3,5 Jahre und immer weichen Stuhl?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von asphaltblase 03.01.11 - 10:08 Uhr

Hallo,

meine Tochter ist 3,5Jahre und sie hatte bisher immer weichen Stuhl. Sprich nie ne richtige Wurst sondern eher breiig,cremig (sorry).

Manchmal sagt sie auch sie hätte Bauchweh aber dann doch wieder nicht. Sie ist fit, wächst gut und ist mit 1,06m und 16,5kg auch nicht untergewichtig.
Bei wem ist das denn noch so?

lg
melanie

Beitrag von wirsindvier 03.01.11 - 10:35 Uhr

Huhu

hier *aufzeig :-)

Bei meinen Zwillingen ist es auch so, zumindest bei einem!
Der eine hat immer einen breiigen Stuhlgang, dafür hat der andere Probleme beim Stuhlgang.

Trinkt deine Maus viel? Ist zumindest bei meinem so.

lg

Beitrag von hanni123 03.01.11 - 10:50 Uhr

Huhu,

ist bei meinem Sohn auch so. Stuhlprobe beim KiA hat ergeben, von irgendeiner Sorte Darmbakterien zu wenig (== gestörte Darmflora). Solange er aber keine Probleme (Bauchweh, Untergewicht, Grösse, Entwicklungsprobleme) hat, sieht der KiA keinen Grund zum Handeln. Wir haben eine Symbioflor-Kur verschrieben bekommen, die aber nichts gebracht hat. Der KiA hat ausserdem Vollwertkost empfohlen, das krieg ich aber nicht hin, zumal mein Sohn im Kindergarten Vollverpflegung hat.

LG

Hanna

Beitrag von babylove05 03.01.11 - 11:20 Uhr

Hallo

Ja hat meiner auch , ich glaub einer der Gründe wieso er noch nicht trocken ist .

Laut KIA kein grund zusorge , da er keine Bauchschmerzen oder der gleichen hat , wir haben auch shcon entliche sachen versucht , auch die Darmflora aufzubauen hat alles nix gebracht .... mein KIA meint des würde sich noch ändern "verwachsen" ... naja mal schauen ...

Lg Martina

Beitrag von schnuddel24 03.01.11 - 18:09 Uhr

Hallo!
Mein Sohn hat/hatte das auch. Er wurde, an unterschiedlichen Tagen, auf Lactose- und Fructoseintoleranz getestet. Bei ihm ist es die Fructose... Wenn man es weiß, ist das ganze über die Ernährung gut in den Griff zu bekommen. Hat aber gedauert, bis unser KiA auf die Idee kam. Vielleicht ist das eine Möglichkeit?

LG
Nadine