Schwanger mit Zwillis

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sabi12 03.01.11 - 15:19 Uhr

Hallo,

ich bin zwar schon eine zweifache Mami und leider auch eine Sternenmami (7.02.2010), aber nun bin ich wieder ss und das mit Zwillis.
Bin nun ende 9.SSW und bekomme zweieiige ZWILLINGE.
habe nund etwas Angst, dass noch etwas schief gehen kann, gerade bei zwei babys und wollte mal eure erfahrungen lesen...und würde mich gerne mit Zwilli-Schwangeren austauschen.
Ist die SS anders, wie groß wird der bauch etc. Wie waren die ersten drei SS-Monate.
Mir ist schlecht und schwindelig und bei meinen anderen SS hatte ich nur etwas Schwindel und mulmiges gefühl im bauch.
Diesmal ist es viel schlimmer, jetzt weiß ich ja warum, bei zwei babys:-p

LG erstmal
sabi 12:-)

Beitrag von anna-lena90 03.01.11 - 15:43 Uhr

Hallo

Kann dir da leider nicht weiter helfen, da ich "nur" ein Kind bekomme :-)

Ich hätte aber mal eine frage an dich, wenn du erlaubst.
Waren deine Zwillinge zufall, oder gibt es bei dir in der Familie bei jemanden Zwillinge?

LG anna-lena mit #ei 10.ssw

Beitrag von sabi12 03.01.11 - 19:03 Uhr

Hallo,

meine Oma hatte Zwillingsbrüder, aber ansonsten gibt es keine Twins bei meinem Mann oder mir.
habe aber jetzt im Internet nachgeforscht und herausgefunden, dass Zwillingsschwangerschaften vermehrt eintreten bei Frauen:

-die groß sind...ich bin 1,78cm
-die schon über 30 Jahre alt sind (Hormone produzieren dann gerne mal zwei ES)
-die davor eine FG hatten (hatte ich auch)
-die familiär vorbelastet sind
- die hormonell behandelt wurden

ich hatte zwei Eissprünge gleichzeitig (hatte auch um den ES herum tierische Unterleibsschmerzen), aber trtzdem kommen Zwillis eher selten vor.

LG
sabi12:-D

Beitrag von evchen79 03.01.11 - 15:47 Uhr

Hallo Sabi,

erstmal herzlichen Glückwunsch.
Ich bin in der 31. Woche mit zweieiigen Zwillingen schwanger.
Leider kann ich dir nicht sagen was im Vergleich zu einer Einlingsschwangerschaft anders ist, bei mir ist es die erste SS.
Ich liege leider schon eine Weile wegen vorzeitiger Wehen, aber den Babys gehts gut, das ist ja mal das Wichtigste.
Mein Bauch ist halt schon ziemlich groß und das Gezappel sehr stark (und schön), hab die ersten Bewegungen auch recht früh gespürt.
Ist der erste Schock verdaut ;-), dann will man gar nicht mehr nur eins.
Gibt aber definitiv Zwillingsss die unkompliziert verlaufen wie eben eine normale SS, meistens kommen sie halt ein bisschen früher.

Ganz liebe Grüße
Evchen
(in deren Bauch gerade Bundesjugendspiele stattfinden)

Beitrag von sabi12 03.01.11 - 19:05 Uhr

Hallo,

ist der bauch dann eigentlich viel größer als bei anderen Frauen?

ich hatte bei meinen SS Glück und habe keine SS-Streifen bekommen, habe aber nun doch ein wenig Angst, ob das meine Haut mitmacht?!!

Wir werden sehen.
Die Hauptsache ist, dass alles, alles gut geht.
Ich drücke Dir die Daumen!!!#klee#klee

LG sabi 12 mit zwei kids einem #stern und nun zwillis im bauch:-D

Beitrag von evchen79 04.01.11 - 18:36 Uhr

Hallo Sabi,

wenn ich so im Forum die Bauchumfänge lese, dann hab ich vielleicht nicht den größten Bauch von allen, aber in meinem Geburtsvorbereitungskurs hab ich mit Abstand den größten Bauch.
Ich hoffe auch von SSstreifen verschont zu bleiben, bis jetzt hab ich keine.
Hoffe auf gute Gene, meine Mama hat bei ihrer Zwillingsschwangerschaft auch keine Streifen bekommen.
Ich darf ja nicht viel aufstehen, aber ich habe mir so einen Bauchgurt gekauft den ich trage wenn ich länger auf bin und der entlastet meinen Bauch merklich, denke deshalb dass dann vielleicht auch das Gewebe nicht so strapaziert wird :-)
Die Hoffnung stirbt zuletzt, ändern lässt sichs ja letztendlich sowieso nicht.

Liebe Grüße
Evchen

Beitrag von kaeseschnitte 03.01.11 - 15:56 Uhr

hi sabi
ich bin mittlerweile in der 21. woche und hatte am anfang auch tierisch angst, dass was schieflaufen kann. in der 8. woche hatte ich mal kurz eine blutung, es war dann aber doch alles in ordnung.
wenn ich zu viel darüber nachdenke, dann krieg ich schon noch leichtes herzkammerflattern. sowohl bezüglich schwangerschaft und geburt (also dass was schiefgehen könnte) als auch für die zeit danach (wie sollen wir das schaffen?!?). im vergleich zu meiner ersten schwangerschaft fällt mir vieles schwerer und ich glaube, mir war auch übler am anfang. allerdings liegt meine letzte schwangerschaft schon 7 jahre zurück, deswegen weiss ich es auch nicht mehr so genau.
inzwischen habe ich einfach schon eine riesen-wampe und finde alles recht mühsam. keine ahnung, wie das noch rund 4einhalb monate weitergehen soll. auf der anderen seite wünsche ich mir natürlich trotzdem nicht, dass die beiden viel zu früh auf die welt kommen. ich fände es schon schön, einen brutkastenlosen start mit den beiden zu haben.
inzwischen habe ich auch schon ein wenig babyshopping gemacht. aber den kinderwagen werde ich erst bestellen, wenn die zwerge da sind. da habe ich zu sehr angst, dass noch was schiefgeht.
grüsse
kaeseschnitte

