Utrogest-Nebenwirkung????

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von schneeflocke1270 03.01.11 - 11:03 Uhr

Hallo bin neu hier ! Hatte am 21.12. eine FG :-( bin 42 und die Uhr tickt! Habe jetzt von meiner Frauenärztin Utrogest bekommen. Wer hat Erfahrung damit? Nach der ersten Einnahme war mir sowas von schwindelig und ich hatte das Gefühl meine Augen kommen nicht schnell genug mit! Danke für eure Antwort schneeflocke mit Sophie(10)+ Julian 2,5

Beitrag von shiningstar 03.01.11 - 11:10 Uhr

Hast Du das Utro oral oder vaginal genommen?!

Ich hatte nie Probleme mit dem Utro, nur leider macht es ziemlich viele SS- bzw. PMS-Anzeichen wie Ziehen in den Leisten oder in den Brüsten, so dass ich mir immer schnell (falsche) Hoffnungen gemacht habe.

Beitrag von schneeflocke1270 03.01.11 - 13:53 Uhr

Oral! Habe direkt bei der Frauenärztin angerufen,sie meinte das kann schonmal vorkommen.Bin natürlich mal wieder eine von Hundert:-D habe sie wohl zusammen mit Magnesium und Femibion genommen,aber ich denke daran hat es wohl nicht gelegen!? Habe richtig Angst davor sie weiter einzunehmen!#zitter

Beitrag von nessie-1 03.01.11 - 11:14 Uhr

Nimmst du das Utro oral oder vaginal?

Beitrag von mardani 03.01.11 - 11:29 Uhr

Hi

Mich macht Utro schlapp und zaubert Megaboops ;-)

Wie die Mädels schon schrieben, Utro immer "stopfen" nicht schlucken. Dann hast du weniger mit den Nebenwirkungen zu kämpfen.

LG

Beitrag von fuxx 03.01.11 - 12:33 Uhr

nimm sie am besten vor dem Schlafen gehen.

Beitrag von honeybunny71 03.01.11 - 13:01 Uhr

ich nehm immer zwei vaginal vor dem schlafen gehen....ausser das ich morgens immer auslaufe keinerlei grosse nebenwirkungen ausser das ziehen in den eierstöcken

Beitrag von schneeflocke1270 03.01.11 - 13:56 Uhr

Ja,das ist wohl das Beste!

Beitrag von edhildil 09.01.11 - 19:33 Uhr

Hallo!

Ich habe 2009 Utrogest genommen, da ich davor nach jedem Eisprung schon nach einer Woche wieder meine Regel bekommen habe.
Nebenwirkungen hatte ich zum glück gar keine- bist Du sicher, dass es davon kommt?
Ich habe es immer morgens zusammen mit dem Frühstück genommen und es hat mir sehr geholfen. Die Zykluskurve war ab da wieder normal und
im November kam unsere Tochter zur Welt, das zumindest stand uns mit Utrogest also nicht mehr im Weg.
Ich wünsche Dir alles Gute und hoffe, dass die Nebenwirkungen wieder aufhören.
Katharina