Was müsste er schon können?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lani13 03.01.11 - 09:45 Uhr

Huhu

Man liest hier so oft was die Babys schon alles so können #zitter

Maximilian ist jetzt 7 Wochen jung und guckt noch viel umher...

Was gezielt greifen kann er noch nicht finde ich. Ist das unüblich?

Und aufm Bauch liegt er auch sehr ungern. Muss ich ihn öfter auf den Bauch legen, damit er sich ein wenig dran gewöhnt?
Er legt seinen Kopf irgendwie dann nicht gemütlich ab, sondern hält ihn krampfhaft hoch!

LG Nina

Beitrag von jiny84 03.01.11 - 09:51 Uhr

Also mit 7 Wochen muss dein Baby noch nichts können.

Meiner ist jetzt 13 Wochen Jung,den Kopf hält er von Geburt an selbstständig,immer hoch mit dem Dingen #rofl.

Meiner liegt auch nicht gerne auf dem Bauch,schreit dann und will wieder auf den Rücken und Kopf immer hoch.

Meiner greift auch noch nicht gezielt und ich finde es nicht ungewöhnlich,warum sollte er das schon können? Wenn ich ihm was in die Hand geben,greift er zu,aber von selber auch nicht,macht zb. mit der rassel auch noch nichts,so langsam fängt er an,die sachen dann zum mund zu führen,aber grossartig etwas können kann er auch noch nicht

Beitrag von lilly7686 03.01.11 - 09:54 Uhr

Äh, mit 7 Wochen "muss" ein Baby gar nix können.

Meine Kleine wollte anfangs auch gar nicht aufm Bauch liegen. Laut KiÄ sollte ich mit ihr "üben". Hab ich nie getan. Sie hat sich selbst irgendwann aufn Bauch gedreht. Wollte es dann trotzdem nicht, also durfte ich sie eine Zeit lang ständig wieder aufm Rücken drehen. War ein ganz tollen Spiel...

Greifen? Warum sollte ein 7 Wochen altes Baby schon greifen können?
Nein, muss es nicht.

BITTE! Lass deinem Baby doch Zeit!


Kleines Beispiel: meine Tochter wurde 2 Wochen nach meinem Nachbarsjungen geboren. Sie rollt sich mittlerweile (morgen 7 Monate alt) durchs Wohnzimmer. Er (nochmal: 2 WOchen älter!) kann sich gerade so vom Rücken aufn Bauch drehen, und selbst das nicht immer.
Und? Er wirds schon lernen.

Mach dich um Himmels Willen nicht verrückt und setz dein Baby nicht unter Druck! Dein Baby muss gar nix können!
Es wird sich super entwickeln! Egal ob es früher oder später greift, dreht oder sonst was.
Hör auf, Vergleiche zu suchen. Das setzt nur euch beide unter Druck.

Beitrag von lani13 03.01.11 - 10:01 Uhr

Ich mache mich ja nicht verückt.

Ich beschäftige meinen Sohn auch ganz normal weiter ohne Druck.

Wollte halt nur mal die Bauchsache hier erfragen und hören wie das mit dem Greifen so bei anderen Babys ist.

Und wenn er mit 6 Monaten nicht greift, er wirds schon irgendwann tun :-p

Und es ist mein 1. Kind, da ist man halt unsicher :-(

Beitrag von lilly7686 03.01.11 - 10:10 Uhr

Es tut mir leid, ich hab wohl nicht wirklich freundlich geschrieben :-(

Dein Beitrag klang nur so nach: "Hilfe, ich hab Angst dass mein Baby weniger kann als andere Babies".
Leider liest man hier (und in anderen Foren) ständig, dass gerade Erstlingsmamas ständig verunsichert werden, weil der Nachbar mehr kann oder die Kinderärztin Druck macht.
Und das finde ich sooo schade! Weil niemand mehr darauf vertraut, dass sich das Baby schon so entwickeln wird, wie es die Natur vorgesehen hat.

Die einen brauchen länger für gewisse Dinge, die anderen brauchen bei anderen Sachen etwas länger.

Mach dir keinen Kopf.
Und wegen dem Bauch-liegen: meine brauchte auch laaaange bis sie am Bauch liegen wollte. Und selbst, als sie sich selbst dahin gedreht hat, wollte sie es nicht.

Meine Antwort war nicht böse gemeint!

Beitrag von lani13 03.01.11 - 10:24 Uhr

Hab deine Antwort auch nicht böse aufgefasst ;-)

Eher so #nanana

Alles ok ;-)

Beitrag von wunki 03.01.11 - 09:55 Uhr

Schau Mal hier

http://www.urbia.de/magazin/baby/entwicklungskalender-das-erste-lebensjahr

Und auch hier muss man sagen:Jedes Kind ist anders und hat sein eigenes Tempo...

LG