Erfahrungen nach KS

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von ramaschka31 03.01.11 - 11:32 Uhr

Hallo
ich musste meine Tochter in Oktober in 31ssw gehen lassen. Sie wurde per KS still geboren.
Ich traure um mein Baby, aber ich möchte wieder Schwanger werden, hat jemand Erfahrung? nach kurze zeit wieder schwanger geworden? Wie hat die ss verlaufen?
Ich möchte evtl. nach 4 oder 5 Monaten wieder anfangen zu Üben. Meine Ärztin hat gesagt das Frauen auch nach 3 Monaten wieder schwanger werden und alles normal verläuft.
Danke!

Beitrag von tina981 03.01.11 - 12:07 Uhr

Erst einmal eine #kerze für dein Sternchen :-(

Ich hatte bei meinen beiden Sternchen zwar nur eine AS,aber der Chefdoc hat mir genau dasselbe erzählt,wie deine Ärztin.

Er sagte mir auch,dass ein Körper,der schwanger werden kann auch die Schwangerschaft austragen kann.

Sprich: Dein Körper wird schwanger werden,wenn er dazu bereit ist,das kann auch schon nach 2-3 Monaten nach AS/KS sein.

Die Aussage,dass man nach einem KS 1 Jahr warten soll mit einer neuen Schwangerschaft ist mittlerweile auch total veraltet.

Bei mir lief es so:

1. Kind...einige Probleme in der SwS,dann bei ET +8 nach 21 Std Wehen und Geburtsstillstand Not KS
2. Sternchen in der 9.SSW mit AS
3. Sternchen 3 ÜZ nach AS in der 11.SSW mit AS
4. Kind 3.ÜZ nach AS SwS ohne Probleme...KS
5. Kind SwS ohne Probleme...Spontangeburt

Habe nach den AS immer die Periode abgewartet und dann haben wir wieder mit dem Üben angefangen.

Also fangt an zu üben,wenn Ihr dazu bereit seid.

Alles alles Gute!

Beitrag von sternenmami 03.01.11 - 12:18 Uhr

hallo,
ich habe damit leider (oder zum glück) keine erfahrung. ich hatte das große glück meinen kleinen engel auf natürlichem wege still zur welt bringen zu dürfe. ich war in der 33ssw, allerdings ist unser schatz schon im juni zur welt gekommen, durfte nur leider niemals das licht der welt erblicken. dafür erhellen unsere mäuse jetzt selbst jeden abend den nachthimmel. #stern#liebdrueck ich habe mal gehört dass man nach einem KS mindestens ein jahr warten sollte bis man wieder schwanger wird, wegen der narbe. sonst besteht die gefahr das sie wieder aufgeht, weil sich ja der bauch also auch die narbe dehnen muss. je nach dem ob dein bäuchlein schnell wächst oder eher langsam könntet ihr nach ca einem halben jahr wieder anfangen zu üben. denn bis der bauch so groß ist das die narbe sich mitdehnen muss, dauert es ja dann ein bisschen. aber frag am besten deinen FA nochmal und hol dir zur not eine zweitmeinung ein von einem außenstehenden arzt. ich weiß wie das ist nur ihr solltet nichts überstürzen. ich wollte nach der stillen geburt meines sohnes auch so schnell wie möglich wieder ss werden und das bin ich dann auch 2 1/2 monate später und in der 10ssw musste ich auch diesen kleinen engel zu den sternen reisen lassen. jetzt hat sich rausgestellt dass ich ein problem mit der schilddrüse habe. hätte ich mich sofort untersuchen lassen und wäre nicht so verpicht darauf gewesen ss zu werden, wäre mir dieses leid erspart geblieben und unser baby würde noch leben. das soll nicht heißen dass es bei jedem so ist nur kläre vorher alles ab, bevor ihr neu anfangt, die SD kann nämlich nach einer ss bzw geburt ganz schön in mitleidenschaft gezogen worden sein und vorallem muss auch die seele erstmal wieder zur ruhe kommen. ich habe auch immer gedacht ich schaff das allein und wenn ein baby da ist wird das schon wieder, aber da hab ich mich ganz schön getäuscht. meine nerven machen zur zeit was sie wollen. mittlerweile geht es schon wieder aber es gab eine zeit da war es für meine verhältnisse ziemlich schlimm. also körperlich meine ich. zudem war ich sehr sehr nahe an einer depression weil ich die stille geburt meines engels noch nicht verkraftet habe und sie mehr oder weniger verdrängte, ich war der meinung mit einer neuen ss pack ich das schon und verarbeite das dann auch besser aber als ich dann auch noch die FG im oktober hatte, kam alles wieder hoch und ich musste mir eingestehen, dass ich es nicht alleine schaffe. jetzt hab ich mir hilfe gesucht bei einer psychotherapeutin und es geht mir wieder besser. ich konnte sogar silvester richtig feiern und positiv, optimistisch ins neue jahr starten.... ich hoffe dass ihr auch bald wieder optimistisch in die zukunft schauen könnt (das tut ihr ja eigentlich schon;-) ) und den nächsten jahreswechsel entweder mit dickem bauch oder sogar schon mit baby auf dem arm erleben dürft... wenn du eifach mal reden möchtest kannst du mir gerne auch persönlich schreiben oder ansonsten auch jederzeit im forum... hier bekommst du auch ganz vielen lieben zuspruch.#liebdrueck

