Können wir es wieder versuchen?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von nise85 03.01.11 - 14:13 Uhr

Wir haben am 18. November unsern Krümmel verloren. Bekamm in der 11. SSW leichte Blutungen. Bin dann gleich zum Arzt, im Ultraschall wurde festgestellt das das Baby völlig unterentwickelt war. Es war nicht mal der 6. SSW entsprechend entwickelt und mein Arzt konnte auch keine Herztöne feststellen. Es war eine schlimme Zeit für uns. Aber wir haben dieses Erlebnis schon sehr gut verarbeitet. Habe nach 5 Wochen wieder meine Regel bekommen.
Nun war ich heute bei meinem Arzt, weil ich über die Feiertage immer ein leichtes ziehen im Unterleib hatte. Er meinte das alles in bester Ordnung war. Habe ein großes Eibläßchen und die Gebärmutterschleimhaut ist wohl auch gut aufgebaut. Er meinte aber trotzdem das wir noch 6 Wochen warten sollten bis wir einen neuen Versuch wagen.
Ich verstehe das aber nicht so richtig. Wenn doch alles so gut aussieht, wieso sollten wir es dann nicht wieder versuchen? Er meinte dass dass Risiko einer erneuten FG erhöht ist wenn wir es wieder versuchen. Oder will er sich vielleicht nur absichern? Bin mir so unsicher da wir doch so gerne wieder schwanger werden möchten. Habt ihr vielleicht auch solche Erfahrungen gemacht? Würde mich über antworten freuen.

Beitrag von kaaskop 03.01.11 - 14:28 Uhr

Hallo Nise85,

also, ich habe vor 4 Jahren auch in der 6. ssw eine FG gehabt. Mein FA meinte, man könne sofort wieder versuchen. Normalerweise hat jede SS eine Fehlgeburtwahrscheinlichkeit von 20%, direkt nach einer FG auch "nur" 25%. Das Risiko einer FG liegt also 5% über dem normalen Risiko. Er meinte damals, wir könnten sofort versuchen, oder noch warten, hat es uns komplett überlassen.

Wir haben es darauf ankommen lassen und ich wurde 3 Wochen (!) nach meiner FG wieder schwanger.

Mein Prinz wird bald vier.

Drücke Euch die Daumen

LG, Kaaskop

Beitrag von maueschen3334 03.01.11 - 14:39 Uhr

Hi!

Wir hatten am 01.01. erfahren das unser Krümel nicht mehr lebt.Am 02.01.,also gestern,war dann die AS und die Ärztin meinte in ca. 4 Wochen kommt wieder die ganz normale Mens und danach können wir es wieder verscuhen wenn wir bereit dazu sind.

Hab jetzt schon viele unterschiedliche Meinungen der Ärzte hier gelesen.
Und letztendlich denke ich muss jeder selbst wissen wann er wieder bereit für einen neuen Versuch ist.
Und wenn der Körper nicht bereit ist kann es eh jederzeit wieder dazu kommen.

Wünsche euch sehr viel Glück und das es bald wieder klappt!!
Ich halte ganz stark daran fest das wir dieses Jahr noch unser Wunschbaby in den Armen halten werden!!

Gglg
#kerze für unsere #stern chen in unseren #herzlich

Beitrag von luette25 03.01.11 - 15:44 Uhr

Hallo,
tut mir leid, dass du auch diese Erfahrung machen mußtest. Wenn du eine AS hattest solltest du eine Mens abwarten, damit sich die Gebärmutterschleimhaut wieder richtig aufbauen kann (und sich die Eizelle auch wieder vernünftig einnisten kann). Da bei der AS ja doch mehr Gewebe abgetragen wird. Wenn du keine AS hattest sollte es keine Rolle spielen. Viele Ärzte raten nach einer AS sogar 2-3 Monate zu warten. Meine FA meinte aber (ich glaube diese Meinung setzt sich auch immer mehr durch), dass die Schleimhaut sich nach der 1. Periode wieder normal aufbaut.
Ich drücke dir die Daumen, dass es schnell wieder klappt. Wir versuchen es leider nun schon zum 10. mal :-(
Aber bloß nicht die Hoffnung aufgeben!

Gruß,

Steffi

Beitrag von nise85 03.01.11 - 21:24 Uhr

Wie schon zum 10. Mal? hattest du schon 9 x eine Fehlgeburt? oder seid ihr im 10 ÜZ?
Wenn ja, tut es mir unendlich Leid.:-(
Ich hatte eine AS. Mein FA meinte auch das wir 3 Monate warten sollten. Aber wenn jetzt alles so gut aussiet und ich heute oder morgen den Eisprung habe. Habe aber auch Angst das sich die Gebärmutter noch nicht voll aufgebaut hat und es doch wieder abgeht. Würde der Körper das Ei dann wohl überhaupt annehmen wenn die Gebärmutter noch nicht bereit dafür ist? Naja, eigentlich ist es eh schon zu spät da wir gestern auch schon ungeschützten #sex hatten und die #schwimmer das Ei ja auch noch morgen befruchten können. Ist eigentlich eh schon zu spät mit dem aufpassen! :-)

Beitrag von luette25 04.01.11 - 09:45 Uhr

Oh, das wäre wirklich schrecklich, wenn es 9 FG gewesen wären (leider ist ja hier im Forum tatsächlich jemand, dem das wiederfahren ist!). Nein, wir sind im 10. ÜZ nach der FG. Mir hat auch das eine mal schon gereicht.

Ich drücke dir dann mal die Daumen, dass alles bei dir gut geht. Es sagen ja viele, dass der Körper entscheidet, wann er wieder soweit ist.
Vielleicht ist es ganz gut, so einfach aus dem Bauch heraus zu entscheiden.
Bei mir kam das damals nicht in Frage, da ich mich nach der FG noch hab impfen lassen. Das wollte ich eigentlich vor der SS noch machen, aber da war es schon zu spät ;-)

Dann gilt für uns wohl nur: Neues Jahr, neues Glück.

Alles Gute!

Beitrag von anni2005 03.01.11 - 16:28 Uhr

Hi, ich hatte im März eine AS und war im Juni wieder Schwanger und in 39 Tagen ist KS Termin !!

Mein FA sagte, man kann auch ohne Mens versuchen denn ES abzupassen nach der AS.

Wegen der Psyche empfiehlt man 3 Monate.aber wenn Du Dich gut fühlst, wieso nicht....

Eine erneute FG hängt dann nicht mit den Zeitpunkt der erneuten SS zusammen meinte er.....

LG
Andrea