Flugpate von Malaga nach Deutschland gesucht

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von rosabel26 03.01.11 - 13:51 Uhr

Hallo,

gesucht wird dringend ein Flugpate (fuer eine Galgohuendin) wenn moeglich mit Air Berlin von Malaga nach Deutschland (Muenchen, Frankfurt, Stuttgart, Nuernberg). Im Zeitraum Ende Januar bis Ende Februar

Es fallen KEINE Kosten an.

Falls jemand von Euch diese Route zufaellig fliegt, dann bitte meldet euch!!!

LG Rosabel

Beitrag von alkesh 03.01.11 - 16:43 Uhr

Wenn es nichts kostet, warum dann ein Pate?

LG

Beitrag von skea 03.01.11 - 17:03 Uhr

Weil ein Hund nicht alleine fliegen darf sondern immer auf einer Boardkarte registriert sein muss.

Beitrag von alkesh 03.01.11 - 17:05 Uhr

Aber der Hund wäre ja nur Fracht, dachte das ginge auch so #gruebel

LG

Beitrag von dore1977 03.01.11 - 17:11 Uhr


Hallo,

nein das geht leider nicht einfach so. Wie schon geschrieben brauchst Du jemanden der das Tier mit auf seinem Bordkarte nimmt.

LG dore

Beitrag von alkesh 03.01.11 - 17:14 Uhr

Umständlicher Bürokratiekram ... leider!

Beitrag von maddytaddy 03.01.11 - 19:46 Uhr

Hi,

Kann dir leider nicht helfen, aber du kannst ja mal anfragen ob du das in Reiseforen posten darfst.

LG

Beitrag von rosabel26 04.01.11 - 00:11 Uhr

Danke Dir trotzdem. Zur Not werde ich wohl demnaechst einen Tagestrip nach Spanien einlegen :-D

Beitrag von tobienchen 03.01.11 - 23:55 Uhr

warum muss man ein tier aus dem ausland holen??

versteh das leider nicht,da unsere tierheime und tierhilfen übervoll sind.

Beitrag von schnuffelschnute 04.01.11 - 09:47 Uhr

Hast du schon mal geschaut, ob du ein Tier findest, das 1. kein Kampfhund und 2. Kinder- und Katzenverträglich ist, sowie einige Zeit allein bleiben kann?

Beitrag von miriamama 04.01.11 - 11:08 Uhr

Und ein Straßenhund zb aus einem anderen Land (zb Spanien) wird da eher tauglich sein? Das glaube ich nicht. Ich hab Bekannte aus Spanien, die auch Hunde halten und da sieht es bestimmt nicht so aus.

Beitrag von schnuffelschnute 04.01.11 - 11:14 Uhr


Erkundige dich mal, wie es den Hunden im Ausland teilweise geht.

Achtung: Nur die Bilder, Texte und Videos anschauen, wenn man hart im nehmen ist:

http://tierhilfe-kroatien.org/

Links in der Leiste

Beitrag von miriamama 04.01.11 - 12:16 Uhr

Ich bin überhaupt nicht hart im nehmen.

Ich finde es auch überhaupt nicht schlimm, wenn man Tiere aus dem Ausland nimmt. Im Gegenteil. Aber als Argument zu nehmen, dass man sich einen Hund aus dem Ausland nimmt, weil er katzenverträglich und kinderlieb sein soll, finde ich nicht wirklich passend.

Beitrag von tobienchen 04.01.11 - 21:20 Uhr

na sind ja argumente...


sorry aber ich bin dagegen tiere aus dem ausland zu holen.

also bei der tierhilfe gibts sehr viele tiere die sich mit kindern und katzen vertragen..

aber na ja

Beitrag von rosabel26 05.01.11 - 09:21 Uhr

Kein Tier hat es verdient abgeschoben irgendwo hinter Gittern zu landen, ganz egal wo auf der Welt. Du hast sicher Recht, dass unsere Tierheime randvoll sind und man sollte auch immer versuchen ob nicht gerade ein passendes Tier aus der Region verfuegbar ist. Nichts desto trotz muss man sich vor Augen halten, dass die Tiere in den Tierheimen in Deutschland versorgt werden. D. h. sie bekommen Futter und Wasser und tieraerztliche Versorgung. Den Tieren wird zusaetzlich zu dem seelischen Leid, keine physische Gewalt zugefuegt.

Wir haben uns bewusst fuer einen Galgo entschieden, der aus Spanien komt und sein ganzes Leben nur "missbraucht" wurde. Noch nie erfahren durfte was es heisst gestreichelt zu werden, oder Futter zu bekommen. Ein Tier dass nur aus Profitgier geschaffen wurde und nach der Jagdsaison einem grausamen Tod durch anzuenden, erhaengen oder verhungern entgegensieht.

Wenn ich die Moeglichkeit habe einem solchen Lebewesen das Leben zu retten, dass stehe ich mit meiner Entscheidung voll und ganz dahinter. Es ist ein Hund von zig Tausenden, aber fuer diesen einen bedeutet unsere Entscheidung LEBEN, in Sicherheit ohne Schlaege und ohne Qualen.

Liebe Gruesse
Rosa

Beitrag von tobienchen 08.01.11 - 09:43 Uhr

also mal ganz ehrlich,
nach so einer beschreibung glaube ich kaum das das genau der richtige familienhund ist.

ja klar gibt es da ausnahmen die sehr dankbar sind und dann auch lieb sind.aber einige sind dann so gestört das man nicht weiss ob die wirklich für familien geeignet sind.

ich würde meine kinder niemals allein lassen mit so einem hund.

lg tobienchen