Wie zuhause richtig beschäftigen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von yvka1 03.01.11 - 09:22 Uhr

Hallo zusammen #winke!

Irgendwie gehen mir die Ideen aus, wie ich Johanna zuhause richtig beschäftigen kann!
Ich möchte gern einmal am Tag ne Zeit haben, wo wir intensiv was zusammen spielen!
Bis jetz haben wir uns Bücher angeschaut...die werden langsam langweilig - klaro! "Hoppe-Reiter", Guguck-Spiele, sind auch dabei!

Irgendwie find ich das aber zu einfallslos!

Was also spielt ihr mit Euren Zwergen?

LG, Yvi und Johanna #verliebt, *22.10.2009!

Beitrag von kawu84 03.01.11 - 09:30 Uhr

Hallo!!

#aha Bauklötze und Türme bauen
#aha mit Wachsmalstiften malen
#aha fangen spielen
#aha mit Töpfen oder Dosen Musik machen
#aha singen und tanzen
#aha mit Kuschetieren Theater spielen
#aha kneten

Das wäre so das was mir einfällt :-D

Lieben Gruß
Katrin mit Emily *20.03.2008

Beitrag von yvka1 03.01.11 - 09:56 Uhr

An Kneten hatte ich auch schon gedacht, aber Johanna ist erst gute 14 Monate alt, geht da Kneten schon?

Ich bin so unkreativ, meist sitz ich mit auf dem Boden und guck ihr zu und sag ihr wie toll sie dies oder das macht oder wir gucken Bücher! Ich find das irgendwie zu passiv, das meint ich mit "richtig" beschäftigen.
Ich weiß aber nich, wie ich "aktiv" mit ihr spielen kann!

Tanzen findet sie toll, das machen wir, haben auch versch. Kinderlieder!
Im HH helfen ;-) tut sie auch, Lego bespielt sie auch (schaut sich halt alles an, räumt ein, aus etc).

Vielleicht genügt das was wir machen auch schon und es ist nur MIR langweilig, ihr nicht!

LG!

Beitrag von amanda82 03.01.11 - 10:03 Uhr

#freu
Ja, das glaube ich auch ... wahrscheinlich ist dir dabei langweiliger wie ihr :-p
Ging mir auch so. Als Noah 15 Monate alt war, hat er mich sogar regelmäßig aus dem Kinderzimmer verbannt und in Ruhe seine Kisten "sortiert" :-)

Irgendwie finden die Kids es in dem Alter wohl noch am besten, in irgendwelchen Dingen rumzuwuseln und drauf herum zu katschen. Noah hat die Gummitiere geliebt #augen Die ihn aber nicht so sehr :-p

Wie auch immer ... ich denke, du machst das schon richtig #liebdrueck

#winke
Mandy

Beitrag von rmwib 03.01.11 - 09:33 Uhr

- Obstgarten
- Eisenbahn, Duplo, Küche
- Verstecken
- Puzzle
- Singen

Beitrag von amanda82 03.01.11 - 09:49 Uhr

Huhu!

Ihre Tochter ist im Oktober erst 1 Jahr geworden. Obstgarten wird ab 3! empfohlen. Könnte evtl ab 2 gespielt werden, aber doch nicht mit 1 Jahr und 2 Monaten ... und puzzlen kann mein 2jähriger bis heut nicht wirklich und muss es auch nicht.

Dafür macht es der Große umso lieber :-p

LG Mandy mit Joel (4) und Noah (2)

Beitrag von amanda82 03.01.11 - 09:34 Uhr

Huhu!

Gibts ein Falsch-beschäftigen? :-p

Wenn es deiner Tochter gefällt, spricht doch gar nix dagegen, dass du mit ihr Bücher ansiehst, Hoppereiter spielst und Guckguck! #schein

Bauklötzchen stapeln, Musik machen, singen, Fingerspiele ...

Noah hat es im Übrigen am allermeisten geliebt, wenn er mir im Haushalt "helfen" konnte. Die Töpfe machen tolle Musik, wenn man sie umdreht und mitm Holzlöffel draufklopft. Tupperdosen sind furchtbar interessant, wenn sie erst einmal mit irgendwelchen Dingen gefüllt sind und bunte Trinkröhrchen sind auch der Hammer #freu

Ansonsten hat Noah seine Babyzeichen (vereinfachte Gebärdensprache für Babys und Kleinkinder) geliebt. Damit konnte man sich den ganzen Tag mit ihm unterhalten und er hat viel gelernt... allerdings geht das nicht von jetzt auf gleich und auch nicht jedes Kind findet das interessant.

#winke
Mandy mit Joel (4) und Noah (2)

Beitrag von bibutz 03.01.11 - 13:37 Uhr

Wir haben Bücher mit Babyzeichen angesehen - www.sprechende-haende.de - und Lieder mit Babyzeichen begleitet.

Viele Ideen findest du dann auch hier: http://www.knetfeder.de/kkp/spiel.html

LG
Birgit


Beitrag von caramaus 03.01.11 - 13:38 Uhr

Hallo!

Meine Maus ist 13 Monate.

Wir spielen:

- Buch angucken, blättern, Tiere benennen

- Steckspiele (Ikea-Leuchtturm)

- Stapelbecher (stapeln, "Tada" reinrufen, Sachen drin verstecken etc.)

- Klettern (in den Lauflernwagen rein und wieder raus)

- Ball spielen (zukullern, wegwerfen und wieder holen)

- Ein- und Ausräumen von Kisten, Körben

- Vorsingen und Gitarre spielen (die Maus darf ab und zu auch mal die Saiten
anschlagen)

- Tanzen

Ja, das wars so im Groben.

Ich finde es richtig gut, dass ich die Maus nicht dauerbespaßen muss, sondern dass sie sich auch selbst beschäftigt und Sachen erforscht. Und wenn ich mich mal langweile dabei, dann hol ich den Fotoapparat und mach Bilder...
C.