seit ich wieder #schwanger bin, merke ich dass es immer mehr wird....
Ich in der 11. Woche und es soll jetzt schon wieder damit anfangen??? Kann das denn sein? Wo soll das noch hinführen?

Kennt das jemand? Bitte um Rat!

Lg Theresa mit Sami 15 Monate + #ei 10+4

Beitrag von inis 03.01.11 - 09:04 Uhr

Hallo,

das klingt ja schon ein bißchen anstrengend...

Als "Hausmittel" wär jetzt mein Vorschlag: Salbeitee trinken (bei einigen klappt es auch mit Pfefferminze), das reduziert die Milchmenge bzw. hilft anderen auch beim Abstillen.
Ansonsten gibt es auch Globuli (Phytolacca), da würd ich aber vll mit einer Hebamme drüber reden... und daß du die Sachen auch rechtzeitig vor der Geburt absetzt, aber bis dahin habt ihr ja noch Zeit! ;-)

lg,
inis