Himbeerblättertee und Frauenmantelkrauttee, jemand Erfahrungen?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von tanja-pf. 03.01.11 - 15:37 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

tja nun ist das neue aufregende Hibbeljahr 2011 gestartet und ich habe gleich mal eine Frage an Euch!

Habe so mega Monsterzyklen und würde den jetzt gerne regulieren. Da sollen ja angeblich die beiden oben erwähnten helfen.

Hat jemand Erfahrungen damit, egal ob postiv oder negativ!

Vielen lieben Dank für Eure Antworten

#winke#winke

Beitrag von luca252007 03.01.11 - 15:48 Uhr

da meine zk relativ regelmäßig sind greif ich da sicherheitshalber net ein wer weiß was dan ist
aber ich nehme seit es frauenmantelkraut und ich muss sage es schmeckt ganz gut zur wirkung kann ich noch nix sagen da ich erst es 7/8 bin
mhm jetzt habe ich dir aber mal gar net weiter geholfen
sorry

Beitrag von sweetbeat 03.01.11 - 16:04 Uhr

wie lang sind denn deine Monsterzyklen? Wann hast du die Pille abgesetzt?
Ich bin heute bei ZT 154. Das ist der erste Zyklus nach der Pille.

Nehme seit 6 Wochen Mönchspfeffer.

Als ich meine FÄ auf die Tees angesprochen habe, hielt sie nichts davon und meinte sie wirken nicht.

Beitrag von tanja-pf. 03.01.11 - 16:21 Uhr

WAAS?? ZT 154?
ich bin bei ZT 50 und noch keine Mens in Sicht. Sehr merkwürdig der Ovu Test hat einen Eisprung so um den 12.12 vorhergeschätzt aber bislang keine Regel da! Ach und ein relativ aktueller SST von heute morgen war negativ!
Dachte vllt. könnte ich diesen Zyklus mal sehn ob man ihn etwas regulieren kann, wollte dann auch mit der Tempi anfangen aber wenn keinen mens in sicht dann auch kein neuer Zyklus :-(

Beitrag von milimits 03.01.11 - 16:05 Uhr

Hallo,

da ich PCO habe, habe ich auch unregelmäßige Zyklen. In den 5 Teezyklen die ich bisher hatte, hatte ich immer zw. 29 - 32 ZT... den aktuellen Zyklus hab ich keinen Tee getrunken und befinde mich an ZT 39 und weiß nicht ob der eingezeichnete ES stimmt, da die Balken nur kommen wenn man ZT 28 ausklammert....

Den nächsten Zyklus gibt's wieder Tee, auch wenn er mir schon zum Hals raushängt...#cool

Beitrag von -x-mami08-x- 03.01.11 - 16:32 Uhr

Ich habe jetzt auch den ersten Zyklus Himbeerblättertee getrunken...

hatte immer so um den 20 ZT meinen ES, also normal... wollte aber Eisrprung und Einnistung bisschen unterstützen.

Also habe ich ab 5 ZT den tee getrunken, am 10 Zyklustag hatte ich tierische schmerzen...ja es war wohl mein ES...10 Tage früher!!!!

heute habe ich meine balken bekommen und warte den morgigen wert ab und dann trinke ich den frauenmanteltee.