Oma schlägt Enkel

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von jennychrischi 03.01.11 - 12:27 Uhr

Ich muss mir meinen Frust mal von der Seele schreiben. Heute war meine Mutter zum Frühstück hier. Sie stzte Collin auf seinen Wickeltisch und knutschte ihn ab und kitzelte ihn. Er streichelte ihr das Gesicht. Wurde dabei ein bisschen grober. Aber er ist 10 Monate, das macht er ganz sicher nicht um ihr wehzutun. Ein einfaches "Nein, lieb sein" reicht bei ihm. Sie sagte: "Haust du die Oma, haut die Oma dich" #schock Ich habs für nen blöden Scherz gehalten und sagte noch"Neee, das macht die Oma nicht!" Und in dem Moment patschen seine kleinen Händchen in ihr Gesicht. Sie hat ihm mit dem Handrücken ins Gesicht gehauen. Ich hab ihn sofort genommen und getröstet und ihr gesagt, das ihr Verhalten unfassbar ist und unser Kind hier nicht geschlagen wird und wenn sie es nicht kapiert, sie in seiner Nähe nichts verloren hat. Sie meint, das Kind sei verzogen und rotzfrech und hätte keinen Anstand, man schlägt nicht. 1. mein Kind ist 10 Monate, er macht NICHTS dergleichen mit Absicht. Sie hätte einfach "nein" sagen sollen. 2. egal was für Blödsinn Kinder machen, man schlägt nicht.

Sie ist nun sauer, sagt ich übertreibe, er bräuchte eine feste Hand.

Beitrag von nanny38 03.01.11 - 12:36 Uhr

Ich würde diese Person nie wieder in Reichweite meiner Kinder lassen, auch wenn es meine Mutter ist.

So was geht gar nicht, wie kann man denn ein 10 Monate altes Kind schlagen?
Hat sie euch auch so erzogen?

Beitrag von jennychrischi 03.01.11 - 12:37 Uhr

Sie hat uns eigentlich fast immer nem Au-Pair überlassen ;-) Sie hat total beschissene Ansichten. Sorry für die Wortwahl. Bin immer noch stinksauer.

Beitrag von nudelmaus27 03.01.11 - 12:36 Uhr

Ich bin geschockt, deine Mutter gehört in die Therapie!

Wie kann man einem 10 Monate alten Kind ins Gesicht hauen und eine härtere Hand verlangen. Hallo???#schock
Möchte wissen was sie mit meiner großen Tochter (4) gemacht hätte, wenn sie ihr ins Gesicht gespuckt hätte, so wie sie es bei mir mal gemacht hat?! ... habe sie übrigens nicht gehauen!

Da kann sie sauer sein wie sie will, sie kann froh sein, wenn du sie überhaupt noch in seine Nähe läst!

Unfassbar...

Beitrag von jennychrischi 03.01.11 - 12:39 Uhr

Ich hab ihre Ansichten immer so hingenommen und mir meinen Teil gedacht. Aber jetzt ist echt Ende. Je länger ich drüber nachdenke und je mehr ich registriere, was da abgelaufen ist, umso wütender werde ich.

Beitrag von xyz74 03.01.11 - 12:44 Uhr

Möchte gar nicht wissen, was passiert wenn er älter ist und so richtig bockig wird in ihrer Gegenwart.
Der Kontakt wäre für mich absolut tabu es sei denn sie begibt sich in Therapie oder ist bereit mit Dir ein vom JA moderiertes Gespräch zu führen.

Beitrag von queenofrain 03.01.11 - 12:57 Uhr

hier passt nur eins - und zwar die gleiche reaktion wie bei der userin mit der schwiegermutter, die ihr ungeborenes Enkelkind "Krüppel" nennt.

Wer derart verständnis- und niveaulos ist, hat in der Nähe meiner Kinder nichts zu suchen und sollte sich vor der Tür im Schnee erstmal abkühlen und zur Besinnung kommen.

Deshalb: Tür auf und raus!

