ss und kein Röteln Schutz

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tiniwinidany 03.01.11 - 14:46 Uhr

Hallo Mädels,

bin noch ziemlich neu bei euch.

Nun kurz zu meiner Geschichte....

wurde als Teenie dagegen geimpft und als wir mit KB anfangen wollten, hieß es ich habe keinen Schutz aufgebaut. Also hab ich mich 2009 im Sommer impfen lassen.

Nach etlichen Versuchen bin ich endlich ss geworden und nun hab ich eben erfahren, dass ich keinen Röteln Schutz habe :-[

Wie kann das sein, dass sich der Titer so schnell wieder abbaut??? Hat jemand damit Erfahrungen? Wie kann ich nun mich und mein Kind schützen?

Wäre für ein paar Antworten sehr dankbar!!!

Tini (Ende 10.SSW ) #blume

Beitrag von mama-von-marie 03.01.11 - 14:48 Uhr

Hab auch kein Rötelnschutz, laut FA soll ich mich einfach von
Kindergärten fernhalten #rofl

LG
m-v-m, 36.SSW

Beitrag von jeanny0409 03.01.11 - 14:49 Uhr

Wenn du die ersten 12 Wochen geschafft hast, ist das schlimmste eh schon überstanden;-)


Es ist ja nicht so dass, selbst wenn du dich irgentwo ansteckst, dein Kind einen Schaden davonträgt.

Soweit ich weiß ist eine Ansteckung in den ersten 3 Monaten am schlimmsten.

Aber nebenbei wo solltest du dich denn anstecken?
Hast du noch ein Kind im KiGA?

Falls dort Röteln auftreten würde ich das Kind einfach eine Woche Zuhause lassen.

Beitrag von kleiner-minizwerg 03.01.11 - 15:01 Uhr

Huhu,
sorry das ich mich da einmische.....
aber die Rötelnerkrankung ist die gesamte SS hindurch äußerst gefährlich und das noch ungeborene Kind würde auf alle Fälle einen Schaden davon tragen.

Ich bin leider auch so eine Kandidatin ohne Rötelnschutz.

Ich bin froh, dass ich meinen kleinen Sohn ab Februar in private Tagespflege geben darf und dann nicht mehr in die Kita mit viiiiiiieln kleinen Persönchen muss, denn dort ist immer was los in Sachen Kinderkrankheiten etc.

Also, Vorsicht ist die oberste Devise!

LG

Beitrag von best2108 03.01.11 - 15:04 Uhr

Hi,

kleine Korrektur bitte.

Wenn es zu einer Rötelninfektion im 1. Triminon kommt kann es zu einer Fehlgeburt kommen, weiterhin je füher die Infektion stattfindet kann es zu schweren Fehlbildungen an Augen, Ohren, Gehirn und Herz kommen, auch droht bei einer späten Infektion eine Frühgeburt mit den uns allen bekannten Risiken.

BITTE die Rötelninfektion nicht als Trivialität hinnehmen oder hinstellen.

Grüße

Beitrag von best2108 03.01.11 - 14:51 Uhr

Hi,

nicht nur bei Rötelnimpfungen, sondern auch zum Beispiel Hepatitisimpfungen gibt es "Non-Responder", dass sind Patienten, die keine AK aufbauen, gibt´s halt, muss man leider akzeptieren.

Also bitte von Kindergärten bis Ende 2. Triminon fernhalten und bei Kontakt mit Kindern immer an eine mögliche Rötelninfektion denken, bzw. die Eltern fragen.

Alles Gute

Beitrag von pattib 03.01.11 - 14:52 Uhr

Hallo Tini,

Es gibt tatsächlich Menschen, die auf die Impfung nicht oder nur sehr schwach reagieren. Deshalb sollte der Wert eigentlich relativ zeitnah überprüft werden, damit man in solchen Fällen eine weitere Impfdosis hinterherschieben kann. Geht jetzt aber ja nicht, also ein bisschen aufpassen.

Liebe Grüße,
Patrizia

Beitrag von fembajo 03.01.11 - 15:00 Uhr

Hatte in meiner 1. Schwangerschaft auch keinen Rötelschutz obwohl ih als sgl Röteln hatte und mit 14 noch den Schutz hatte. Mein Arzt meinte ich sollte mich bis zur 16 SSw von Rötelkindern fern halten ( mitlerweile sind ja die meisten Kinder gegen Röteln geimpft ) dann würde / wurde nochmal ein Test gemacht. Wenn man dann immernoch nicht auf Röteln reagiert dann ist das ein gutes Zeichen da man bis dahin keinen Kontakt mit Röteln hatte. Nach der 16 SSw haben Röteln kaum noch einfluss auf die weitere Schwangerschaft. Habe die Zeit auch gut überstanden obwohl ich in einer Apotheke arbeite und viel kontakt mit kranken Kindern hatte. Ich würd beim FA nochmal nachfragen wie lange man aufpassen muss können ja neue erkenntnisse da sein. Hab mich hinterher gleich impfen lassen und hatte in meiner 2 schwangerschaft den Rötelschutz gehabt.
Ich drück die Daumen das alles Gutgeht
Gruss Fembajo mit Femke (5) und Joost ( 10 tage)

Beitrag von tiniwinidany 03.01.11 - 15:00 Uhr

Vielen Dank an euch.

Nein es ist mein 1. Kind. Ich bin zwar Erzieherin, arbeite aber mittlerweile in einer anderen Branche.

Man ist halt doch so unsicher, grad beim 1. Kind. Aber wenn es nur in den ersten 3 Monaten kritisch ist, dann hab ich es ja bald geschafft #schwitz

Also #danke nochmal

#herzlich Tini