beginnende Mittelohrentzündung und Erkältung - Hausmittelchen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bri-di 03.01.11 - 16:51 Uhr

Hallo zusammen,
ich war heute beim Arzt und es wurde eine beginnende Mittelohrentzündung fest gestellt. Habe auch eine dicke Erkältung, mit Schnupfen, Husten, etc. Der Arzt wollte mir erst Bronchicum-Tropfen empfehlen, habe ihn dann darauf hingewiesen, dass da Alkohol drin ist. #klatsch Ich glaube, der war heute nicht so wirklich bei der Sache. Naja, ich nehme jetzt Sinupret-Tabletten, meine FÄ meinte, das wäre ok. Für alle Fälle hat mit der HNO auch noch ein Antibiotikum verschrieben, falls es nicht besser wird. Will das natürlich nicht nehmen und möchte über die alt bewärten Hausmittelchen versuchen, die Sache in den Griff zu bekommen. Habe ja jetzt Zeit dafür, bin bis Freitag krank geschrieben. Bisher mache ich 3x täglich Kopfbäder mit Salz und trinke Zitronensaft mit Honig in heißem Wasser. Und ich trinke täglich mindestens 3 Liter Tee.
Hat noch jemand Ideen und/oder Erfahrungen, was ich so machen könnte? Freue mich über eure Beiträge.
Danke und Liebe Grüße,
bri-di #winke (26. SSW)

Beitrag von daby01 03.01.11 - 16:58 Uhr

Kenne noch von früher diese eckligen Zwiebelumschläge für die Ohren, vielleicht hast du ne Hebi die dir noch was pflnzliches raten kann???
Guuuuute Besserung!!!!!

Beitrag von bri-di 03.01.11 - 17:01 Uhr

Hey, Hebi ist schon mal nen guter Tipp, die rufe ich doch morgen direkt mal an. ich vergesse immer, dass ich sie ja auch noch habe... #klatsch

Beitrag von daby01 03.01.11 - 17:10 Uhr

:-D auch dabei kann sie dir sicher helfen! :-D

Beitrag von -erdbaerchen- 03.01.11 - 17:54 Uhr

ich nehme zum inhalieren kamilian und salbei, ansonsten viel ruhe, ab und zu mal frische luft. und nasenspray hat sie mir nicht empfohlen. weil keine testergebnisse vorliegen, aber sie meinte es ist wahrscheinlich harmlos.
deswegen soll ich nasenspülungen machen, habe bis jetzt nur eine gemacht.
daran muss man sich erst gewöhnen.