brauch einen rat

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von rat suchende 03.01.11 - 12:02 Uhr

ich schreib schwarz weil mich hier ein paar leute ziemlich gut kennen

ich habe ein problem mein freund und ich sind seit 10 jahren ein paar und haben 3 kids miteinander(7-1Jahr)
ich bin 28 und er 40
vielleicht liegt es am alter aber ich dachte man wird reifer je älter man wird


unser problem ist das er gern ab und zu(alle2/3wochen) ein wenig zu tief ins glas schaut und dann ausfallend wird und mich gern beleidigt und das mit sehr schlimmen wörten die ich hier nicht alle aufschreiben möchte.

ich liebe ihn aber so kann es doch einfach nicht weiter gehen
er macht jeden dumm an ob es nun die kids,eine freundin von mir oder auch mich

bitte gebt mir einen rat

Beitrag von binnurich 03.01.11 - 12:14 Uhr

Quartalstrinker... nur das es bei ihm nicht das Quartal ist sondern ein anderer Abstand.

Ich glaube, das hat nicht nur was mit kindisch sein zu tun, sondern er hat ein massives Problem.
Bei meiner Freundin hat es so geendet, das er sie auch begonnen hat zu misshandeln. Wir haben das alle nicht mitbekommen, bis sie sich von ihm getrennt hat

Beitrag von rat suchende 03.01.11 - 12:22 Uhr

ist bei mir auch nicht anders aber ich komm nicht los von ihn und ich hab angst alleine da zustehen und niemand mir glaubt wenn ich davon erzähle deshalb schluck ich alles runter und lass es über mich ergehen.

er nimmt gern aber geben tut er nicht und wenn dann heißt es nur er kann sich nichts leisten dabei denke ich nur an ihn und meine familie an mich denk ich überhaupt nicht

zu weihnachten bekam er von mit echt tolle sachen worüber er sich auch gefreut hat doch kaum ne woche später fand er sie im suff scheiße und ich kann sie wieder zurück geben

ich versuche wirklich alles ihn gerecht zu werden alles zu tun nur damit er nicht gleich wieder ausflippt

aber ich kann nicht mehr
ich hab schon einen hass auf mich selbst und ich wüßte würde es meine kids nicht geben hätte ich mich aufgegeben...

Beitrag von binnurich 03.01.11 - 12:31 Uhr

eben weil es die Kids gibt, musst du was ändern.
Kinder bekommen das nämlich mit und erleben wie wehrlos du reagierst

außerdem kann er so weiter machen wie bisher, läuft doch alles gut für ihn.

Suche dir Hilfe, verharre nicht in dieser Position.

Beitrag von lichtchen67 03.01.11 - 12:20 Uhr

Ob er nun wenn er alle 2/3 Wochen "zu tief ins Glas schaut" bzw. sich volllaufen lässt gleich ein massives Alkoholproblem hat sei mal dahingestellt, nicht jeder hat gleich ne handfeste Sucht.

Andererseits denke ich immer, dass Menschen, die so dermaßen agressiv und beleidigend werden, wenn sie betrunken sind, einen sehr frustrierenden Alltag haben und sehr unzufriedene Menschen sind - und unter dem Kontrollverlust durch den Alkohol kommt das dann raus. Beänstigend.

Kannst Du mit Deinem Partner darüber reden, wenn er nüchtern ist? Ich würde mich unter keinen Umständen von meinem Partner beleidigen lassen bzw. mit schlimmen Wörtern betiteln. Betrunkene und kleine Kinder sagen die Wahrheit - ein alter Spruch.

Lichtchen

Beitrag von anyca 03.01.11 - 12:21 Uhr

Du wartest seit 10 Jahren darauf, daß er sich ändert?#gruebel

Beitrag von rat suchende 03.01.11 - 12:25 Uhr

nein er war mal anders

vielleicht bin ich ja auch einfach nur zu unfähig ihn gerecht zu werden und deswegen macht er das um mir zu zeigen wie blöd ich bin

Beitrag von echtjetzt 03.01.11 - 14:36 Uhr

Dein Problem ist ein zu geringes Selbstbewusstsein.

Sicher macht er das, weil du es mit dir machen lässt. An seinen Handlungen rechtfertigt das aber genau gar nichts!

Mach ne klare Ansage und zieh, wenn nötig, Konsequenzen. So was geht einfach nicht. #aerger

Beitrag von greifdurch! 03.01.11 - 20:11 Uhr

Er muss sich einfach entscheiden: Alk komplett bleiben lassen oder seine Familie bleiben lassen.

Aber das musst DU knallhart durchziehen! Er macht es so lange, wie du es ihn machen lässt!