Kaninchen hat Schnupfen-was tun?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von maren1982 03.01.11 - 12:51 Uhr

Hallo ihr Lieben!
Seit Anfang November sind wir stolze Besitzer von 2 Zwergkaninchen, welche sich an Ihrem Häuschen mit Freilauf /draußen) erfreuen. Alles war bisher gut. Gerade ist mir jedoch bei dem Mädel aufgefallen, dass Ihre Nase sehr feucht ist und rechts und links etwas gelber Belag und Sie hat mehrmals genießt und sich dabei geschüttelt.
Ist das ein Fall für den TA oder gibt da für die Ninchen auch "Hausmittelchen" oder etwas was man sich nur so vom TA abholen kann?
Lieben Dank für eure Antworten!!!

LG Maren mit dem kranken #hasi IDA

Beitrag von dominica 03.01.11 - 14:24 Uhr

Hi,

ein Hausmittel gibt es nicht. Du mußt zum TA. Bei einem richtigen Kaninchenschnupfen, der nicht mit dem menschlichen Schnupfen verglichen werden kann, braucht das Tier schnellstmöglich Antibiotika. Dazu muß der TA einen Abstrich machen und je nach Erreger das AB wählen.
Es gibt auch vorbeugende Schnupfen-Impfung, die wie Myxo und RHD einmal jährlich geimpft wird. Wenn Du also einen Schnupfer hast, ist so eine Impfung empfehlenswert. Denn leider wird die Krankheit selten geheilt, sondern "verschwindet" mal eine Zeitlang und bricht dann wieder aus. Das einmal erkrankte Tier und die Erreger leben in einer Art Gleichgewicht, bis eine erneute Immunschwäche hinzukommt.

LG

Beitrag von maren1982 03.01.11 - 21:19 Uhr

Vielen Dank für deine Antwort!
Habe mit IDA heute noch einen Termin bekommen und Sie bekommt Antibiotika und etwasw schleimlösendes.

LG Maren