Blutung in SSW 5...was soll ich tun???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von rotkaepchen2010 03.01.11 - 16:20 Uhr

Hallo Zusammen,

mein NMT sollte am 30.12. sein. Die Regelblutung ist auch erfreulicherweise ausgeblieben. Habe gestern einen Test gemacht, der leicht positiv ausfiel (Linie war zwar schwach aber direkt gut zu erkennen). Heute Nacht verspürte ich dann ein leichtes jucken und befürchtete eine Pilzinfektion. Hab heute morgen beim meinem FA angerufen und der meinte ich solle Kamillenbäder machen und vorerst auch Canifug etc verzichten. Vor einer Stunde bemerkte ich nun, dass ich eine leichte Blutung hab. hab noch mal einen Test gemacht und der fiel negativ aus.

Was soll ich tun? Soll ich erst mal abwarten, was aus der Blutung wird (normale Mens oder doch nur Schmierblutung) oder direkt zum Arzt. Kann ja auch sein, dass ich nicht schwanger war (obwohl meine Brüste sehr geschwollen waren und ich schlimmes Sodbrennen hatte) oder nun einen Abgang hatte!

Was würdet ihr tun???? Bitte helft mir!!

Mein Mann ist heute leider nach Münster und kommt erst Freitag wieder...bin total unsicher was ich tun soll!

Vielen Dank vorab!

Beitrag von u_i_d 03.01.11 - 16:23 Uhr

Geh doch zum Arzt, so früh kann man sic nicht auf Sodbennen und geschwollene Brüste verlassen...

Beitrag von sarahcleo87 03.01.11 - 16:24 Uhr

Also ich würde bei meinem Doc anrufen und fragen ob du dich nicht mal vorstellen kannst!
Ich würde das nachscheuen lassen weist du nur vom sst das du in der 5ssw bist oder au vom doc?

Beitrag von rotkaepchen2010 03.01.11 - 16:28 Uhr

Leider bekomme ich erst einen Termin nächste Woche Montag. =(

Meine letzte Blutung hatte ich am 02.12. ... müsste also Mitte 5. Woche sein, oder?

Hab auch erst gedacht ich sei es nicht und die Sodbrennen kämen weshalb auch immer. Meine Brüste sind sonst nie "so", mein zyklus sehr regelmäßig mit 28 tagen und als der test noch positiv war...haben wir dann mal angenommen, dass es geklappt hat.

soll ich mal bis morgen anwarten und sonst noch mal direkt zum arzt gehen?? am tel meinte die sprechstundenhilfe, dass montag frühester termin wäre.

Beitrag von ferocia 03.01.11 - 16:24 Uhr

Huhu

Also selbst wenn Du einen Abgang gehabt hättest, der vor so kurzer Zeit stattgefunden hat, dann würde der Schwangerschaftstest immernoch positiv anzeigen, war bi mir nämlich genauso.

Wie sieht denn das Blut aus? Ist es eher dunkler oder helles Blut?

Kann es vielleicht sein, dass sich Dein Zyklus einfach nur verschoben hat?

Liebe Grüße#winke

Beitrag von rotkaepchen2010 03.01.11 - 16:31 Uhr

also das blut sieht so "mittel" aus...normalerweise ist es dunkler...aber wirklich hell ist es nicht...

ob sich mein zyklus verschoben hat, weiß ich nicht. ich bin eigentlich sehr pünktlich...so dass ich von tag zu tag schon richtig stutzig wurde.

mhhh...

Beitrag von ferocia 03.01.11 - 16:34 Uhr

Dann würde ich zum Arzt gehen....
Geh am besten gleich Morgen früh einfach so vorbei...

Beitrag von nickchen83 03.01.11 - 16:26 Uhr

Hy,
geh bitte zum Arzt. Wenn die dir morgens Blut abnehmen, können die dir bis abends sagen, ob dein Hormonspiegel nach SS aussieht und normal wäre für diese Woche.
Ich hatte auch Blutungen kurz nach dem ersten positiven SS-Test und auf dem US war noch nichts zu erkennen - somit musste ich aller 3 Tage zur Blutentnahme und viel hoffen....mittlerweile bin ich in der 32. SSW und alles ist prima. Die Blutungen haben nach ein paar Wochen aufgehört.
Übrigens: gerade zu Beginn (wie bei mir auch, weil ich es nicht abwarten konnte), war der SS-Test nur morgens positiv, weil da die höchste HCG-Konzentration im Urin ist.
Ich drück dich, alles Gute!
Nici

Beitrag von rotkaepchen2010 03.01.11 - 16:42 Uhr

ich denke ich werde morgen früh noch mal einen test machen. wenn er pos. ist dann fahr ich direkt zum arzt.

wenn nicht, dann lass ich es einfach...oder meinste mal soll auf jeden fall hin. kann es komplikationen geben???

Beitrag von nickchen83 03.01.11 - 18:17 Uhr

Ich würde auf jeden Fall zum Arzt, man macht sich doch sonst selbst wahnsinnig und schließlich will man doch wissen, was los ist....ich sollte Magnesium nehmen und Bettruhe halten. Utrogest habe ich erst nach dem Erkennen vom Herzschlag bekommen....