LG

Alexandra

Beitrag von dur 03.01.11 - 13:07 Uhr

Hallo

Geht es noch? Hat Deine Mutter zu heiss geduscht? ( Sorry )

Aber das geht ja mal gar nicht!!! Ein Kind schlägt man nicht. Egal ob 10 Monate oder 10 Jahre.

Wenn du schon sagst das ein einfaches "nein" reicht dann muss sie dem Kind das sagen und nicht gleich Maulschellen verteilen!

Ich würde sie vorerst nicht mehr in die Nähe des Kindes lassen, wenn dann unter Aufsicht und dann auch nur wenn sie sich entschuldigt hat.

Hat sie euch auch so erzogen?

Und ganz wichtig: Was sagt dein Mann dazu???

Lg, Frossi

Beitrag von jennychrischi 03.01.11 - 13:19 Uhr

Mein Mann bzw Freund weiß noch gar nichts davon. Er ist in einer Besprechung und ich wette, wenn ichs ihm heut Abend sage, ist hier Ärger.
Er wird eindeutig auf meiner Seite sein und meiner Mutter die Meinung sagen.

Beitrag von hannih79 03.01.11 - 14:11 Uhr

Oh je..... geht garnicht !!!!

Ich würde das Kind nie mehr ohne Aufsicht zu meiner Mutter geben wenn ich du wäre.

Und das würde ich ihr auch so klar machen.... vielleicht kapiert sie dann, dass SIE hier übertreibt.

Ihre Einstellungen sind von VORgestern und mehr als überholt..... wenn sie ein 10 Monate altes Baby als verzogen bezeichnet, und dann auch noch ihren eigenen Enkel, dann gehört dieser erst recht NICHT in ihre Hände !!!!

Alles Gute

Beitrag von yozevin 03.01.11 - 15:26 Uhr

Huhu

In die Nähe meiner Kinder würde die Frau wahrscheinlich nicht mehr kommen.... Sowas geht gar nicht! Egal, ob das Kind 10 Monate oder 10 Jahre alt ist, schlagen ist nicht drin.... Und auch keinerlei sonstigen Demütigungen für ein Kind! Wer da eine feste Hand braucht, ist wohl klar.... Dein Kind testet aus, er macht das nicht bewusst.... Deine Mutter schießt eindeutig über´s Ziel hinaus! Ich wäre da echt konsequent!

LG

Beitrag von jeanny.82 03.01.11 - 16:07 Uhr

DU HAST VOLLKOMMEN RICHTIG gehandelt!!!!!!!!!!!!!!!!#pro#pro#pro#pro
Du hast meinen vollen Respekt, dass du so gehnadelt hast!!! Ich war schon oft in der Situation das FREMDE Menschen meinem Sohn ins Gesicht gelangt haben und ihn zwar nur gestreichelt haben, aber das Recht haben sie auch nicht....

Lass dir nicht einreden!!!!!
DU BIST IM RECHT ich würde ihn auhc nicht mehr alleine lassen...

LG Jeanny

Beitrag von mansojo 03.01.11 - 16:52 Uhr

hallo,


wie wurdest du erzogen?

meine eltern haben auch ohrfeigen als erziehungsmittel benutzt

ich hatte lange gespräche mit meiner mutter als mein sohn zur welt kam
über unsere grundsätze
meine eltern haben sich immer drangehalten
nie haben sie ihre enkel behandelt wie ihre kinder(bin immer noch erstaunt darüber)



es gibt kein verzogenes ,rotzfrechen 10 monatiges altes kind
bei mir wäre da auch erstmal pause
würde aber nochmal das gespräch suchen wenn die gemüter sich abgekühlt haben

Beitrag von rmwib 03.01.11 - 17:30 Uhr

Die wär das letzte Mal bei meinem Kind gewesen #schwitz

Beitrag von anarchie 03.01.11 - 18:18 Uhr

ich hätte sie rausgeschmissen und ihr vermutlich so Einiges angedroht, sollte sie jemals wieder mein kind anfassen!:-[

Die hat doch nen Schuss weg!

