Plötzlich Hämorrhoiden?!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von superlaus 03.01.11 - 13:11 Uhr

ihr lieben,

bin mit unserem 3. kind schwanger und in der 28.ssw.
seit ca. 1 woche plagen mich hämorrhoiden?! es ist ziemlich schmerzhaft und ich weiss nicht mehr was ich machen soll. in den letzten beiden schwangerschaften hatte ich damit überhaupt nichts zu tun.
wo kommen die auf einmal her? gehen die wieder weg? habt ihr noch eine idee, was ich gegen die schmerzen und die "schwellung" tun kann?

habe mir aus der apotheke hametum-salbe geholt und schlucke hemosim-globuli.

liebe grüße und danke für eure hilfe

superlaus

Beitrag von wartemama 03.01.11 - 13:32 Uhr

Ich habe mal mein schlaues Buch befragt...

"Es handelt sich dabei um erweiterte Venen im After- und Mastdarmbereich, die durch den Druck verursacht werden, den das Gewicht des Babys auf das Becken ausübt........ trinken Sie viel Wasser, essen Sie mehr ballaststoffreiche Nahrungsmittel und bewegen Sie sich regelmäßig. Das Heben schwerer Lasten kann das Problem verstärken. Rezeptfreie Salben, die ein Gleitmittel und ein lokales Betäubungsmittel enthalten, lindern die Beschwerden, ebenso wie Eisbeutel."

LG wartemama

Beitrag von poody 03.01.11 - 13:41 Uhr

Hallo

Auch ich hatte dieses blöde Problem, nach meiner 1. Entbindung. Habe bei jedem "großen Geschäft" gedacht ich sterbe vor Schmerzen. Ich bin dann zum Hausarzt gegangen, der sagte, dass jeder im Prinzip Hämorrhoiden hat, sie aber normal nicht hervortreten. Bei mir sei es wohl durch die starken Presswehen ausgelöst worden.
Er hatte mir dann FAKTU-Salbe mitgegeben, das lindert wenigstens die Entzündungen. Wehgetan hat's trotzdem noch länger, jetzt ist es aber nie wieder aufgetreten.

Alles alles Gute,
Silke