Welche Verhütungsmethode?

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von emma-2011 03.01.11 - 12:29 Uhr

Hallo ihr lieben,

in ca. 4 Wochen bekomme ich mein 3. Kind.

Nun mache ich mir bereits Gedanken um die zukünftige Verhütung.
Ich weiss schonmal, dass ich nicht jeden Abend die Pille nehmen möchte, wie all die Jahre zuvor.

Was ich nicht weiss ist, WELCHES Verhütungsmittel ich dann nehmen soll?
Wo liegen die Vor- bzw. Nachteile bei Spirale, 3-Monats-Spritze und Co.?

Viell. könnt ihr mir ja schon mal ein bischen weiter helfen.

Sicher werde ich nach der Geburt mit meiner Ärztin drüber sprechen, aber möcht mich vorher auch gern schon erkundigen was es so gibt usw.

Vielen lieben Dank
emma

Beitrag von simsaline76 03.01.11 - 13:37 Uhr

Nuvaring

Am 1. ZT rein - 20 Tage später raus. Ist super. Kostet unwesentlich mehr als die Pille.

Beitrag von zweiunddreissig-32 03.01.11 - 15:14 Uhr

Welches Mittel, hängt davon ab, ob du stillen wirst oder nicht.
Wenn du nicht stillst, kannst du alles nehmen, was dir am liebsten ist und was du vertägst.
Beim Stillen darfst du nur rein gestagenhaltige Mittel nehmen (Cerazette, Dreimonatsspritze, Implanon, Mirena) oder eine (Gold)-Kuprferspirale, Kuprferkette, NFP mit Kondomen/ Diafragma.

Beitrag von emma-2011 03.01.11 - 15:21 Uhr

Ich will schon stillen, hoffe auch, dass es diesmal gut klappt.
Die Verhütungssache wollte ich mit der Ärztin beim Kontrolltermin dann genauer besprechen, der ja ca. 6 Wochen nach der Geburt liegen wird.
Sollten wir vorher schon Sex haben wollen, wird ganz klar mit Kondom verhütet.

Ich will nur einfach auf Dauer was haben, wo ich mir nicht Gedanken machen muss, ob ich Durchfall oder erbrechen hatte, oder ob ich die Pille schon genommen hab usw. usw.

Diese Kupferkette kann man nur übers Ausland bestellen hab ich vorhin irgendwo gelesen. Stimmt das immer noch?

Was sind Pro und Contro Hormon- bzw. Kupferspirale? Abgesehen vom Preis??

Beitrag von zweiunddreissig-32 03.01.11 - 15:29 Uhr

Ja, die Kuprferkette ist hier noch nicht frei verkäuflich, und legen tun sie nicht alle Ärzte.
Pro Hormonspirale ist, dass du irgendwann keine Tage mehr bekommen kannst. Kann auch sein, dass du durchgehend blutest. Bei der Hormonspirale gibt es zu viele Contra, da sehr viele Frauen die nicht vertragen.
Pro Kupfer- bzw. Gold-Kupfer-Spirale ist die längere Liegedauer. Contra: kann abgestossen werden, vermehrt Blutungen auftreten.
Alles hängt davon ab, wie du was verträgst.

Ich hab nach der Geburt Cerazette genommen, die aber nicht vertragen. Hab dann abgesetzt und mache seitdem NFP (Sensiplan). Kannst auch beim Stillen machen. In der fruchtbaren Zeit Kondome, ausserhalb gar nix.

Beitrag von emma-2011 03.01.11 - 16:35 Uhr

So haben wir es zuletzt auch gemacht.. bis irgendwie was durcheinander kam.. unser "Ergebnis" kommt dann nun bald auf die Welt #verliebt

Eigentlich war Sie erst für dies oder nächstes Jahr geplant.. nunja :-)

Hmm.. bin gespannt was meine Ärztin mir sagt bzw. empfiehlt.

Danke für die Tipps.