Wer macht auch keinen Zuckerbelastungstest????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von else555 03.01.11 - 11:12 Uhr

hallöle,

also nach langem gespräch mit meiner fä werde ich nur den kleinen test machen.nüchtern hin,testen,fertig.sie meinte wenn eine ss-diabetes vorliegt würde man es daran erkennen und dann können wir immernoch den großen machen.wer macht das auch so????hab schiss das es eventuell zu "wenig" ist.habe in meinen anderen ss-ten auch keinen gemacht.


danke,elsi 22.ssw!!!!

Beitrag von woelfchen2007 03.01.11 - 11:14 Uhr

bei mir wurde es so gemacht- weil mein arzt sagte, das "kleine screening" reiche völlig aus- anhand verschiedener anderer werte, wie eben zb. zucker im urin, könne man dann entscheiden, den großen noch zu machen.

und ich fand es ok- meine werte waren top- so gut, als wäre ich nicht schwanger.wenn deine ärztin sagt, das reicht, dann vertrau ihr.

Beitrag von seluna 03.01.11 - 12:02 Uhr

Zucker im Urin ist aussagekräftig für eine SS-diabetes?

Seit wann das denn?

Ab einem Blutzucker von etwa 180 mg/dl wird die sogenannte Nierenschwelle für Glukose überschritten, bei der der Körper beginnt, überschüssige Glukose über den Urin auszuscheiden. Bei Schwangeren liegt diese Nierenschwelle etwas niedriger.
Das ungeborenen Kind fängt aber bereits vorher an Insulin zu produzieren und ist den gefahren der Gestationsdiabetes bereits ausgesetzt.

Ich habe z.b keinen Zucker im Urin, noch nie gehabt und ich darf inzw abends 26 Einheiten Insulin und morgens 16 Einheiten Insulin spritzen.



Mal ein Auszug von

http://www.gestationsdiabetes.de/


Die Mutterschaftsrichtlinien, nach denen die Gynäkologen die Vorsorgeuntersuchungen ausrichten, sehen Urinkontrollen auf Zucker vor. Aber die Zuckerausscheidung im Urin (Glukosurie) ist ein sehr unzuverlässiger Parameter zur Diagnosestellung. So hat nur die Hälfte der Gestationsdiabetikerinnen eine Glukosurie! Andererseits hat auch nur etwa die Hälfte der Schwangeren mit einer Glukosurie einen Gestationsdiabetes.

Die Diagnose Gestationsdiabetes kann nur über einen Zuckerbelastungstest erfolgen.

Fachgremien fordern deshalb, dass bei allen Schwangeren ein oraler Glukosetoleranztest durchgeführt wird.








Beitrag von woelfchen2007 03.01.11 - 12:33 Uhr

laut meinem arzt sind es verschiedene parameter, die darauf schliessen lassen können- u.a. eben zucker im urin. aber nicht allein- das hab ich auch nie geschrieben.
man muss verschiedene messwerte heranziehen, um eine aussage treffen zu können.

und es gibt nun mal nen kleinen und nen großen test. der kleine reicht aber i.d.r.- sonst würde er kaum gemacht werden.

Beitrag von sandrinchen85 03.01.11 - 11:15 Uhr

hi,

bei mir war der "kleine" völlig falsch :( hatte ss-diabetes,musste nachher sogar spritzen...
in dieser ss muss ich natürlich dann sofort den "großen" machen wenn die zeit reif ist.
du musst wissen was für dich richtig ist,das kann dir niemand sagen.
aber was hindert dich an dem größeren test?
lg

sandra

Beitrag von else555 03.01.11 - 11:18 Uhr

mag sich vielleicht doof anhören,aber hab net die zeit mich 2 stunden zum doc zu setzen.wenn der kleine nicht ausreicht ist das natürlich was anderes,geht ja um mein baby.deshalb frage ich hier ja was ich tun soll.

lg,elsi.

Beitrag von sandrinchen85 03.01.11 - 11:22 Uhr

haben tu ich die zeit auch nicht vorallem sass ich fast 3 std da :( und schlecht war mir auch vor hunger etc ;)
aaaaber,sicher ist sicher.
deine ärztin sollte ja aber wissen ob es nötig ist oder nicht.
lg

sandra

Beitrag von meandco 03.01.11 - 11:15 Uhr

da merkst du nur besonders schlimme fälle, wo es schon weit fehlt ... und nach der 28. ssw kann man den großen nicht mehr so geht weil das kind auch insulin mitproduziert im falle von ss-diabetes.

in ö ist der mittlerweile übrigens vorgeschrieben ....

lg
me

Beitrag von redsea 03.01.11 - 11:20 Uhr

der Kleine hilft dir gar nichts... da muss es schon weit fehlen, dass er dir was anzeigt.

ich habe SS-Diabetes und wenn ich nicht gerade extrem über die Strenge schlage, dann zeigt mir mein Messgerät nichts an.

erst beim großen Test kam dann raus, dass ich doch SS-Diabetes habe..

Beitrag von angeldragon 03.01.11 - 11:20 Uhr

warum möchteste den großen den nicht machen? der ist nicht schlimm :)

richtig bei uns Ö ist das plicht und find ich auch gut so:-p

Beitrag von connie36 03.01.11 - 11:20 Uhr

hi
was heisst kleiner udn grosser test?
kenne nur den, das man 500 ml von diesem traubensaft trinken muss, vorher den zucker misst, und 1 stunde danach den zucker misst. meiner war zu hoch, mittlerweile bin ich schon bei 8-9 einheiten pro mahlzeit mit spritzen dran.
und das steigt immer weiter.
machen würde ich den test, denn du schadest dem baby wenn es unentdeckt bleibt.
lg conny 35. ssw mit ss diabetis

Beitrag von simplejenny 03.01.11 - 11:25 Uhr

Von allen Tests die es so in der Schwangerschaft gibt, ist das der günstigste und auch einer der sinnvolleren Tests. Vielleicht kannst du doch den großen Test machen.

Auch wenn man nur ne Auffälligkeit hat wärend der Schwangerschaft, dann weiß man aber auch für die Zukunft, dass man aufpassen muss. Für 26 Euro kann man das machen und hat dann auch noch was davon nach der Schwangerschaft. Da finde ich Nackentransparenzmessung für 150 Euro und mehr wesentlich sinnloser und teurer.

Liebe Grüße
Jenny

Beitrag von else555 03.01.11 - 11:26 Uhr

so mädels.hab bei meiner fä angerufen und werde den großen machen.danke euch.....

.....elsi.

Beitrag von rennmausi 03.01.11 - 11:28 Uhr

Gute Entscheidung. Habe zum 2. Mal SS-Diabetes und mein Nüchternzucker war jedesmal vorbildlich.

Lg, Rennmausi mit Lausbub (20 Monate) und Ü-Ei (17+3)