glg #sternmami mit engelchen gabriel (22.06.2010, 33ssw) und sternchen stella (25.10.2010, 10ssw) ganz fest im #herzlich

Beitrag von mona1879 03.01.11 - 13:14 Uhr

hallo,

also ich kann dir auch nicht aus eigener erfahrung berichten. ich habe meine tochter in der 34.ssw still spontan entbunden. ich bin leider noch nicht wieder schwanger, ich hatte im sommer eine fehlgeburt. also auch bei mir dauert es.
ich kann dir nur sagen, das mit dem jahr ist veraltet. sobald die narbe gut verheilt ist und alles rückgebildet ist, kannst du wieder schwanger werden. eine freundin von mir hat per kaiserschnitt entbunden und einen monat später war sie wieder schwanger, das kind musste allerding dann auch per kaiserschnitt kommen.

lieben gruß
mona

Beitrag von lieke 03.01.11 - 14:44 Uhr

Hallo,

wenn deine FÄ sagt, dass es nach 3 Monaten ok ist und du nach 4 oder 5 wieder willst ist doch alles geklärt? (was den KS angeht zumindest?).

Ich durfte nach meiner stillen Geburt (kein KS) direkt wieder ss werden. Es hat auch sehr schnell geklappt, leider hatte ich noch mehrere FGen, so dass es letzendlich 2 Jahre dauerte, bis ich ein Geschwisterchen bekam.

Über die SS muss man sich glaube ich keine Illusionen machen. Ich habe die Tage abgezählt, weil ich bis zum letzen Moment Angst hatte, dass noch was schief geht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand nach so einer Erfahrung "schön und entspannt" schwanger ist. Zum Glück hatte ich einen FA, der viel Verständnis hatte und ich durfte super oft vorbei kommen. So konnte ich mich von Kontrolle zu Kontrolle hangeln.

Trotzdem, es lohnt sich und es ist der einzige Weg!

Lass es langsam angehen und hör auf dein Herz. DEN richtigen Zeitpunkt gibt es nicht.

LG

Beitrag von noch-ne-mama-in-spe 03.01.11 - 21:21 Uhr

Du tust mir unheimlich leid!

Das beste, was du nach einer FG machen kannst, ist wieder schnell SS werden. So ging es jedenfalls mir.

Bevor du aber nach einem KS schwanger wirst, solltest du ein Jahr warten. Ich hatte einen KS, mein Arzt meinte, es wäre nicht zu empfehlen, eher wieder SS zu werden. Du hast doch eine ziemlich große Wunde vor allem IM Bauch, die muss eine neue SS erst mal "tragen" können.

Frag' lieber noch mal den Arzt, der dich operiert hat!


Alles, alles Gute und viel Glück im neuen Jahr!

Beitrag von ginni10 03.01.11 - 21:43 Uhr

Erstmal ein #liebdrueck. Sowas ist grausam.

Mein FA sagte nach meinem KS ich könnte wieder schwanger werden, wann ich möchte, weil sich die Gebärmutter sich über 10 Monate langsam dehnt - und somit die Narbei genug Zeit hat, zu heilen bzw. mitzudehnen und -zuwachsen.

LG Ginni