viele sorgen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von perona 03.01.11 - 12:33 Uhr

nach sehr langer zeit ca 12 Jahr bin ich schwanger habe gar nicht mehr damit gerechnet war sogar am anfang ein kleiner schock.Mein leben wird komplett verändert .Mittlerweile freue ich mich sehr ,doch nun mache ich mir nur noch sorgen das nur nichts passiert bin in der 10 ssw.Jedes Ziehen macht mich verrückt aber auch wenn kein ziehen mehr da ist denke ich es ist vorbei.Kennt noch jemand solche gefühle.Dann auch das alter jeder sagt willst du dir das antun mit 37 und schon grübele ich wieder ,eigentlich möchte ich nur meine schwangerschaft geniesen .
gruss perona

Beitrag von spark.oats 03.01.11 - 12:39 Uhr

Und wie ich das kenne dass man sich IMMER irre macht.. deswegen durfte ich schon sämtliche mal 10 euro notfallpraxisgebühr zahlen.. :/ wäre wahrscheinlich so um 60 euro reicher.. mindestens. es ist wahnsinn wie andere einen verunsichern können. Hol dir sonst ab der 13 Woche einen Angelsound. Dann kannst du hören ob es deinem kleinen gut geht.

alles gute und es wird schon alles gut sein!

Sparki mit babygirl 25.Woche

Beitrag von perona 03.01.11 - 12:44 Uhr

hallo was ist denn ein angelsound kenne ich gar nicht.Das mit der notfall kenne ich war zwar noch nicht aber das lag daran das mein mann urlaub hatte und bei mir war .Doch ab heute bin ich alleine darf auch im moment nicht arbeiten gehen kann also noch mehr grübeln.
gruss perona

Beitrag von spark.oats 03.01.11 - 12:47 Uhr

Mit dem Angelsound kannst du den Herzschlag von deinem kleinen hören. Ist echt toll wenn man so n kleiner schisser ist wie ich :D

Ich hab mich immer so irre gemacht, dass ich im fünf minuten takt auf klo gerannt bin weil ich angst hatte blutungen zu bekommen.. :(

Bin lieber einmal zu viel als einmal zu wenig zum arzt gegangen. meine mutter war übrigens 41 Jahre alt als sie meinen Bruder zur Welt gebracht hat. Meine Mama ist gesund und mein kleiner dicker auch :)

Beitrag von michback 03.01.11 - 12:41 Uhr

Hallo,

ich denke, dass es normal ist, dass du dir Sorgen machst. Ich denke, es wird bestimmt besser, wenn du dein Baby anfängst zu spüren.

Zum Alter kann ich dir nur sagen, dass meine Mutter auch 38 Jahre war als sie mich bekam. Ich war ein totaler Nachzügler. Ich fand es nicht schlimm. Und außerdem ist 37 kein Alter. Es gibt genügend, die in dem Alter Kinder bekommen.

Mach dir nicht so einen Kopf. Es wird bestimmt alles gut.

LG
Michaela

Beitrag von perona 03.01.11 - 12:53 Uhr

wo bekommt man den den angelsound her klingt super und wäre das absolut richtige für mich.gruss perona

Beitrag von michback 03.01.11 - 14:28 Uhr

Den kannst du bei Amazon bestellen. Ich hab ihn mir nicht geholt. Ich denke, dadurch macht man sich noch verrückter. Wenn du mal die Herztöne nicht findest befürchtet man gleich das schlimmste.

Beitrag von jezero 03.01.11 - 14:23 Uhr

Hallo Perona,

ich bin auch 37 Jahre alt und laut Test wieder schwanger.

Ich bin noch sehr vorsichtig und fühle mich nicht richtig schwanger, weil ich noch nicht beim FA war, da ich bei der letzten Schwangerschaft eine Fehlgeburt hatte und ich für mich erst mal diesen Zeitpunkt verstreichen lassen möchte. Hört sich vielleicht blöd an, aber wenn ich einmal ein Ultraschallbild gesehen hätte, würde ich mich richtig freuen und wenn dann etwas schief läuft, fiele ich in ein tiefes Loch. Würden jetzt Blutungen einsetzen, dann wäre das für mich gefühlsmäßig eher wie "Test hat sich geirrt" oder "verspätete Mens". Na ja, gehört ja eigentlich gar nicht zum Thema.

Ich bin auch bei jedem Ziehen supersensibel, aber nicht wegen des Alters, sondern weil ich schon eine Fehlgeburt hatte.

Wenn das Baby wirklich geboren wird, bin ich schon 38, aber ich fühle mich keinesfalls zu alt. Im Gegenteil: Bei meinem ersten Sohn war ich 30 und noch sehr unsicher und angespannt, außerdem hatte ich noch große berufliche Ambitionen. Mittlerweile bin ich da einfach gesetzter und entspannter und ich denke das ist für ein Baby eher ein Vorteil.

Zudem sind immer mehr Mütter älter. Ein bisschen Gedanken mache ich mir eher wegen der Kurse nach der Geburt. Meiner bisherigen Erfahrungen nach waren das sowieso immer sehr junge Frauen dort und dann wäre ich ja noch einen Tacken älter, aber was solls.

Ich versuche mir einfach so wenig Sorgen wie möglich zu machen und wieder in meinen Körper zu vertrauen.

LG

Petra

Beitrag von perona 04.01.11 - 10:59 Uhr

danke für eure antworten heute ist wieder so ein tag wo ich irgendwie nicht daran glauben kann das alles gut wird .Eigentlich wollte ich auch niemanden etwas sagen bis mal wenigstens die 12 wochen rum sind aber dadurch das ich krank geschrieben bin und auch nichts mehr heben darf was bei meiner arbeit sehr viel vorkommt musste ich es sagen und auch konnte ich es nicht mehr verschweigen habe mich einfach zuviel gefreut.Werde übrigens auch 38 sein .
lg perona