Mein 15 Monate altes Kind braucht SEHR lange zum einschlafen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von doublepiscis 03.01.11 - 14:37 Uhr

Hallo

Wie im Titel schon geschrieben, unsere Tochter braucht am Abend sowie am Mittag neuerdings SEHR lange bis sie endlich einschläft.
Hier mal ihr Schlafrhythmus: aufstehen: ca 8.30 Uhr, Mittagsschlaf (den sie etwa an 6 von 7 Tagen macht) ca 1- 1.5 Stunden, zu Bett gehen: Ca 20 Uhr. (ca 12-13 Std)
Sie liegt dann jeweils im Bett und plaudert ewig vor sich hin bevor sie einschläft. Das sowohl am Abend wie auch am Nachmittag. Manchmal kann das 1 Stunde oder gar 1.5 Stunden dauern. Würde sie schreien, dann liesse ich sie nicht so lange alleine. Die Kleine macht einen völlig zufriedenen Eindruck, ist eigentlich nie schlecht drauf. Wir probieren sie jetzt am Morgen und am nachmittag früher zu wecken, in der Hoffnung, dass sie am Abend den Schlaf schneller findet.
Kennt das jemand? Was habt ihr gemacht? Auch wenn sie nicht schreit, irgendwie fühle ich mich auch nicht wohl, wenn sie so lange wach ist...

doublepiscis

Beitrag von lady_chainsaw 03.01.11 - 15:13 Uhr

Hallo,

sie hat einen Gesamtschlafen von ca. 12 - 13 Stunden, richtig? Das ist völlig normal #pro

Mein Sohn würde mir um 20 Uhr auch einen Vogel zeigen, wenn er doch bis 08:30 Uhr schlafen würde/könnte ;-)

Bei uns ist es zur Zeit so:

05:30 Uhr Aufstehen

ca. 11 - 13 Uhr Mittagsschlaf

20:30 Uhr ab in die Heia (bzw. mein Arm auf dem Sofa ;-))

Macht insgesamt ca. 11 Stunden Gesamtschlaf, manchmal holt er sich noch ´ne Runde Schlaf im Auto #gaehn

Du kannst sie also entweder im Bett lassen (schein sie ja nicht zu stören) oder das Ganze einfach weiter nach hinten ziehen, sodass sie halt am Abend noch bei Euch ist und später ins Bett geht.

Gruß

Karen

Beitrag von amanda82 03.01.11 - 15:34 Uhr

Es sind ja sogar bis zu 14 Stunden Gesamtschlaf ...

Ja, also das war bei uns da auch schon längst nicht mehr drin und in einer Entwicklungsphase beispielsweise umso weniger :-p

Noah hat in dem Alter von etwa 21-7 Uhr geschlafen und mittags nochmal so 1-2 Stunden ... seit er 20 Monate alt ist (Kitastart) schläft er mittags nur noch sehr selten .... Er steht während der Kitazeit 06:30 Uhr auf und geht gegen 18:30 Uhr ins Bett (12 h) und jetzt während der Ferien schläft er sehr unterschiedlich: Mal von 17:30-06:00 Uhr und mal von 19-20 Uhr bis 7:30-8:00 Uhr ... alles in allem dennoch immer so um die 11-12 h

Ich find das auch völlig ok und kann dadurch abends auch noch schön entspannen

#winke Mandy mit Joel (4) und Noah (2)

Beitrag von kathrincat 03.01.11 - 16:56 Uhr

meine braucht auch solange, hat sie wohl von mir, selbst wenn ich hundemü. bin, brauch ich ca. 1 stunde um wirklich zu schlafen. machen kann man da nichts

Beitrag von sako2000 03.01.11 - 18:56 Uhr

Lass sie doch plappern. Was stoert Dich daran? Sie braucht das anscheinend, um den Tag zu "verabschieden". Ist das volleig in Ordnung, besser als wenn sie schreit.

Ich verstehe das "Problem" nicht. Es ist doch alles bestens.

Lg, Claudia

Beitrag von nina.be 04.01.11 - 15:01 Uhr

Danke den Göttern dass sie zufrieden ist. Es gibt genug Mamas (inkl. mir), die ein schreiendes Kind haben sobald das böse Wort mit B (wie Bett) oder H (wie Heia) fällt.

Lass sie im Bett und freu dich dass sie gut drauf ist.