Märzis.....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von cioccolato 03.01.11 - 16:16 Uhr

na ihr lieben Kugelbäuche #winke

wie geht es euch denn?? was habt ihr für beschwerden??

also ich habe heute total symphysenschmerzen und wenn ich aufs klo gehe, hab ich das gefühlt, der Kleine flutscht gleich raus...ich weiss ja dass er schon weit unten liegt und dolle drückt, aber es ist doch total unangenehm....

muss grad jeden zweiten tag inis KH meine blutwerte kontrollieren lassen...bis jetzt aber kein grund zur sorge (SSvergiftung)

hab langsam keine lust mehr, nachts umdrehen ttu weh, laufen tut weh, rückenschmerzen und diese totale ungeduld macht mich wahnsinnig #schein

lg ciocco 31.ssw#verliebt und Jaimy 9 monate#verliebt

Beitrag von kornlisa 03.01.11 - 16:21 Uhr

ausser das ich das gefühl habe, dass ich keine Luft bekomme geht es mir gut. wie soll es denn bloß noch die nächsten Wochen werden?

naja, zu dem freue ich mich auf meinen Mutterschutz der Anfang Februar beginnt und auf meinen Dänemarkurlaub in zwei Wochen #huepf


Lisa 30. Woche

Beitrag von estherb 03.01.11 - 16:32 Uhr

Urlaub, jetzt noch? Boahh.... das hab ich mich schon beim ersten Kind nicht getraut, und diesmal dürfte ich gar nicht wegen Liegerei und Schonen... aber da sitzt du ja noch ewig im Auto! wäre mir zu anstrengend #kratz ich hab zwischen 34. und 36. Woche höchstens noch vierzig Minuten Fahrten unternommen und bin in der 30. noch mal drei Stunden in den Osterurlaub gefahren, fand das aber schon grenzwertig anstrengend... aber meine Kleine kam dann auch schon 38+0, war mein Gefühl wohl richtig...

Beitrag von nickchen83 03.01.11 - 16:22 Uhr

Hallo du Ärmste,

ich bin jetzt in der 32. SSW und ja, die Beschwerden werden langsam lästig: Rücken, Ischias, übles Sodbrennen und nachts Schlafen ist die Hölle - mir tut immer die Hüfte so weh, obwohl ich schon mit vielen Kissen gebettet bin und dieses von links nach rechts - unser Bett müsste mindestens ein Meter breiter sein.

Das Gefühl, dass es schon so extrem nach unten drückt, habe ich noch nicht. Klar, häufig tut der Schambeinbereich weh und man watschelt so langsam, wie eine Ente, aber alles noch in Maßen...

Tröstet es dich, dass wir es bald geschafft haben? Kann es auch kaum erwarten die Maus im Arm zu halten und meinen Körper wieder für mich zu haben.

Ich habe seit Beginn der SS Badeverbot wg. Blutungen - das hole ich dann nach, genauso wie eine Fressorgie, mit allem, was momentan tabu ist.

Ich habe das Glück, dass ich noch Resturlaub habe und schon daheim bin - da lässt sich der Tag eher aushalten.

Sei tapfer, die Beschwerden gehören leider dazu...

LG,
Nici

Beitrag von estherb 03.01.11 - 16:29 Uhr

Hey, Chiocco,

was ist denn mit deinen Blutwerten?

Ich liege seit fünf Wochen, weil Cervixinsuffizienz und vorzeitige Wehen, aber jetzt bleibt es stabil und ansonsten gehts mir recht gut, darf nur nicht zu viel laufen, damit die Maus nicht so auf den MuMu drückt. Liegt auch shcon ordentlich tief und Bauch ist ordentlich groß, aber ich freu mich schon, dass ich wohl in dreieinhalb Wochen wieder aufstehen darf - olé!!! Rücken tut manchmal weh, aber noch im Rahmen. Schlafen ist ein bisschen umständlich, aber geht noch. Ich will nur noch so viel machen und darf nicht... wie klappt das mit deinem "großen" Zwerg? Euer Altersabstand ist ja dann echt krass...

lg Esther

Beitrag von cioccolato 03.01.11 - 16:32 Uhr

meine thrombozytenwerte sind zu niedrig, das kann zu einer SSvergiftung fürhren, aber es sieht momentan ganz gut aus...

ja es ist schon beschwerlich, da man den "grossen" ja immer tragen muss, und vorallem wenn ich ihn vom boden aufhebe ist das nicht so einfach...
ja sie sind schon nah beinander, wird zwar stressig, aber für die kids find ichs toll ;-)

ohje du arme, das ist ja echt sch*** wenn man nur liegen darf....ich könnte das gar nciht aushalten. wie weit ist denn dein cervix verkürzt?

