Was ist Renforce-Bettwäsche?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von bunny2204 03.01.11 - 11:54 Uhr

Huhu,

bin grad auf ein schöne Bettwäsche gestossen - nur sagt mir "Renforce" rein gar nichts...ich kenne Microfaser, Satin, Seesucker...was ist Renforce?

LG BUNNY #hasi

Beitrag von 1982. 03.01.11 - 12:13 Uhr

Hallo

ist ganz normale Baumwollbettwäsche.

LG Marleen

Beitrag von bunny2204 03.01.11 - 12:14 Uhr

#danke dir :-)

LG

Beitrag von kuri 03.01.11 - 19:39 Uhr

Hallo.

würd ich nicht kaufen. Ist meist billiges Gewebe und sehr kratzig und hart. Nicht zu empfehlen.

Tina

Beitrag von liebelain 03.01.11 - 21:02 Uhr

Hallo bunny,

ich kann kuri nur zustimmen: sehr grob gewebte Baumwolle, hart und störrisch. Nicht wirklich empfehlenswert für ein gemütliches Bett.

Gruß, liebelain

Beitrag von anne53 04.01.11 - 08:42 Uhr

Renforce Baumwolle ist ganz normale gewebte Baumwolle, nicht kratzig oder grob. Diese Angabe ist falsch.

Grob und kratzig ist Bettwäsche aus LINON !!

Gruß

Anne#herzlich

Beitrag von kuri 04.01.11 - 09:56 Uhr

Muss jetzt nochmal meinen Senf dazugeben.
Ich hab zweimal Renforce-Wäsche gekauft und beides mal hab ich sie nach kurzem Gebrauch entsorgt. Naja seis drum. Ist eher Ansichtsache und keine falsche Angabe oder?

Tina

Beitrag von liebelain 04.01.11 - 12:06 Uhr

Meine Linon-Bettwäsche ist ohne Ausnahme wunderbar anschmiegsam, glatt und weich. Die Renforcé-Bettwäsche, die ich - eigentlich wider besseren Wissens - neulich fürs Kinderbett gekauft habe, ist heute Morgen beim Bügeln schon wieder als störrisch aufgefallen.

Wie pflegst Du Deine Linon-Bettwäsche denn, dass sie Dich so kratzt?

Gruß, liebelain

Beitrag von dominiksmami 04.01.11 - 13:05 Uhr

kratzige Linon Bettwäsche #nanana da muß was falsch laufen.

Meine Bettwäsche landet im Sommer OHNE Weichspüler in der Sonne zum Trocknen und war noch nie kratzig.

lg

Andrea

Beitrag von anne53 04.01.11 - 13:38 Uhr

OK, OK !!
Es gibt Linon aus grobfädriger Baumwolle, das kratzt dann, bei feinfädrigem Linongewebe mag es sein, dass es weich ist.
Und es gibt dasselbe beim Renforce-Gewebe.

Gruß

Anne#herzlich

Beitrag von kuri 04.01.11 - 19:32 Uhr

Ah okay danke, da bin ich jetzt auch wieder schlauer.

Tina#herzlich

Beitrag von dunschhh 24.10.11 - 12:33 Uhr

ich habe mich da auch dieses Jahr eines besseren belehren lassen, wir hatten was bei http://www.magita.de bestellt. Ich war zuerst erbost das die Fäden so fein und dün seien, icj wurde jedoch eines besseren belehrt.

Entgegen der allgemeinen Meinung, auch meiner, ist dicker Baumwolle eben nicht unbedingt besser...

Je dünner der einzelnefaden, desto teurer und besser ist das Endprodukte. Ich war der Annahme das dünne Fäden in Spannbettlakenlaken, schlecht sind. Genau das Gegenteil, dünne Fäden sind pillingärmer und wirken weicher. rauh oder kratzig sollte oder dürfte sich dar gar nicht anfühlen, ich habe daraufhin auch baumwolle bettwäsche gekauft und diese ist immer schön weich...

beate d.

Beitrag von dunschhh 24.10.11 - 12:37 Uhr

ops hatte falsch geantwortet, renforcé soll einen bestimmten qualitätsstandard darstellen... als vergleich bsp. mako baumwolle, das angeblich nur aus ägypten kommen sollte, dies baumwollfäden sollen ein wenig länger wie normale sein...

Aber Kratzig sollte dies gar nicht sein....

ich habe mich da auch dieses Jahr eines besseren belehren lassen, wir hatten was bei http://www.magita.de bestellt. Ich war zuerst erbost das die Fäden so fein und dün seien, icj wurde jedoch eines besseren belehrt.

Entgegen der allgemeinen Meinung, auch meiner, ist dicker Baumwolle eben nicht unbedingt besser...

Je dünner der einzelnefaden, desto teurer und besser ist das Endprodukte. Ich war der Annahme das dünne Fäden in Spannbettlakenlaken, schlecht sind. Genau das Gegenteil, dünne Fäden sind pillingärmer und wirken weicher.

beate d.