wir sind doch nicht ihr kindermädchen.

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von exzellence 03.01.11 - 12:56 Uhr

hallo erstmal.

ich weiß gar nicht wo genau ich anfangen soll ich denke die vorgeschichte erklärt hier vieles.

(achja - meine kommataste geht nicht also nicht wundern)


also ich habe hier eine sehr gute freundin gefunden. mein freund versteht sich auch mit ihrem (noch?)mann sehr gut sie sind beide bei der armee und haben dadurch oftmals viel zu quatschen.

nun merkten wir (wir wohnen direkt unter ihnen) dass sie immer öfter abends nicht heim kam oder bis spät in die nacht "arbeiten" musste.
wir hatten gleich den verdacht dass sie vllt nen anderen hat - zumal von ihr vor einem familienspaziergang auch mal der spruch kam: ja wir müssen mal wieder ein auf familie machen.

nunja irgendwann kam sie dann auch zu mir und erzählte mir dass sie einen neuen mann (ihren chef#schock#klatsch) liebt und wohl auch zu ihm ziehen wird - mit den beiden kleinen.

sie musste nun immer öfter auch "länger arbeiten". (dies kaufte ihr natürlich keiner ab) und ich erklärte mich auch bereit ihre kleine mit aus der kita mit zu mir zu nehmen und sie holt sie dann ab.

das war aber leider wohl ein kleiner fehler. :-[


denn von nun an machte ich dies sehr oft - was mich nicht störte ABER es endete jedesmal damit dass sie und ihr mann stundenlang mit unten bei uns hingen weil sie oben bei sich nicht allein miteinander sein konnten/wollten.#zitter

ich bin weiß gott nicht pingelig aber wir haben eben auch noch ein eigenes leben. und die beiden sind erwachsen seit 3 oder 4 jahren verheiratet- da wird man doch noch die paar wochen miteinander klar kommen.

ich mag sie echt gern aber das hat mir echt die lust am treffen verdorben. genauso dass es dann bei der tischordnung immer so ist dass die beiden noch nichtmal nebeneinander sitzen können und einer von uns zwischen ihnen sitzen muss. #schwitz

wie würdet ihr reagieren?
würdet ihr das so direkt sagen?

ich will sie nicht verletzen zumal wir uns ja so auch echt gut verstehen.#zitter
und ich möchte sie ja auch nicht "verletzen".#schwitz

Beitrag von swety.k 03.01.11 - 14:13 Uhr

Hallo,

zum Ausnutzen gehören immer zwei. Einer, der ausnutzt und einer der sich ausnutzen läßt. Wenn Du die Situation ändern willst, rede drüber. Anders geht es nicht.

Liebe Grüße von Swety

Beitrag von exzellence 03.01.11 - 14:20 Uhr

naja nur wie geht man so ein gespräch an?

hi j. ich weiß dass du und c. gerade nicht so allein miteinander könn aber wir haben nunmal auch noch unser eignes leben...(?)#bla

das kommt doch voll doof und ich will ja auch nicht unsere gute beziehung zueinander zerstören. #zitter

Beitrag von alpenbaby711 03.01.11 - 20:25 Uhr

Welche gute Beziehung soll das bei euch eigentlich sein wenn sie euch so ausnutzt?
Ela