Beitrag von estherb 03.01.11 - 16:53 Uhr

Auf ca. 50 %, laut Ultraschallmessung zwar ein wenig länger, aber tastbefund sehr kurz und weich und Druck vom Köpfchen, wurde 25. Woche festgestellt, jetzt bin ich 29+5. Und da wir diesen Befund bei meiner Tochter in der 36. Woche hatten (50% weich) und sie genau zwei Wochen später da war, musste ich ins Bett / aufs Sofa und bin nun auch bis zum Mutterschutz (2.2.) krank geschrieben. Ist schon sehr nervig, wobei man sich auch irgendwann damit arrangiert, aber ich hoffe schon, dass ich mich die letzten Wochen wieder normal bewegen darf. Kleinigkeiten darf ich schon mal machen, aber ich würde so gerne mal wieder spazieren gehen. Bei meiner Tochter hab ich bis Mutterschutz voll gearbeitet, dann noch bis am Tag vor der Geburt zu Hause weitergearbeitet, und ich komme mir ganz komisch vor... ist auch nicht ohne mit meiner Tochter, die jetzt 3,5 jahre alt ist, haben auch eine Haushaltshilfe für Kigaabholen und kochen und so, weil mein Mann ebenfalls voll berufstätig ist und meine Tochter zwar ganztags im Kiga ist, aber da bleibt ja auch noch einiges außenrum. Ich wurde in der 25. Woche halt von einem Tag auf den anderen krank geschrieben, konnte nicht mal mein Büro aufräumen...

Wenn deine zwei dann mal ein bisschen größer sind, können sie bestimmt toll zusammenspielen, aber das stelle ich mir am Anfang wahnsinnig anstrengend vor. Eine Freundin von mir hat 1,5 Jahre Abstand, und da hab ich schon immer gedacht, oh Gott, das wär nichts für mich :-) dafür hast du dann die doppelte Kleinkindzeit schneller durch...

lg Esther

Beitrag von junisonne10 03.01.11 - 16:30 Uhr

heute hatte ich vorsorge. hab noch so gemeint, dass ich kaum tritte von der kleinen merke, sondern eher gewühle, von der einen seite zur anderen und als ich wieder im bett lag ging es auf ein mal los...peng,peng,peng... ich musste so lachen. aber alles in bester ordnung. kleine wiegt jetzt ca. 1542 g (heute 29+6), also absolut im normbereich. nur als es ans foto machen ging, da hat sie sich einfach weggedreht und auf stur gestellt! dafür iist sie aber beim ctg total ausgeflippt und hat immer gegen die pads gehauen (und punktgenau getroffen), so dass die ständig alarm ausgelöst haben und die schwestern ganz hysterisch angerannt sind. die armen taten mir so leid.

geburtsanmeldung haben wir dann auch gleich gemacht und die woche finden die gespräche zwecks kaiserschnitt statt.

und ins krankenhaus muss ich nicht, lieg nämlich schon seit der 17 ssw drin :-p
da werden blutwerte jede woche kontrolliert.

liebe grüße

junisonne10 + #ei (30 SSW)

Beitrag von estherb 03.01.11 - 16:35 Uhr

Und was ist mit deinen Blutwerten? Ich komm ja grad noch sehr gut weg, stelle ich fest... muss nur liegen und schonen...

Esther 29+5

Beitrag von junisonne10 03.01.11 - 16:51 Uhr

die werden auf infektionswerten überprüft. aber bisher alles in ordnung, toi toi toi, dass es so bleibt. nur mein eisen ist mal wieder arg niedrig. soll jetzt zusätzlich ein eisenmittel nehmen (wobei ich mich frage, was das die letzten tage noch bringen soll?

liegen und schonen tu ich mich auch, mit gelegentlichen quälereien... aber es ist ein ende in sicht!

liebe grüße

junisonne10 + #ei (30 SSW)

Beitrag von estherb 03.01.11 - 16:56 Uhr

Naja, es sollten ja nicht nur noch ein paar tage sein, sondern eigentlich noch wenigstens seiben Wochen, nicht wahr... oder soll dein Kind früher geholt weredn? Eisen: damit dein Eisenwert nicht schon vor der Geburt sch... ist, ich weiß nicht, ob es aufs Kind noch Auswirkungen hätte, aber auf jeden Fall auf dich wegen des Blutverlustes bei der Geburt - du brauchst den Eisenspeicher auch selbst... wie niedrig sind die Werte denn?