Mir wurde beim FA-Termin bei den ersten Blutungen gesagt, dass auf dem US nichts zu erkennen ist, jedoch die Schleimhaut aufgebaut ist und der HCG-Wert etwas zurück ist. Im Enddeffekt wurde ich 6 Tage zurückgestuft, also hier ist auch nichts passiert.

Falls hier noch Antworten wegen der Blutfarbe gekommen sind: bei mir war es hellrot. Anfangs dachte man, es kommt von einer Ektopie (Stück Muttermund nach außen gewachsen), in der 19. SSW hat sich dann herausgestellt, dass ich ein abgeblutetes Hämatom an der Plazenta hatte.

Alles Gute

Beitrag von rotkaepchen2010 03.01.11 - 17:28 Uhr

Hej Nici,

habe eben mal meinen FA angerufen. Er meinte ich solle morgen Mittag vorbeischauen wenn die Blutung nicht aufhört. Ich solle mich heute ausruhen. Es könnte sein, dass die Blutung wieder verschwindet. Wenn nicht soll ich morgen anrufen und mittags zu ihm kommen.
Wenn sie verschwindet solle ich einfach ruhig bleiben und dann nächsten Montag zum geplanten termin kommen.

hoffe so sehr, dass doch alles gut ist.....drück mir bitte die däumchen...

und dir viieeellll glück bei der geburt. wann soll es bei dir soweit sein??

lg#winke

Beitrag von nickchen83 03.01.11 - 18:24 Uhr

Guten Abend meine Liebe,

habe erst einmal auf deine erste Mail geantwortet und ich finde es richtig, dass du bei deinem FA angerufen hast.

Ich drücke euch so sehr die Daumen und mir läufts noch eiskalt den Rücken runter, wenn ich an dieses Gefühl von Ungewissheit von damals denke. Ich habe mir eine Spieluhr gekauft, sie mehrfach am Tag laufen lassen und viel mit der Maus geredet - von wegen: mach keinen Mist Bauchzwerg....und wenn der Kuchen spricht, gehorchen die Krümel *g*

Herje, die Geburt. Mittlerweile sind es nur noch 9 Wochen - Termin ist der 5. März. Die Zeit rennt so sehr und es ist alles noch so unwirklich...

Dann passt mal gut auf euch auf und auch wenn es schwer fällt: ruhig bleiben und positiv denken und halte dich bitte an die Bettruhe, da die Ursache der Blutung ja nicht geklärt ist.

LG, Alles Gute und gib mal Bescheid, wenn du mehr weißt....

Beitrag von rotkaepchen2010 04.01.11 - 16:46 Uhr

Hi Du,

also ich hab heute morgen noch mal meinen Arzt angerufen. Bin direkt hin und er hat direkt nen Ultraschall gemacht. er meinte, dass man vermutlich eh nichts erkennen würde, weil man erst ab der 6. Woche was sehen kann.
So war es auch...sah alles nach "normaler" Blutung aus.

Er hat dann aber auch noch nen Bluttest gemacht. Habe eben das Ergebnis bekommen. Leider negativ. Der Wert war kleiner 2, sodass er davon ausgeht, dass ich nicht schwanger war und der Test ein falsches Ergebnis geliefert hat. Da ich aber sonst immer so pünktlich bin und den pos. Test hatte, meinte er auch, dass ich vielleicht wirklich nen Abgang hatte...

Naja, ist wirklich sehr schade. Aber wir geben die Hoffnung nicht auf. Haben ja erst angefangen zu üben (3. ÜZ). Und wenn ein Jahr nicht ganz so erfreulich beginnt, kann es nur besser werden und super enden! =)

Wünsche Dir ganz viel Glück in den letzten Wochen und beim Finale.

Fühl Dich gedrückt und vielen lieben Dank für deine Hilfe und Ratschläge!!

LG Rotkäpchen =)

Beitrag von nickchen83 04.01.11 - 17:53 Uhr

Guten Abend,

geh mal vom positiven aus: du warst nicht schwanger und wer weiß, was mit dem Test los war, sonst hätte man noch anhand der Hormone etwas nachweisen können.

Und immer fleißig üben, üben, üben und nicht stressen lassen. Ich weiß, leichter gesagt als getan: bei jedem mal Herzeln dann der Gedanke, ok, morgen ist der Eisprung...am besten nicht planen.

Ich drücke euch die Daumen, dass ihr bald ein kleines Bündel Glück in den Händen halten könnt.

LG und danke fürs Glück wünschen...

LG,
Nici

Beitrag von escada87 03.01.11 - 16:48 Uhr

ich VERMUTE leider dass du einen natürlichen Abgang gehabt hast

hatte ich auch vor 1,5 Monaten und es war ähnliche wie bei dir nur dass ich den ganzen zyklus über Schmierblutungen bis Blutungen hatte


geh bitte zum arzt und vergewissere dich, lass dir Blutabnehmen um den HCG wert bestimmen lassen zu können