Bodies - langarm/kurzarm?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von lady79marmelade 03.01.11 - 14:15 Uhr

Hallo zusammen,

es ist unser zweites Kind, aber ich bin so unentschlossen. Ich habe aufgehört zu zählen, wie oft ich schon vor Babysachen stand und einfach total unentschlossen und hilflos war.

Das erste ist die Größe. Ich kann mich absolut nicht daran erinnern, welche Größe unsere erste Tochter hatte. Ich vermute 56. Dann gibts da aber auch noch 50 und 46. Nun gut, mit meinem Gewissen habe ich jetzt 56 vereinbart. Oft steht auch 50/56 - damit kann ich gut leben.

Aber welche Bodies kaufe ich? Unsere zweite Tochter soll am 11.03. zur Welt kommen. Nehm ich nun besser Langarmbodies oder könnte ich doch schon Kurzarmbodies nehmen? Ich kann mich einfach nicht entscheiden.

Wie seht Ihr das denn?

LG, ein frohes neues Jahr und schon jetzt DANKE für Eure Hilfe.
Daniela.

Beitrag von sternchen7778 03.01.11 - 14:19 Uhr

Hallo,

mit 56 fährst Du bestimmt nicht schlecht. Ärmel können auch mal umgekrempelt werden. Und bei zu langen Stramplerbeinen helfen übergezogene Socken (geben ja auch nochmal warm;-)).

Langarmbodies würde ich gar keine kaufen. Die hatten meine beiden Jungs (ein März-Baby und ein August-Baby) ihr ganzes Leben noch nicht an. Zieh' das Kleine ähnlich an, wie Du Dich selbst anziehst. Ich glaube nicht, dass Du im März/April noch mit zwei langärmeligen Teilen zuhause rumläufst?! Wenn's dann raus geht, kriegen die Kleinen ja eh noch Jacke etc. an und werden im Wagen zugedeckt.

LG, #stern

Beitrag von derhimmelmusswarten 03.01.11 - 14:23 Uhr

Ich würde 50/56 nehmen. Und meiner Meinung nach braucht man unbedingt am Anfang Langarm. Da es doch total viele Strampler gibt, die ohne Arm sind. Es sei denn, du nutzt keine Strampler, sondern direkt Hosen und Pullis. Ich habe jedenfalls beides. Und für ein ausgetragenes Kind kann man mit Größe 50/56 anfangen. 46 ist doch eher eine Frühchengröße.

Beitrag von sternchen7778 03.01.11 - 14:27 Uhr

OK, ich hatte nur Kombinationen, wo beim Strampler ein Pulli dabei war...

Beitrag von wendy82 03.01.11 - 14:37 Uhr

Also von der kleineren Größe, Langarm würde ich dir empfehlen da es zu dem ET Zeitpunkt noch etwas kühler sein wird und von den Größeren Größen dann ab 3 Monate die Kurzen.

Beitrag von muffin357 03.01.11 - 14:44 Uhr

hi --

besonders die Kurzarmbodys dürfen auch mal etwas locker sitzen, - kauf also nicht zu viele in 56, sondern mehr in 62 (Nora trug bereits nach 3 wochen grösse 62).

Generell brauchst du beides: unter Nikki-Teile ist ein kurzer besser, -- unter leichte Shirts brauchts bei Zwischenwetter auch mal lange Bodys ...

Julian hab ich im Sommer auch oft statt Oberteil einfach einen Langarmbody mit Hose angezogen ....

also fährst du mit Hälfte/Hälfte ganz gut -- aber eben: lieber mehr in 62 und grösser.

Nora ist jetzt übrigens 3,5 Monate alt und trägt in allen Klamotten grösse 68!

#winke Tanja

Beitrag von bunny2204 03.01.11 - 15:35 Uhr

Ich hab meinen Kindern noch nie Langarmbodies angezogen....ausser sie haben nur ein T-Shirt drüber getragen.

Kleidung hab ich in 50 gebraucht, meine Kinder waren so zwischen 48 und 52 cm gross und 56 hat ihnen erst nach einer ganzen Weile gepasst.