Beitrag von bibilii 03.01.11 - 15:57 Uhr

Hallo Sabi
Schön von Dir zu hören ;-)
Ich bin auch schwanger mit Twins, es sind unsere Kinder und ich bin nun in der 18 ssw.
Die ersten 3 Monate waren für mich recht schlimm#heul Ich habe ca. 10 mal pro Tag erbrochen.Aber nun geht es mir sehr gut. ich habe schon einen dicken Bauch ;-)

Wie geht es Dir????

#winke

Beitrag von sabi12 03.01.11 - 19:09 Uhr

Hallo,

also bei meinen vorherigen SS hatte ich kaum Beschwerden und bei unseren Zwillis war von Anfang an alles anders...Übelkeit (kein Erbrechen) besonders abends oder wenn ich hunger bekomme, so dass ich nach einen Happen nichts mehr runterbringe...
Seit ein paar tagen gehts besser. Und starker Schwindel in der Früh nach dem Aufstehen...ich tronke immer zuerst was, dann traubenzucker, setze mich erstmal ein wenig hin und stehe dann auf...dann gehts!!:-D

Ich habe jetzt schon einen Minibauch und die Hosen sitzen etwa sunangenehm und dass obwohl ich ein paar Kilos verloren habe...

ich denke, dass der bauch einfach schneller wachsen wird und dass der Körper auch in den ersten Wochen mehr zu tun hat, als bei einer Einlings-SS

Danke für Deine nachricht

LG
sabi12:-)

Beitrag von sandmann1234 03.01.11 - 17:21 Uhr

Also bei uns war es so das wir ein Geschwisterchen wollten.Man hat direkt in der 5 ssw beim US gesehen das es 2 eiige twins werden. Geheule wegen dem schock war groß, wir haben garnicht gedacht das uns sowas passiert, denn in unsere Familie gibt es beidseitig keine Twins. Ich hatte einfach nur nen doppelten ES.

Aber die ss war super, zwischendurch mal übel aber ohne übergeben. Und am Ende halt Rückenschmerzen.
Bei mir wurde bei 38+3 mit Wehentropf eingeleitet, da die Untersuchung Geburtsunreif war und die Zwillis schon so groß. Beide 51cm 2900/3100 gramm. Zwischen den 2 Mädels sind 9min. Die erste kam mit dem Kopf und die kleine mit den Füßen zuerst. Die ganze Geburt von der ersten Wehe an hat 6std gedauert.

Mein FA meint das es nix damit zu tun hat ob es in der FAmilie schon Zwillinge gibt und das Geschlecht von 2 eiigen Zwillingen zu 80% das gleiche ist.

Wir haben 2 Mädchen der kleine Teufel hat blonde Powerlocken und grüne Augen und die verträumte blonde lange Haare und ganz hellblaue Augen

Beitrag von kaeseschnitte 03.01.11 - 17:43 Uhr

wieso soll denn das geschlecht von zweieiigen zwillingen zu 80% gleich sein? werden ja von zwei unabhängigen spermien befruchtet. nach adam ries müsste die wahrscheinlichkeit für 2 mädchen bei 25% liegen, für 2 jungs ebenfalls und für ein pärchen bei 50%.
grüsse
kaeseschnitte

Beitrag von sandmann1234 03.01.11 - 18:05 Uhr

das hab ich nicht gefragt. Aber jetzt wo du es sagst würde es mich auch mal interessieren#kratz

Beitrag von adventicia 03.01.11 - 19:06 Uhr

Hallo Sabi...
Ich bin auch eine Zwillismama...;-)
Ich muss sagen ich hatte vor den beiden schon einen großen Sohn und die SS war doch ganz anders...

Bei beiden hatte ich ständig mit Übelkeit und Erbrechen zu tun aber nur die ersten Monate dann kann eine Zeit die war herrlich, der Bauch wuchs und man fühlte sich einfach wohl!
Aber dann wurde es mit den beiden irgendwann echt anstrengend das man einfach nicht mehr weiß wie man was am besten machen soll, wenn du soweit bist weißt du was ich meine!
Wie groß mein Bauch war kannst du dir auf der Vk ansehen... das Bild wurde 4 Tage vor der entbindung gemacht...

Falls du fragen hast dann meld dich einfach!!
LG
Nicole mit Kevin 6 Jahre und Len&Fynn 13 Monate#verliebt

Beitrag von sabi12 03.01.11 - 19:14 Uhr

Hallo,

wow der bauch war riesig...so groß war er bei mir bei meinen Kids nicht, aber ich denke, dass wird sich nun ändern!!!#schock:-p

Ich denke auch, dass eine Zwillis-SS schon früher sehr anstrengend wird, besomnders weil ich berufstätig bin mit 18 Std im Kindergarten und dann noch zwei Kids habe, dazu kommt noch der haushalt (haben ein großes Haus) puhhh, aber wir werden es wie alle anderen irgendwie schaffen und wenn müssen mal Omas und Opas einspringen!;-)

LG
sabi12 mit zwei kids einem #stern und nun zwillis im Bauch:-D

Beitrag von adventicia 03.01.11 - 19:29 Uhr

Ich wünsche dir weiterhin alles alles Gute!
Wenn du fragen haben solltest oder so mal quatschen dann einfach anschreiben!

Schönen abend!
Lg
Nicole#herzlich