Meine Erfahrung mit One Step SST!!!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von carobienchen2512 03.01.11 - 16:48 Uhr

Hallo Mädels,
hatte vor zwei Tagen gepostet, dass ich einige One Step SST gemacht habe und ich bei genau 5 Stück (!) einen ganz leichten zweiten Strich als Ergebnis hatte. Die Freude war zuerst groß, danach hielt sich alles in Grenzen, der Clearblue digital zeigte mir dann am NMT "nicht schwanger" an und da war natürlich der Tiefpunkt angesagt, da ich von da ab schon wusste, dass mit diesen Tests irgendetwas nicht stimmen konnte. Voller Hoffnung, dass mich der Clearblue doch bescheißt #zitter kam dann heute meine Mens, bei NMT+3.

Ich möchte diese Aussage ganz sicher nicht pauschalisieren, aber wenn man schon einige Monate versucht ein Baby zu bekommen und man hält dann einen leicht positiven SST mit zitternden Beinen in den Händen, ist die Enttäuschung sehr sehr groß, wenn dann doch die Mens eintrudelt.

Also ich kann aus meiner Erfahrung sagen, dass ich zu diesen Tests nicht mehr greifen werde.

Schlagt mich nicht mit meiner Aussage, einige werden mir sicher zustimmen, bei anderen hat einfach das Ergebnis "positiv" gestimmt! Wollte damit einfach nur "meine Ansicht" und meine Entscheidung dazu schildern.

Ich wünsche euch allen ein weiteres fröhliches herzeln und hibbeln....

AUF IN DEN NÄCHSTEN ZYKLUS #verliebt#schwimmer#sex

LG
Carobienchen#winke

Beitrag von lucas2009 03.01.11 - 16:54 Uhr

Huhu,
mit OneStep habe ich keine Erfahrungen. Aberich habe letzten Monat ganze 4 Mal mit 10ern negativ getestet und dann doch positiv. Ich war tats. SS! Wurde leider ne FG in der 6. SSW.
Ich halte von diesem ganzen geteste vor NMT absolut nichts mehr. Die meisten würde Ihre Abgänge gar nicht bemerken, wenn sie nicht ständig testen würden vor NMT

Viel Glück weiterhin

Beitrag von carobienchen2512 03.01.11 - 16:58 Uhr

Meine Lehre die ich daraus ziehe ist, dass ich auch NIEMALS wieder vor NMT testen werde. Natürlich könnte es sein, dass es auch ein Abgang bei mir gewesen ist, aber ich glaube eher nicht daran, warum auch immer. Das mit Deiner FG tut mir wirklich sehr leid, es kommt einfach zu oft vor und man ist dieser Situation dann auch hilflos ausgesetzt.

Ich wünsche Dir von Herzen, dass es beim nächsten mal klappt! Immer positiv denken :-)

Beitrag von lucas2009 03.01.11 - 17:01 Uhr

Danke!
Also ich kann nur sagen, das mir sehr viele hier im Forum geholfen haben und ich sehr viel wirklcih positive Resonace bekommen habe. Mir hat das echt geholfen und mir gehts wirklich gut.
Bin schon wieder am hibbeln....

Hoffe du erholst dich schnell von der Enttäuschung. Das tut weh! Aber versuch nach vorne zu sehen. Auch deine Zeit wird kommen.

Viel Glück weiterhin.
Lieben Gruß

Beitrag von carobienchen2512 03.01.11 - 17:12 Uhr

DANKE.....das waren sehr liebe Worte. Ich werde nach vorne schauen. Habe mir nun auch Gelassenheit geschworen, denn alles andere bringt rein garnichts. Das Forum hier ist toll, man trifft viele wunderbare Menschen, allerdings habe ich bemerkt, dass es mich, je öfter ich mich hier rumtreibe, noch mehr aus meinem Gleichgewicht wirft. Das soll gegen keinen sein, aber vielleicht weißt Du in etwa, was ich damit meine ;-) werde mich auch ab diesem Monat hier ein wenig zurückziehen. Aber wie gesagt, wir drücken uns alle gegenseitig die Daumen, dann wird es gaaaaanz sicher.

Viel #klee auf ganzer Linie

Beitrag von lucas2009 03.01.11 - 17:28 Uhr

Ich habe mich schon sehr oft zurück gezogen und lande doch wieder hier. Der Trick ist auch eher die Innere Ruhe. Ich habe mir irgendwann gesagt, mehr als herzeln können wir nicht, den Rest muss Gott richten. UND siehe da, es hat geklappt...Wir herzeln auch nicht mehr nach Kalender. Klar guckt man wann ES ist, aber wenn wir keine Lust haben, dann lassen wirs. Verkrampftheit ist eben die beste Verhütung. iCh bin auch nach der FG, recht ruhig. Bienchen saßen deswegen auch nicht 100%ig.
Egal. Habe Freitag NMT bin jetzt doch etwas nervös.
Ich bin auch eher selten im Forum direkt, sondern chatte hier eher mit den "Freunden" die ich hier gefunden habe

Beitrag von siem 03.01.11 - 21:36 Uhr

hallo

sowas ist mies, muß aber nicht an den one-step liegen. bei mir waren sie immer richtig. negativ und positiv einmal an es+11 mit mittagsurin ein 25 und einmal bei es+10 mittagsurin ein 10ner.

aber ich hatte mal einen zyklus, da hätte ich wetten können schwanger zu sein und der cb plus zeigte an zwei tagen leicht aber deutlich positiv. einen tag später war der cb-digital negativ und an nmt+1 kam ziemlich dolle meine mens.positiv hat wohl gestimmt, aber dann war es nicht richtig eingenistet und ist mit der mens doch noch abgegangen. das passiert sehr oft und das ist ja die gefahr om vor-nmt-testen. und ein 10ner one-step kann eben auch mal früher anschlagen als ein cb-digital. vielleicht hats für die 10ner gerade gereicht, für den cb nicht und dann kam doch noch die mens.

lg siem