LG BUNNY #hasi mit Februar, März und August - kind + #ei 28. SSW

Beitrag von carana 03.01.11 - 16:23 Uhr

Hi,
unsere kam im August - bis Ende November zog sie dann KA an, gerade unter den Nicki-Teilen. Ab da dann LA. So hab ich es diesen Winter wieder gehalten. Im Frühjahr bin ich dann so ab Mitte März wieder auf KA umgestiegen. Von daher vielleicht zwei LA-Bodys... mehr nicht
Zur Größe. Ich würd eine Kombi in 50 da haben. Die hat unsere, die 10 Tage vor ET kam, 3 Monate lang gehabt... Da war nichts mit krempeln, die wär schon in 50/56 ersoffen.
Also, einen Strampler mit Pulli oder einen Strampler mit langem Arm in Gr. 50 - wenn das Baby klein wird, kann Männe dann noch schnell nachkaufen.
LG, carana

Beitrag von thalia.81 03.01.11 - 16:24 Uhr

Ich sehe das anders als viele meiner Vorschreiberinnen.

Paul trägt mit morgen 19 Wochen teilweise noch Bodies in 50/56. Die waren anfangs viel zu groß und ich finde gerade Bodies sollten nicht zu groß sitzen.

Er trägt Langarm und Kurzarm, je nachdem was drüber kommt. Ich finde es auch mal ganz nett, bei entsprechendem Wetter, nur mal einen LA-Body anzuziehen, ohne Shirt drüber. Hatten wir an, als es halbwarm #rofl war.

Außerdem finde ich ein T-Shirt über einem schlichten LA-Body total süß #verliebt

Beitrag von chez11 03.01.11 - 19:51 Uhr

huhu

ich hatte auch bei der ersten nur kurzarm body´s, langarm find ich total unpraktisch weil es immer nur gefummel ist wenn man was drüber zieht das der arm vom body nicht hochrutscht.

habe auch fürs 2. nur kurzarm

LG#winke

Beitrag von colli 03.01.11 - 23:03 Uhr

Hallo!

Ich bekomme mein erstes Kind Anfang Februar. Ich habe auch einige Sachen in der 50 gekauft, weil alle meinten, dass die 56 wohl zu groß sein wird. Aber nur so viele Stücke, dass es reicht, weil er wird ja sicher schnell raus wachsen und in die 56 passen.

Bodys hab ich viele mit langen Armen, und für die Kürzarmbody´s hab ich ein paar Wickelhemdchen gekauft mit langen Armen zum drüber ziehen, oder eben nen Pullover.

Über die Langarmbodys werde ich wohl nichts weiter drüber ziehen oder eben zur Not ein Jäcken, falls es doch zu kalt wird.

Ich denke mal, dass du nichts falsch machst nur Kurzarmbodys zu nehmen, man zieht da ja sowieso was drüber, dann wird es bestimmt nicht zu kalt werden.

Lg Colli mit Babyboy 36. SSW

Beitrag von claerchen81 03.01.11 - 23:15 Uhr

Hi,

habe zwei Oktober-Kinder, haben beide am Anfang nur Langarm getragen. Aber auch bei März-Kinder hätte ich Langarm angezogen, da a) Strampler häufig keinen Arm haben und b) ich viele Shirts drüber habe, Nicki ist gar nicht so warm wie man denkt, die kleinen frieren am Anfang gern noch mal und später tragen sie viel T-Shirts über Langarmbody zuhause. Kurzarm nur unter Wollsachen (die sind wirklich warm).

Zur Größe:

Sohn, geboren mit 50 cm, trug den halben Winter durch 50/56, erst im Frühling 62/68. Am Anfang wäre auch 50 gegangen, da ist zu groß aber noch besser als zu klein oder passend.

Tochter, geboren mit 51 cm, trug 3 Wochen lang 50/56, jetzt, nach 11 Wochen, sind wir bei 68 #schock.

Ich rate dir, kauf wenig in 50/56 und 62. Etwas kurzarm, wenn du Wollsachen hast, etwas Langarm. Fertig. Den Rest kauf bei Bedarf nach oder lass es dir schenken. In Zeiten des Online-Shoppings musst du noch nicht mal das Haus verlassen für den Nachkauf von Kleidung.

Gruß, C.