husten. wielang soll das denn dauern..

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von laralaura 03.01.11 - 09:18 Uhr

hi.

ich war mit meiner Kleinen letzen Donnerstag beim Arzt weil sie total schnupfen hat und Husten.

Die gab mir dann Otriven Nasentropfen und Salbubronch Elixir..

(in dem Beipackzettel steht bei säuglingen und Kleinkindern liegen nur begrenzte Erfahrungen vor.. was mich irgendwie schon etwas abgeschreckt hat. Aber die KiA wird schon wissen was sie macht?!)

naja jetz geb ich ihr otriven 2 mal täglich und Salbubronch 3x 9tropfen
seit Donnerstag.
Und es ist immer noch nicht wirklich besser.
Die Nase hört sich etwas freier an.. aber nicht wirklich gut.
Und Husten tut sie auch noch.

Wielang dauert denn sowas?

Beitrag von dani-n 03.01.11 - 09:24 Uhr

Das haben wir auch hinter uns!

Bei uns wurde es nach zwei Wochen besser...haben zusätzlich aber noch von Hexal einen Hustensaft verschrieben bekommen, der auch Schleimlösend ist.

Tja, jetzt war er zwei Wochen gesund und nun Hustet er schon wieder :-( Liegt wohl am Wetter :-(

Beitrag von miau2 03.01.11 - 10:37 Uhr

Hi,
Salbubronch ist ein Mittel, das die Bronchien erweitert, vor allem angewendet bei Asthma und Bronchitis (wirkstoff Salbutamol, wir nutzen den immer als Inhalat). Es wirkt im Prinzpt nicht gegen den Husten an sich, sondern erweitert nur die Atemwege (die eben z.B. bei einer obstruktiven Bronchitis verengt sind).

Eigentlich sollte ein Baby mit Bronchitis eng überwacht (sprich: abgehört) werden, ob sich die Sache verbessert oder verschlimmert. An deiner Stelle würde ich sie noch mal abhören lassen.

Dass der Husten nicht besser klingt muss nichts heißen, die Verengung der Atemwege kann trotzdem besser geworden sein (und genau das wäre ja die Wirkung von den Tropfen).

Mein KiA wollte uns immer mit kurzem Abstand zur Kontrolle sehen - denn es kann halt auch schlimmer werden.

Ob dein KiA weiß, was er macht kann ich dir nicht sagen, aber wir müssen sehr oft mit Salbutamol inhalieren, seit unser Kleiner 8 Wochen alt ist. Und bei unserem KIA bin ich voll und ganz davon überzeugt, dass er weiß, was er tut.

Viele grüße
Miau2