Vermutlich hätte man sie auch schlagen sollen mit den Worten" man schlägt nicht!"

fassungslose Grüsse

melanie

Beitrag von fruehchenomi 03.01.11 - 19:38 Uhr

HAT DIESE FRAU EINEN KOMPLETTEN DACHSCHADEN ???????
Entschuldige die Großbuchstaben, aber ich hätte die angebrüllt, dass sie nicht ohne Knalltrauma meine Wohnung verlassen hätte.
Einem Baby mit 10 Monaten ins Gesicht zu schlagen, ist sowas von asozial, ich könnte aus der Haut fahren.
Verzogen ? rotzfrech ? Wie alt ist denn diese Frau ? Hängt die im Kopf noch im 2. Weltkrieg fest ?
Neee entschuldige, ich rege mich bei solchen Formulierungen wirklich maßlos auf.
Ich bin selber Oma und auch Leonie brachte mich auch schon zum #wolke, aber hallo, Madamchen ist 4 und im Trotzalter - aber NIEMALS würde ich sie schlagen, da könnte sie anstellen, was sie wollte, verdammt nochmal, das steht mir garnicht zu und ich finde es auch total dumm und vollkommen inkompetent. Da habe ich andere Möglichkeiten, sie zur Räson zu bringen.
Druck dieser "Oma" von mir aus meine Stellungnahme aus und knall sie ihr hin, mit einem schönen Gruß.
Man erreicht nichts, aber auch garnichts mit Schlagen. Das sollte sie eigentlich aufgrund ihres Alters schön langsam wissen, wenn nicht, hat sie sich wohl die letzten 20 Jahre im Wald aufgehalten.
Und wer ein Baby schlägt, gehört aus der Reichweite des Kindes genommen - für lange lange Zeit.
Mann bin ich wütend.
Die Zeiten, in denen Schläge zur Erziehung "gehörten" sollten definitiv vorbei sein.
LG Moni

Beitrag von stoltze-mami83 03.01.11 - 20:00 Uhr

Hallo

also ich bin geschockt wie kann man ein erst 10 monate altes Baby schlagen die ist doch ned ganz saueber in der Birne.

Weiste was ich gemacht hätte... ich hätte natürlich wie du erst mein kind genommen hätte der Alten eine geballert das es nur so schallert und hätte se dann aber ganz heftigst vor die Türe gesetzt.

Wo gibts denn sowas kleine Babys schlagen und dann noch rotzfrech werden die spinnt die brauch ne Therapie.

Ich fass es nicht und bin stinkesauer

Beitrag von schnuffel0101 03.01.11 - 20:12 Uhr

Die Frau hat doch nicht mehr alle Latten am Zaun. Wie kann man nur? Die würde ihr Enkelkind so schnell nicht mehr sehen. Mehr kann ich dazu nicht sagen. Bin eigentlich auch ein Mensch, der alles gerne verbal klärt, aber in so einem Fall wäre es zappenduster.

Beitrag von doreensch 03.01.11 - 20:56 Uhr

Zeig sie an, anders wird sie nicht lernen das es mittlerweile verboten ist Kinder mit Absicht zu verletzen und ihnen weh zu tun

In die Nähe des kleinen Spatzis würde ich sie nicht mehr lassen, denn in der Trotzphase würde sie ihm wohl noch mehr "Haue" schenken..

Beitrag von incredible-baby1979 03.01.11 - 21:57 Uhr

Hallo,

OMG #schock. Gib ihr bloß nie mehr deinen Kleinen und lass ihn schon gar nicht mit ihr alleine!

Sowas ist einfach ungeheuerlich!

LG,
incredible mit Julian (21 Monate) im Schlummerland

Beitrag von maryjane85 03.01.11 - 22:27 Uhr

#schock

Das geht ja mal gar nicht!! Mein Kleiner ist auch 10 Monate alt und hin und wieder grob.

Niemals dürfte jemand mein Kind hauen! Das Kind versteht sowas nicht!