Beitrag von junisonne10 03.01.11 - 17:02 Uhr

wir kämpfen seit der 24 ssw und es gab tage, da hab ich nicht mal mehr dran geglaubt, dass ich diesen tag schaffe. schwangerschaft ist unauffällig, aber ich lieg seit der 17 ssw im krankenhaus wegen kollabierter lunge. mehrfache ops und und und. wir haben viel durchgemacht und jetzt sehen wir die zielgerade! ohne die schläuche in der lunge würde gar nichts mehr gehen!

diesen oder nächsten freitag wird entschieden, wann die kleine maus das licht der welt erblickt! aber es wird auf jedenfall ein frühchen! muss mich danach selbst noch mindestens zwei weiteren ops unterziehen!

mein eisenwert ist an der unteren grenze (zwischen 6 und 36 ist wohl normal und ich hab 9). und ich bekomme eh einen kaiserschnitt (unter vollnarkose).

ich sehne den tag entgegen, wo ich mit meiner maus heim darf und die ganze sch.... hier hinter uns lassen darf.

Beitrag von estherb 03.01.11 - 17:12 Uhr

Ach du meine Güte, hab gerade auf deiner VK nachgelesen! Gibt es denn da irgendeinen Zusammenhang zwischen Pneumothorax und SS oder war das ein blöder Zufall? Woher kam das mit deiner Kunge? Meine Tante hatte das, aber da war bei einer Schmerzbehandlung die Lunge perforiert worden, ist also nicht einfach so passiert... Wenn ich richtig sehe, lassen sie deine Kleine ja jetzt schon länger in deinem Bauch als ursprünglich geplant, oder? ich bin einen Tag weiter als du, 29+5. Und du schreibst ja in deiner VK, die Kleine soll Ende 30. Woche geholt werden. Dann schafft ihrs noch bis in die 31. oder 32. SSW? Du hast sicher schon mehrfach Lungenreifungsspritzen bekommen? Wie groß und schwer ist deine Kleine jetzt?

Beitrag von junisonne10 03.01.11 - 17:23 Uhr

hi, wenn wir glück haben, schaffen wir es noch zwei weitere wochen. hängt ganz von meinem zustand ab.

lungenreifspritzen hab ich schon bekommen. heute bei der vorsorge war sie ca. 40 cm und 1542 g schwer. laut gyn hab ich eine absolut unauffällige schwangerschaft. die kleine entwickelt sich völlig normgerecht!

warum die lunge sich nicht wieder anlegt, kann keiner sagen. nach meinen ganzen werten müsste ich kern gesund sein. ob es mit der schwangerschaft zusammen hängt, kann bisher noch nicht bestätigt werden. fakt ist, dass mein arzt mist gebaut hat und mich drei wochen mit einer kollabierten lunge hat rum laufen lassen (korrekt müsste es heißen krabbeln, denn nur so konnte ich mich fortbewegen). er hat mir nicht geglaubt und es als spinnerei abgetan. erst als ich auf eigenes zutun bei der lungenärztin war, wurde ich eingeliefert. da sagte man mir, dass ich innerhalb von zwei stunden tot umfallen könnte, denn meine eine lungenseite ist komplett hinüber und die organe haben sich bereits auf den leeren platz geschoben.

aber die andere seite hat tapfer durchgehalten, bis die rechte wieder gearbeitet hat, dann erst ist sie zusammengefallen!

aber ich bin froh, es so weit geschafft zu haben und stolz auf mein kleines muckelchen, die bereits jetzt eine echte kämpferin ist!

morgen ist mein selbstgestecktes ziel. ab da an werde ich nicht mehr pockern, sondern den ärzten vertrauen. und es könnte dann alles ziemlich schnell gehen...

junisonne10 + #ei (30 SSW) - ab morgen sogar 31 SSW :-)

Beitrag von estherb 03.01.11 - 18:01 Uhr

Ich wünsche dir alles, alles Gute und viel Glück für den bevorstehenden KS und dass du und deine kleine Maus alles gut hinter euch bringt und möglichst bald wieder nach Hause dürft! alles Liebe, Esther

Beitrag von estherb 03.01.11 - 17:15 Uhr

nein, und hab quatsch geschrieben, du bist einen Tag weiter als ich, so rum :-) mein ET ist der 16.3.

Beitrag von estherb 03.01.11 - 17:13 Uhr

Gewicht hab ich grad gesehen, sorry...

Beitrag von mick68 03.01.11 - 19:09 Uhr

hi junisonne,

hab mir eben mal deine vk angeschaut. du hast es ja wirklich nicht leicht.

ich wünsche dir alles alles gute!!!

lg mick

Beitrag von joys 03.01.11 - 17:07 Uhr

Hey;-)

Mir gehts auch ziemlich bescheiden,habe die selben Probleme wie du. Kann mich kaum noch bewegen, alles ist so anstrengend!!!!!! Ich habe am 09.03 ET und wünsche mir das es doch endlich Ende Febr. wäre, ab da könnte der Kleine Mann schon kommen#verliebt.
Wünsche euch allen noch ne schöne Kuggelzeit!!!

Liebe Grüße

Joys mit Jona 10 und Joel 31SSW (noch im Bauch:-p)