Gebärmutterhals verkürzt - Ärzte uneinig

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von donnerdrummel 03.01.11 - 11:11 Uhr

Hallo liebe alle,

ich war letzte Woche im Krankenhaus (eigentlich wegen etwas anderem), aber als Zufallsbefund kam raus, dass mein Gebärmutterhals verkürzt ist (irgendwas zwischen 2 und 2,5cm), Trichter ist aber nicht darstellbar.
Die erste Ärztin (etwas jünger) meinte, ich solle mich nun schonen, Bettruhe und nur noch für Toilette und Duschen aufstehen. Der zweite Arzt am nächsten Tag bei der Kontrolle meinte, ich könne alles ganz normal weitermachen, er sieht kein Risiko für eine Frühgeburt. Ich bin jetzt 32. Woche und irgendwie war ich erst voll entspannt, aber jetzt mache ich mir doch Gedanken... #kratz
Hat jemand Erfahrung mit sowas?

#danke schonmal für eure Antworten

Beitrag von julimond28 03.01.11 - 11:15 Uhr

Hallo,
habe das auch und frage mich auch immer was schonen so überhaupt bedeutet!!
War von Dienstag bis freitag im KKH, GBH 2,3 mit Trichterbildung!
Freitag war er dann wieder bei 2,9, der Trichter nicht mehr darstellbar!

Der Doc meinte schonen, aber ich könne sogar am Dienstag zum GVK solle nur bescheid geben!
Versuche aber die meiste Zeit zu liegen!!

Nehme an so einer Studie teil! Die machen dann wöchentlich einen test, nennt sich Actim Partus, er soll relativ zuverlässig eine Frühgeburt in den nächsten 10-14 Tagen voraussagen!
Bisher war mein Test negativ, morgen muss ich wieder hin!!

Wann musst du wieder zur Kontrolle??
Nimmst du Magnesium?
LG

Beitrag von donnerdrummel 03.01.11 - 11:22 Uhr

Ich hab die nächste Kontrolle am Mittwoch und versuche bis dahin viel zu liegen. Nehme morgens und abends je 300mg Magnesium, hoffe, es bringt was. Finde es aber ermutigend, dass sich das auch wieder verlängern kann!
Hast du irgendwelche Wehenhemmer bekommen?
Na, ich bin mal gespannt, was dein Test morgen dann so sagt...! Drück dir die Daumen, dass er weiter erstmal negativ bleibt!

Beitrag von runa1978 03.01.11 - 11:18 Uhr

Hallo,

falls ich Dich etwas beruhigen kann, in meinen beiden SS war mein Gebärmutterhals in der 36SSW komplett verstrichen... (allerdings nie irgendwas mit Trichterbildung, damit kenn ich mich nicht aus)

Meine Tochter kam bei ET + 11 und mein Sohn bei ET - 1 . Ohne besondere Schonung...

LG, Runa

Beitrag von gsd77 03.01.11 - 11:18 Uhr

Hallo,
also normalerweise sollte man ab 2,5cm aufpassen bzw sich schonen!
Würde nochmals mit einem Arzt sprechen da Du ja doch erst in der 32.SSW bist!

Alles Gute!

Beitrag von ddchen 03.01.11 - 11:24 Uhr

Also 2-2,5 ist noch eine recht gute länge, würde mich aber dennoch etwas zurücknehmen

Einkaufen ect würde ich nicht mehr unbedingt machen aber sich in der Wohnung normal bewegen, etwas aufräumen sollte ok sein.

Ich hatte in der 34. Woche eine verkürzung auf 1,5 cm mit fast durchgehender Trichterbildung, da durfte ich nicht viel machen, sollte nur noch liegen ect.

Ich habe aber noch 3 Kinder zu hause gehabt, da ist also nichts mit nur liegen.

Meine kleine kam dann jetzt am 19.11. ende 37.ssw, einen tag später wäre ich in der 38. Woche gewesen, und die Maus war sofort topfit

Nehm Magnesium, und ruhe dich einfach aus so oft es geht, aber verrückt machen brauchst du dich nicht, es kann in einigen Tagen schon wieder anders ausschauen das der GMH wieder länger ist

LG

Beitrag von donnerdrummel 03.01.11 - 11:27 Uhr

Danke an alle, jetzt fühl ich mich schon gleich besser!!