Vertretungsärztin Frage

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von flocondeneige 03.01.11 - 12:02 Uhr

Hallo,
heute muss ich auch mal über meinen Arztbesuch schreiben.
Ich war heute morgen bei 38+3 bei der Vertretungsärztin meiner Frauenärztin.
Diese hat ein CTG gemacht, danach in meinen Mutterpass die Diagnose geschrieben und das war es. Sie hat weder meinen Urin untersucht, mich gewogen, meinen Blutdruck gemessen oder meinen Muttermund kontrolliert... Ist das normal, das eine Vertretungsärztin das nicht macht, oder wird das alles kurz vor der Geburt nicht mehr untersucht?
Bin etwas verwirrt.

VG Schneeflocke